Sonntag, 24. September 2017

Paris - dieses Mal nicht nur zum Vergnügen


REKLAME für eine Schule

Seit mich einmal so etwas wie ein Blitz traf, liebe ich Frankreich. Das mit dem Blitz war schon 1969 und ich begann, in meinem Kopf französische Wörter zu sammeln. In der 6. Klasse musste ich mich entscheiden, ob ich englisch oder französisch lernen möchte. Beides war nicht möglich, in der Polytechnischen Oberschule in Stralsund, denn die beiden Fächer wurden nur zeitgleich angeboten. Ich habe mich für die französische Sprache entschieden, hatte aber ein paar Probleme. Ehrgeizig war ich noch nie. Gelernt habe ich auch nicht gerne, ich war gewohnt, dass mir alles zufliegt. Ausserdem wusste ich, dass ich niemals nach Frankreich reisen kann. Oder bestenfalls im Rentenalter mal einen Antrag stellen darf, für eine NSW-Reise. NSW hieß Nicht-Sozialistisches-Weltsystem. Also eine Illusion.

Dienstag, 12. September 2017

NYC in Berlin und Heidi Klum bei LIDL


Dieser Beitrag enthält überraschenderweise REKLAME


LIDL *hm* und das mir! Ich lästere doch IMMER, wenn jemand bei Aldi eine Jeans und bei Bonprix einen Hosenanzug ordert. Alles China-Plaste. Habe ich nicht nötig! Nix Primark und Polyester steht seit Jahren in meiner Blogbeschreibung. 

Dann kam eine Einladung nach Berlin. Reisekosten und ein schniekes Hotel in Berlins schönster Mitte inklusive und dazu ein champagnerreiches Bloggerevent. Das ist ja nichts besonderes, davon gibt es gefühlt jeden Tag ein Dutzend zwischen Hamburg und München. Aber hier waren nur sehr weinige Blogger anwesend und die waren handverlesen. Es waren richtig "große Nummern" dabei. Erfreulicherweise bin ich mit meinen 1,83 m Länge und Größe 42 ja auch eine große Nummer - und so durfte ich das Ü 50 Segment abdecken!

Sonntag, 10. September 2017

Was hat Hannover, was alle haben sollten?




Reklame für einen Städtetrip


Als ich im März auf der CeBit war, kam ich per Zufall zum Stand der Stadt Hannover. Der Zufall hieß DURST, denn dort wurden gut gekühlte alkoholfreie Getränke feilgeboten. Die meisten Blogger (es war in Rahmen eines Bloggerevents) griffen wortlos zu und zuckelten weiter.

Ich fragte die Damen an dem Stand nach ihrem Ansinnen und bekam Infos, ein Infopaket und ein paar Gimmicks mit Hannover-Werbung. Und ein paar Wochen später bekam ich von der Hannover Marketing und Tourismus GmbH eine Sommer-Einladung in die Stadt.

Donnerstag, 31. August 2017

Meine Ü 50 Paris Tipps



Paris im August


Vorteile:
  • Sommerwetter
  • kaum Pariser
  • Verkehr wie sonst nur sonntags vor 8:00 Uhr

Nachteile:
  • Sommerwetter = nicht anders als bei uns
  • kaum Pariser = wenig Pariser Chic zu sehen
  • Touristenmassen an jedem Hotspot

Tut mit leid, wenn Du jetzt einen Cityguide erwartest. Ich muss Dich enttäuschen. Ich musste Ela auch enttäuschen. Und gleichzeitig habe ich sie überrascht.

Aber der Reihe nach: 
am 3. Februar 2017 bat mich Ela um ein paar Tipps, für ihren ersten Paris-Trip. Vier Tage im August waren geplant. Mir fielen sofort um die 20 Sachen ein, die sie sehen MUSS und 7 Sachen, die ein Tourist nie tun würde, wenn er das erste Mal in der Stadt ist, aber die ich ihr unbedingt empfehlen wollte.


Ich sah mich für die nächsten 2 Stunden an einer langen E-Mail schreiben. Recherchieren, Adressen heraussuchen, Beschreibungen machen. Weiterschreiben, ergänzen, ändern...

Und als ich so in Gedanken durch Paris eilte, schoss eine Blitzidee durch meinen Kopf: am liebsten würde ich Ela das alles selbst zeigen. Wir hatten schon gemeinsame Städteerfahrungen gesammelt, in Berlin, München und Hamburg. Da wäre Paris doch einfach die nächste Stufe.


Ich begab mich auf Flugsuche und fand für Elas Pariswochenende einen AirFrace Flug für unschlagbare 67,25 € aller/retour. Das ist ja ein Witz, dachte ich und ehe ich viel weiter nachdenken konnte, drückte mein rechter Zeigefinger auch schon auf den BUCHEN Klopp. Das war aber eine schöne lange Vorfreude!


Und nun ist es schon wieder lange vorbei! Wir hatten super schöne Tage und sehr viel Spaß. Ich war mit der Truppe absolut lecker frühstücken. Bei einer Hipster Restaurantkette, in die ich ohne Ela niemals gegangen wäre und es war sooooo gut! Ich habe noch nie vorher so viele Fotos vom Eiffelturm gemacht und meine letzte Fahrt auf der Seine war auch schon 20 Jahre her. 


Elas Eindrücke und die der anderen (Ela kam mit zwei Freunden) waren spannend für mich und haben auch meine Sichtweisen etwas verändert. Ich bin sonst eher selten so touristisch unterwegs. Und wenn, dann immer in Begleitung von Franzosen. Als 0815-Touri muss man allerdings schon richtig hart im Nehmen sein. Mon Dieu, wir haben Sachen erlebt! Da blieb uns vor Staunen der Mund offen und wir waren froh, dass wir nicht alleine waren. 


Der Ticketverkäufer für die Stadtrundfahrt im Bus überzeugte uns davon, ein Kombiticket inklusive Schiffstour zu kaufen. Wir taten es. Abends am Schiff wurden wir wie Tourist zweiter Klasse behandelt und willkürlich zwischen Stellzäunen eingepfercht. Ich denke in solchen Momenten immer an meine Lehre in der sozialistischen Landwirtschaft: da standen die Kühe auch lange und blöde im "Vorwartehof" und warteten auf's Melken. Tja, wir wurden auch gemolken - an der der Geldbörse. 


Im nächsten Monat bin ich wieder in Paris. Sehr viel länger und ganz alleine. Und natürlich nehme ich Dich auch wieder mit und natürlich gibt es auch wieder Fotos. Vielleicht mal aus einer ganz anderen Ecke als sonst... Bei den Säulen von Daniel Buren im Palais Royal war mir viel zuviel Andrang. Da versuche ich es wohl an einen Mittwochmorgen nochmal. Als Fotomotiv sind sie Streifensäulen nämlich einfach großartig!

Dienstag, 29. August 2017

Ich habe mich spritzen lassen

Ü 50 Reklame für Hyaluronsäure

 

Prof. Dr. Frank Liebaug und seine Patientin


Altern ist ein Thema. In Lifestyleblogs allerdings kein sehr beliebtes. Da schreibt Frau Bloggerin gerne, dass alle Welt sie grundsätzlich jünger schätzt, sie sich nicht um ihre Falten schert oder das Geburtsjahr wird gleich mal komplett korrigiert.

Als ich vor 5 Jahren hier online angetreten bin, war ich frische Ü 50 und nannte meinen Blog auch gleich so. Ich kokettiere nicht mit meinem Alter, ich akzeptiere es. Man kommt doch eh nicht an dieser Zahl vorbei. Leute kleben eben gerne Etiketten auf andere Leute und wenn es das Etikett „Alter“ ist.

  • Du hast Dich für Dein Alter ja gut gehalten.
  • Du siehst noch gut aus für dein Alter.
  • You're in such good shape!

Wer diese angeblichen Komplimente schon mal gehört hat, ist alt. Aber dagegen kann man ja heutzutage wohl etwas tun. Wenn man will :-) Sagt die Verjüngungsindustrie. Jeder soll das für sich selbst entscheiden - sage ich!

Sonntag, 27. August 2017

Sommeroutfit mit weissen Jeans und Herzchen

 


Reklame als Ü 50 Fotomodel


Von meinen Shootings für das Modehaus Meissner in Lübeck hat ja nun auch sicher jeder hier gehört. Auf Instagram und dem Blog von mymeissner.de sind schon wieder die ganzen Ü50 Outfits für's Sommerende zu sehen.

Donnerstag, 24. August 2017

Stoppelfrei - was für ein Gefühl



Reklame mit Gipsarm


Jetzt wird es haarig, oder eben enthaarig. Auch wenn die Tage wieder kürzer und Hosen und Röcke langsam wieder länger werden, soll meine sommerbraune Haut darunter gerne weiterhin glatt und haarlos sein. Daran habe ich mich gewöhnt. So mag ich es und nicht nur ich! Es ist auch nicht das erste Mal, dass ich darüber schreibe.

Mit schöner Regelmäßigkeit treffen Anfragen bei mir ein, ob ich nicht den neuen Silk-épil testen möchte. Und ich habe immer gleich JA gesagt. Denn ich schwöre bei Epilierern auf die Qualität von Braun.