Donnerstag, 22. November 2012

drei große buchstaben: MMM und eine bilderflut

allerorts weitet sich der logowahn aus. nicht nur auf tüchern und taschen prangen in großen lettern die namen der luxusmarken - da geht doch immer noch was! in der aktuellen instyle feiert man die weiterverbreitung des buchstabenwahns auf pullovern (kenzo) und schuhen. auch einige meiner taschen tragen aussen erkennbar ihren (marken)namen oder ein monogram, aber es gibt auch eine firma, die bisher nur mit ein paar stichen weissen heftfadens auskam.  


 auf meiner tasche oder deren hardware findet sich kein label

lediglich auf dem reißverschlußzipper der pochette

im inneren ist die zahl 11 sichtbar


schaut man sich die rückseite an der stelle mit den vier kleinen stichen an,
sieht man eben diese zahlenreihen

die uns dieser tage auf den großplakaten des schwedischen
bekleidungsriesen mit der heißen nadel begegnen

nach einigen mehr oder weniger spektakulären kollaborationen wie
2004 karl lagerfeld
2005 stella mccartney
2006 viktor & rolf
2007 roberto cavalli
2008 commes des garcons
2009 matthew williamson
2009 jimmy choo
2009 sonia rykiel
2010 lanvin
2011 versace
2012 marni
heiß es jetzt bei Hennes + Mauritz:
MMM
MAISON MARTIN MARGIELA - PARIS

daß der belgier das maison MM längst verlassen hat, wird nicht erwähnt. alles was in diesem monat bei H+M zu finden war, sind re-editionen seiner entwürfe. sie sind teilweise aus anderen materialien, aber etwas wirklich neues ist nicht darunter. kenner seiner collectionen werden sich erinnern ;) martin margiela wird gerühmt für seine sehr kreativen ideen, seine gewagten schnitte und für das recyclen des althergebrachten. selbst in seiner zeit bei dem französischen traditionshaus hermès, das ja eher eine sehr klassische linie fährt, waren seine designs äußerst beliebt und stets sehr gefragt. aus der H+M collection habe ich mir eine lederjacke und ein paar schwarze stiefel ausgesucht.
 

 ganz ohne logos geht es ja  dann doch nicht,
also kombinierte ich ein baumwolltüchlein von CHANEL zu der biker jacke


die preisgestaltung ist natürlich etwas anders, als man es sonst bei H+M gewohnt ist, denn für gut 450 € kann sich frau aus dem normalen sortiment einmal komplett von kopf bis fuß einkleiden und hat dann noch immer geld für accessoires übrig. aber das haus MMM verwendet auch andere materialien, als man sie sonst bei hasi + mausi findet. und was mich noch sehr positiv überraschte: die produktionsorte sind nicht vietnam oder bangladesch, sondern meine stiefel wurden in europa (portugal) gefertigt. sie sind sehr gut verarbeitet und sehen einfach schön aus, das leder fühlt sich wertig an und sie riechen so gut. und auf den fotos machen sie auch eine gute figur.





sie sind auch nur vermeindlich absatzlos: innen haben sie einen versteckten ca. 3 cm hohen hacken, damit laufe ich sehr bequem. und auf hohe absätze musste frau bei diesem stiefelkauf trotzdem nicht so ganz verzichten. sie werden nämlich mitgeliefert - als kette :)



*hm* diese kette werde ich sicher nur zu sehr ausgewählten events tragen. vielleicht wird ein absatz zu einem schlüssenanhänger und der andere hängt mal als deko an einem geschenk?

mir fällt sicher etwas dazu ein...

Kommentare:

  1. Hallo,
    die Stiefel sehen ja wirklich witzig aus. Komischerweise habe ich diesmal von der Zusammenarbeit wesentlich weniger mitbekommen, als bei den jeweiligen Partneraktionen zuvor.
    Schön ausgesucht und die Idee die Kleidung auf einer Schneiderbüste zu drappieren gefällt mir auch.
    VG Sunny

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sunny,

    ich freue mich, dass Du durch meinen Blog gestöbert. bist. Die Stiefel sind meine absoluten Lieblinge geworden. Ich hatte sie mal bei einem Fotoshooting an und habe mich sehr gewundert, wie vermeindlich absatzlose Stiefel meine Beine "verlängert" haben. *hm* ja, meine Schneiderpuppe - vielleicht traue ich mich auch irgendwann an Outfitpostings am lebenden Objekt. Dazu müsste ich aber erst einen anständigen Selbstauslöser anschaffen, denn ich möchte meiner Umwelt nicht mit Knipswünschen auf den Zeiger gehen. (außerdem kann es mir eh keiner recht machen, da muss ich schon selber ran).
    Schöne Grüße aus Berlin!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Bä... darf ich das hier schreiben?
    Ich habe dummerweise erst nach dem Absenden des Kommentars entdeckt, dass der Post schon aus dem letzten Herbst stammt....
    Das ist auf der Ü30 Blogger Seite Dein "neuester" Post gewesen.
    Fotos wo ICH mit mir zufrieden bin, mache ich zu 90% mit dem Selbstauslöser, wenn ich Zeit und Muse dazu habe.
    VG
    Sunny

    AntwortenLöschen

Ich freue mich darüber, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt.
Er wird nicht gleich hier erscheinen, aber ich schalte ihn so bald wie möglich frei.

Deine Fragen werde ich auch sehr gerne per E-Mail beantworten.
Schreibe einfach an:
uefuffzich@gmail.com

Vielen Dank und liebe Grüße!
Bärbel ☼