Donnerstag, 27. Dezember 2012

en vogue ist, was in der VOGUE ist

eigentlich lese ich diese vielen bunten hochglanzzeitschriften nur noch ab und zu in den diversen wartebereichen, in denen frau so monatlich regelmäßig herumwartet und in denen es bis heute noch kein wi-fi gibt. viel lieber würde ich mein telefon oder gleich das tablet zücken und etwas nützliches tun. vielleicht gleich mal etwas bloggen? – machmal jedoch, wenn die abende vielversprechend lang sind und verprechen besonders kuschlig zu werden, kaufe ich mir schon mal eine INSTYLE oder eine VOGUE und wenn die französische ausgabe gerade nicht greifbar ist, darf es auch gerne das deutsche heft sein.

das ROT auf dem titelbild zog mich sofort magisch an – keine frage. dann war da noch unter knisterndem zellophan eine beilage und schon gab  es keinen widerstand mehr. raus die 6 euro und rein in den sack mit der dicken VOGUE. viele sagen, sie mögen die ganzen werbeseiten nicht. ich mag sie! weil ich einfach immer irgendetwas finde, das mir gefällt.  eine marke,  ein paar schuhe, eine tasche, ein model (derzeit ist ARIZONA MUSE meine favoritin, ihre bilder für louis vuitton sind einfach zauberhaft)  oder ein fotograf hat sich besonders mühe gegeben oder jemand hatte eine ganz besondere idee für eine produktstory. ich tauche ab in den schönen schein und träume…meist gefällt mit dann das teuerste stück, aber das bemerkt man ja erst nach einer entsprechenden recherche. zuerst sind da nur die schönen bilder. und dann die empfehlungen. ich habe es gerne, wenn ich eine seite vor mir habe und dann denke: „das brauchst du nicht kaufen…hast du schon genug davon – wenn nicht sogar besser!“ so ging es mir jetzt bei den schönen grob gestrickten pullovern für den winter. da kam seit jahren immer mal ein neuer dazu und jetzt bin ich wirklich rundum versogt. ich freue mich und denke: „schon wieder richtig geld gespart“ , mal blättern, wie es weitergeht… 

HERZERWÄRMEND soll es weitergehen, mit wild gemusterten pullovern.  da winke ich ab, das ist so gar nichts für mich. ich trage die dinger am liebsten UNI – das höchste der gefühle sind ein paar streifen oder vielleicht mal ein  einfaches (zopf)muster.  motive oder prints sind nicht meine wellenlänge, da ich ja oft und gerne bunt gemusterte tücher trage.
beim nächsten thema MASCHEN + FELL bin ich aber wieder gerne dabei, auch wenn ich weiß, daß man sich mit den weichen tierhaaren an der winterbekleidung in unseren gegenden keine freunde macht.



meine derzeitige lieblingsjacke ist von MARCCAINE sport und in kombination mit einer weißen bluse (heute von HAWES & CURTIS - da sind sie auch gerade im SALE für 19 GBP) wurde die strickjacke bei mir in diesem winter sogar für "bürotauglich" erklärt..

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich darüber, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt.
Er wird nicht gleich hier erscheinen, aber ich schalte ihn so bald wie möglich frei.

Deine Fragen werde ich auch sehr gerne per E-Mail beantworten.
Schreibe einfach an:
uefuffzich@gmail.com

Vielen Dank und liebe Grüße!
Bärbel ☼