Freitag, 20. September 2013

ALLES WAS ICH WILL - ich habe die Wahl - endlich!

Wählen gehen Ü50 - ich habe die Wahl


Es gab eine lange Zeit in meinem Leben, da hatte ich keine andere Wahl, da gab es enge Grenzen und meine Aussichten waren trübe. Natürlich hat mich diese Epoche sehr geprägt hat, doch als sie endlich vorbei war, wurde ich neu geboren! Ich riß alle Mauern in meinem Leben ein und beschloß, nur noch das zu tun, was ich will. Das ist nicht immer einfach............................................................................
.....schon gar nicht für die anderen :)

Kann jemand mit den kyrillischen Buchstaben nix anfangen?
Auf dem Moskauer Karl Marx Denkmal steht sein Aufruf:

PROLETARIER ALLER LÄNDER VEREINIGT EUCH

Und vor dem Denkmal stehe ich mit seltsamen Gesichtsausdruck,
einem Tuch von Louis Vuitton am Hals, einer Tasche von Balenciaga über der Schulter
 und mit zwei Chanel Tüten in der Hand!
*aua*
SORRY KALLE!
Aber vielleicht hast Du bei Deinen Paris Reisen Herrn Vuitton ja sogar getroffen.
Wenn ich mir Eure Geburtsjahre so ansehe (1818 und 1821) liegt das ja nicht so fern!


Jetzt habe ich die WAHL und klar doch, dass ich WÄHLE. Da ich an diesem Wochenende wieder reiselustig bin ( BERLIN- HAMBURG - BREMEN - BERLIN), kam für mich nur Briefwahl in Frage. Die halbe wählende Nation machte das wohl, wie man hörte, wer weiß also, wie lange das noch so gutgeht! Ich wählte also...

...geheim daheim und sage hier ich auch nix...


...ich habe auch nicht das Bärchenorakel befragt!


"Kuckuck" rief die fast schwarze Lakritzschnecke und tarnte sich hinterrücks als vorwitziges Bundestagsdiagramm. Die andere Hälfte fiel meiner plötzlich einsetzenden Freßattacke zum Opfer. Und dann drängten sich ein paar Flaschen in den Vordergrund...


...aber das ist nur ungefährliche Gummi - Cola!

Was ich Euch unbedingt noch zeigen möchte, ist dieses vieldiskutierte Riesenplakat am Berliner Hauptbahnhof - daran kam man ja gar nicht vorbei. Der Wahlkreis dieser Herz-Dame ist meine Heimat Vorpommern, mehr verbindet mich nicht mit ihr.


Allerdings komme ich nicht umhin, ihre Werbeagentur zu dem echt großartig gelungenen Plakat zu beglückwünschen! Tolle Idee, tolle Umsetzung, tolle Fleißarbeit. Ich habe lange staunend davor gestanden und mir die Hände beguckt!




DANN WÄHLT MAL SCHÖN!



Kommentare:

  1. Liebe Bärbel,
    so hab ich's auch gemacht und schon vor einer Woche gewählt. Nicht wählen kommt für mich gar nicht in Frage, auch wenn's mir dieses Jahr schwer fiel. Zum Glück gibt es immer eine Alternative.
    Über das Geschick der Marketingstrategen der Herzdame habe ich mich auf der Fahrt durch Deutschland immer wieder gewundert. Sieht sie im TV doch immer gleich aus. Auf den Plakaten konnte man von Nord nach Süd jeweils eine ganz andere Person bestaunen: gutmütiges Muttchen war geboten, patente Macherin, knuffiger Kumpel oder hier in BAY leicht verschämt "ich bin auch noch da"-lächelnd.
    Froh bin ich aber, wenn in der nächsten Woche die Wahlplakate, egal von wem, wegkommen. Sie haben die Stadt schon sehr verschandelt.
    Lieben Gruß und schönes Wochenende!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,
    Muttis Wandlungsfähigkeit habe ich in der Tat noch nicht bemerkt. Mir ist aber aufgefallen, dass es gut tut während der Plakatierung mal die Stadt zu wechseln, dann ist das Auge nicht ganz so gelangweilt. In Berlin sind schon viele ab- und umgefallen und es ist eher Wahlmüll als Wahlwerbung.
    Grüße aus HH
    Bärbel

    AntwortenLöschen

Ich freue mich darüber, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt.
Er wird nicht gleich hier erscheinen, aber ich schalte ihn so bald wie möglich frei.

Deine Fragen werde ich auch sehr gerne per E-Mail beantworten.
Schreibe einfach an:
uefuffzich@gmail.com

Vielen Dank und liebe Grüße!
Bärbel ☼