Mittwoch, 9. Oktober 2013

Mein buntes Berlin - FESTIVAL OF LIGHTS 2013 - Tag 1


Heute ging es los, bis zum 20.10. werden in Berlin verschiedene Gebäude und Sehenswürdigkeiten in phantastisches Licht getaucht. Ein milder Abend in Berlin und die ganze Stadt war auf den Beinen. Ich kam ganz vom Norden der Stadt und wollte in den Süden, in mein Kloster. Da sah ich von der Stadtautobahn den Funkturm blau und rot leuchten und wusste: die nächste Abfahrt ist meine! Obwohl ich keine Kamera dabei hatte, wollte ich wenigstens gucken gehen. Also Kaiserdamm raus und auf der Kantstrasse sah ich schon einen megadickem Laserstrahl über Charlottenburg. Schnell an der Ecke Uhlandtrsse rechts rangefahren und dann doch das erste Handy-Foto gemacht:


Der Strahl kam nicht vom Kantdreieck - der war noch viel weiter weg! Also fuhr ich immer darauf zu und vor dem Waldorf Astoria konnte ich nochmal fix halten, da sah ich auch seinen Ursprung: 


 
Ich war wohl die einzige, die ohne Kamera und Stativ unterwegs war, denn eigentlich wollte ich ja schnell heimwärts um meinen Koffer packen, aber davor drücke ich mich immer, so gut ich kann. Da es ketztendlich ausser mir ja doch keinen tut, muss ich das gleich noch erledigen. Ich fuhr schnell den Ku'damm rauf, denn am Cinema Paris ist auch noch eine Lichtinstallation:


Dann weiter gen Süden an der Siegessäule vorbei - naja, ich habe auch dort nochmal angehalten. Erst fiel ein güldener Sternenregen von der Göttin auf die Säule, dann  drehten sich bunte Spiralen darumherum und plötzlich rankte sich eine grüne Kletterpflanze nach oben, der nach und nach rote Blüten wuchsen. Ein tolles Schauspiel! Mit dem Handy nur ungenügend einzufangen, aber als ersten Eindruck wollte ich die Bilder unbedingt für Euch mitbringen!



Der Potsdamer Platz war voller Menschen, die sich das Schaupiel gleich am ersten Tag nicht entgehen lassen wollten. An der roten Ampel schoss ich ein schnelles Bild: eine Blumenistallation, dazu eine riesige Diskokugel, deren Geglitzer einen karfunkelnden "Lichtfall" über die Szenerie giesst.
 

Es war dort leider absolut kein Halten möglich, ich musste weiter. Natürlich möchte ich noch bessere Fotos machen. Und vielleicht auch wieder bei verschiedenen Lichtspielen mitmachen - so wie auf dem ersten Bild ganz oben vom letzten Mal oder wie das schwarz-weisse mit meiner ALMA Tasche hier unten.

So werde ich in der nächsten Woche auch noch zum Dom und zu den anderen spektakulären Plätzchen in der Stadt fahren und dann schauen wir mal, was ich mitbringe! Hier noch ein, zwei alte Impressionen:


Kommentare:

  1. Liebe Bärbel, ein Highlight vor dem Schlafengehen, nur konte ich so spät keinen Komentar mehr abgeben. Sooo schöne Bilder. Und alle mit dem Handy? Ohne Filter? Wunderschön! Ich habe den Bericht direkt weitergeleitet. Bin gespannt auf die nächsten Licht-Bilder. Davon kann ich hier im Schwarzwald natürlich nur träumen... (Im Augenblick mit Schnee..) Danke, für's dabei sein können. Liebe Grüße nach Berlin. Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Spektakel, das würde ich mir auch gerne anschauen! Die Handy-Bilder sind gar nicht schlecht geworden. Ich bekomme sie mit meiner Kamera bei Nacht nicht so gut hin. Die Farben sind großartig.
    Bin mal gespannt, was Dir noch so über den Weg läuft die Tage.
    Gruß aus dem tiefen Süden!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Oooooh, wunderschöne Fotos. Wir haben dieses Lichterfest auch noch am Rande mitbekommen- der Leuchtturm war spannend angeleuchtet.

    Tut mir leid, aber der Lidschatten ist nicht mehr in Berlin gekauft, sondern in der Heimat im hohen Norden als ich im Budni schnöde Taschentücher kaufen musste- der hat sich nur mit aufs Foto geschmuggelt, weil es sich ebenfalls um Naturkosmetik handelt...
    Aber darf ich neugierigerweise fragen, um was für ein Waschmittel es sich handelt? Du hast mich nämlich echt neugierig gemacht...

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen AW,
    hab Dank für Deinen lieben Besuch hier bei mir! Ich bin so neidisch auf Eure Budni Filialen! Sauber, ordentlich, gut sortiert, schön blau und weiß und immer so nette Verkäuferinnen mit hanseatischem Akzent. Das Waschmittel heisst AMYTIS, man kann es auch bei den Amazonen kaufen, aber mein Waschmittel kaufe ich dann doch noch nicht online :) Ich benutze es seit drei Jahren uneingeschränkt für alle Kaschmirsachen (in der WaMa) und auch für die Kaschmir/Seidentücher (Handwäsche in der Wanne). Ich habe das Konzentrat und das reicht ewig! Kann es also wirklich empfehlen und wenn es alle ist, habe ich einen guten Grund, nach HH zu fahren!
    Liebe Grüße aus Berlin!
    Üffi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich darüber, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt.
Er wird nicht gleich hier erscheinen, aber ich schalte ihn so bald wie möglich frei.

Deine Fragen werde ich auch sehr gerne per E-Mail beantworten.
Schreibe einfach an:
uefuffzich@gmail.com

Vielen Dank und liebe Grüße!
Bärbel ☼