Dienstag, 1. Oktober 2013

BARENIA zum tragen, streicheln und riechen


BRAUN?
so richtig sattes braun? nun ja, braune haare und brauen augen können sehr schön sein, aber ich gebe zu, dunkelbraun ist nicht gerade meine lieblingsfarbe. nicht bei schuhen, nicht bei schmuck, auch nicht bei bekleidung und doch es gibt es bei mir ein paar feine braue teile, die ich bunt kombiniere.
BRAUN!
braun macht mich allerdings bei leder froh! sowohl ein dünnes und leicht glänzendes ziegenleder an einer balenciaga tasche, als auch das dicke bubbelige leder einer fendi spy habe ich sehr gerne. ich mag auch das helle, fast noch weisse cuir vachetta, das man an neuen LV taschen findet, die noch nie sonne sahen. noch besser allerdings das braune NOMADE leder, das zugleich auch das empfindlichste bei vuitton ist. trotzdem habe ich ein paar kleinteile daraus in dauerbenutzung und träume weiter von einer solchen tasche.
da fragt man sich: geht es denn noch besser? ja leute, es geht - denn da wäre noch mein absolutes schönstes warmes braunes lieblingsleder. ein leder, das mich wirklich rundum GLÜCKLICH macht. es ist das feinste kalbsleder, das bei hermès für tragehilfen und kleinlederwaren verwendet wird und des trägt den klangvollen namen BARENIA. 

die häute sind makellos, ungefärbt mit einem natürlich satten ton (es gibt dieses leder auch farbig, aber das ist heute nicht thema) und es hat eine feine und eigentlich ganz glatte und trotzdem leicht samtige oberfläche. schwer zu beschreiben, schwer zu fotografieren, aber gut zu fühlen!
die allererste schramme oder der erste fingernagelkratzer tun zwar dem leder nichts, aber dem taschenbesitzer etwas weh. nach ein paar jahren und unvoreingenommener benutzung entfaltet dieses leder seine einzigartige patina und es wird in der tat mit den jahren immer schöner und nichts kann dieser schönheit etwas anhaben. dazu kommt noch ein feiner unverkennbarer lederduft. wenn man ein braunes produkt mit weissen nähten sieht und nicht genau unterscheiden kann, ob es sich um barenia oder ein anderes leder handelt, hält man einfach seine nase daran und schon ist es klar.
leider weiss ich nichts über die herstellung (gerben), die namensentstehung oder die genaue verarbeitung dieses naturmaterials, ich kann nur sagen, dass es mich happy macht und euch meinen sherpa zeigen, der mich auf städtereisen treu begleitet, denn rucksäcke sind zwar nicht immer wunderschön anzusehen, sie können in der vollen metro die mitreisenden endlos nerven, aber sie haben durchaus unterwegs in der welt eine praktische seite, der ich mich nicht verschliessen kann!
  


parka = levi's
anhänger = roßhaar
sherpa-oberstoff = crinoline

das war es mit

BRAUN?
 noch nicht ganz, denn ausserden liebe ich nämlich süße mandeln - aber mehr dazu ein anderes mal.

Kommentare:

  1. Dieses Leder finde ich auch toll liebe Üffi und mein großer Traum ist ganz bestimmt mal eine LV-Tasche zu besitzen und eine von Prada. Aber das kommt schon noch :-) Wenn ich groß bin, ähhh ich meine, wenn meine Kinder groß sind :-) dann... ja dann... ;-) ;-)
    Einen tollen Tag wünsche ich Dir und schick Dir ganz liebe Grüße in die Hauptstadt, Conny
    A Hemad und a Hos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann fang schon mal das Sparen an. Teenager sind teuer, richtig teuer. Ausgehen, Klamotten, Urlaube, Führerschein, Instrumente. Derweil brauchts ein neues Familienauto.....
      Zum Glück träum ich nicht von so einer Tasche. Aber von einem richtig großen USA Urlaub nächstes Jahr.
      LG Sunyn

      Löschen
    2. USA Urlaub klingt auch super! Und Du hast unbedingt recht, wenn schon USA, dann richtig groß. Alleine die Planung muss ein Vergnügen sein. Ich schaffe sowas nicht, mir kommen mit schöner Regelmäßigkeit Taschen dazwischen ;)

      Löschen
  2. Liebe Conny, und ich fand Deine weiße Tasche zu der grünen Bluse sehr fein! Viele mögen keine weissen Taschen, ich kann das gar nicht verstehen, die passen doch immer, wenn man ein anderes weisses Stück am Leib hat. Ausserdem ist man ist immer chic! Ja, sei entspannt, kommt Zeit, kommt Tasche! Und sicher begegnen Dir auch noch andere Taschenträumchen mit der Zeit...liebe Grüße in den Süden!

    AntwortenLöschen
  3. Hui... das war jetzt ein Act, bis das Kommentierfenster erschien. Frag mich nicht, wie ich ihn doch noch herbekommen habe.
    Ich sehe das ähnlich, mit dem braun wie Du. Genau dieses Braun mag ich "eigentlich" nicht. Aber in Taschen oder Stiefelform dann doch wieder. Sehr hübsche Stücke.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  4. jetzt hat das system meinen kommentar auch verschluckt. liebe sunny, kannst du mir bitte mitteilen, was genau das problem war? der kommentarknopf war da, aber das fenster nicht gleich sichtbar? mit welchem browser bist du unterwegs. es wäre schön, wenn du mir das schreibst, gerne auch per PN im forum oder hier via e-mail. so kann es doch nicht weiter gehen. das schreckt doch fürchterlich ab, wenn das mit der kommunikation nicht klappt.

    danke und liebe grüße
    üffi

    AntwortenLöschen
  5. Genau meine Rucksackhaltung. ;-) Da ist ein Rucksack - eigentlich - witzlos ;-)
    Aber ich brauch' auch viele kleine Außen- und Seitentaschen ... und reines Leder wäre mir an sich schon zu schwer. Doch dieser ist ja mit Stoff, wenn ich das richtig sehe.

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich brauche jetzt auch einen großen, leichten. Innentaschen ja, Aussentaschen nein - die wecken Begehrlichkeiten! Möglichst mit Hüftgurt und Schulterpolstern.

      Mein Sherpa ist ganz klein, wirklich nur für Geld, Tempo, Lippenstift, Handy, Powerbank und Schlüssel. Der "Stoff" ist Crinoline - gewebtes Rosshaar. Nicht leicht, aber sehr besonder.

      Liebe Grüße gerne nochmal!
      Bärbel ☼

      Löschen

Ich freue mich darüber, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt.
Er wird nicht gleich hier erscheinen, aber ich schalte ihn so bald wie möglich frei.

Deine Fragen werde ich auch sehr gerne per E-Mail beantworten.
Schreibe einfach an:
uefuffzich@gmail.com

Vielen Dank und liebe Grüße!
Bärbel ☼