Dienstag, 15. Oktober 2013

Shopping - in der Stadt oder auf dem Sofa?



Moppi, Annemarie, Heidi und Sunny haben die Fragen zum Kaufverhalten schon beantwortet und Sunny hat uns Ü30 Blogger eingeladen, mitzumachen. Es kann ja nicht schaden, einmal laut über seine eingefahrenen Shoppinggewohnheiten nachzudenken.

Kaufst Du lieber im Laden oder online? Ich kaufe viel lieber in Läden! Gerne hier in der Stadt, wo man mich kennt, wo es dann wirklich ein Shoppingerlebnis in aller Ruhe wird. MIENTUS for woman in der Schlüterstrasse ist dafür sehr zu empfehlen. Ich probiere gerne und viel an - verbringe ganze Samstage damit und habe Spass daran, die neuen Collectionen zu entdecken. Bei Bekleidung bin ich sehr gerne mit einem Freund oder einer Freundin unterwegs, weil sie mich ehrlich beraten. Bei Taschen weiß ich immer genau, was ich will, das kann ich schon ganz alleine ;).

 
Doch auch ich gehe mit der Zeit und kaufe derzeit viel mehr im Netz als in der Stadt. Der Paketmann ist mein bester Freund, er liefert ins Büro! Kosmetik, Parfum, Taschen, Tücher... aber auch Blusen direkt aus UK vom Shop des Herstellers z.B.
 
 
Ich habe noch nie bei Zalando bestellt, war andererseits auch noch nie bei COS. Generell ist es eher selten, dass ich etwas suche/brauche, weil ich eigentlich immer dabei bin, auf etwas bestimmtest zu sparen. Manchmal kommt mir etwas dazwischen - das sind dann die unüberlegten Spontankäufe. Die passieren online oder im realen Leben, das macht kaum einen Unterschied.
 

An welcher Produktgruppe kannst Du nicht oder nur schwer vorbeigehen, ohne etwas zu kaufen? Ich kann sehr gut an allen Produktgruppen vorbeigehen, das ist mir wirklich alles völlig schnuppe. Denn, wie gerade oben beschrieben habe, ist in meinem Kopf immer ein nächster großer Wunsch, auf den ich spare und da lasse ich normalerweise keinen "Kleinkram" dazwischen kommen. Da verzichte ich echt jahrelang auf eine Uhr, um mir irgendwann mein "Traumteil" zu gönnen. Ich kann während der Zeit allem widerstehen und sehr geduldig warten. Manche Wünsche erledigen sich ungekauft von selbst und manche warten ewig auf die Erfüllung. Ich habe eine Schwäche für Taschen und Tücher - ein bestimmtes Tuch steht derzeit ganz oben auf meiner Wunschliste, aber das Sparschwein muss noch etwas fetter gemästet werden... 


Gehst Du mit Liste einkaufen oder stöberst Du lieber? Eine Liste habe ich nur im Kopf. Derzeit mit nur einem praktischen Produkt darauf: ich hätte nämlich sehr gerne eine kurze blaue Daunenjacke, mit Reißverschluß, mit verschließbaren Taschen, mit Kapuze und auf keinen Fall mit Klettverschlüssen. Wenn ich ein Produkt im Kopf habe, weiss ich auch genau, wie es sein soll. Dann suche ich solange nach dem perfekten Teil und mache keine Kompromisse mehr. Ich fand bei Burberry einen Daunenjacke, die fast perfekt war - allerdings zum knöpfen. Obwohl sie über 60 % reduziert war blieb sie hängen (die Überlegungen zogen sich sicher 20 min hin) - aber ich kenne mich: ich würde weiter suchen bis ich die perfekte Jacke aus meinem Kopf hätte. Herumstöbern tue ich, wenn ich mich nur umsehen will. Möchte ich etwas bestimmtes kaufen, gehe ich gezielt vor.

 

Kaufst Du meist aus Gewohnheit nach oder probierst Du ständig neues? Ich bin sehr treu. Produktreu und vor allem markentreu. Ich habe meine Läden für Taschen, Schuhe, Schmuck selbst für Schirme, Handschuhe etc. Ein Beispiel: ich liebe Seidentücher mit den Maßen 90 x 90 cm. Kaufe dieses aber nur von Christian Lacroix (leider nur noch vintage bei eBay zu bekommen) Hermes oder Louis Vuitton. Auch wenn es bei Chanel welche gibt oder bei Prada oder vielleicht die von Moschino gerade mega angesagt sind, das alles reizt mich NULL - ich habe meine Vorlieben und weiche nicht davon ab.  Bei Parfums ebenso. Seit Jahrzehnten die gleichen Düfte. Periodisch kommt mal  etwas neues dazu, manches davon wird nachgekauft, andere Lieben gehen vorüber. 
 
 
 
Bei Kosmetik ist das ganz anders. Das würde ein Roman werden - die "Schmiere"-Ecke lasse ich heute aussen vor.
 
 
Immer wenige Teile, aber dafür öfter oder lieber einmal Großeinkauf? Immer nur das eine Teil, was ich gerade benötige, was nachgekauft werden muss oder was aktuell gewünscht wird. Großeinkäufe gibt es hier nur bei Socken, Unterhosen und Unterhemden oder bei extremen Gewichtsveränderungen. Ich habe auch oft sehr lange Pausen zwischen meinen Shopping - Anfällen.
 
Teuer = besser? Bevorzugst Du High-End oder Drogerie? Oder vielleicht eine bunte Mischung? Gibt es eine Schmerzgrenze für den Preis eines Produkts? Definitiv der erste Punkt. Meine Schmerzgrenze ist in den letzten 10 Jahren extrem in die Höhe geschnellt. Ein Parfum für über 200 € finde ich heute noch übertrieben, fragt mich mal in 5 Jahren. Ich habe auch schon 160 € für einen Duft ausgegeben. Spontan, ohne vorherige Internetrecherche, die mir vielleicht 50 € gespart hätte. Das ärgert mich nicht. Wenn mir etwas richtig gut gefällt, kaufe ich es und warte nicht auf ein Schnäppchen.

 
 
Beeinflussen dich Posts, Reviews oder Testberichte auf Blogs, um ein Produkt zu kaufen? In der Tat, das tun sie. Egal ob eine Haarbürste, ein Nagellack, ein Serum für das Wachstum von Wimpern, ein Augenbrauengel, ein Mascara, ein Ring - ich sehe in Foren oder auf Blogs sehr oft tolle Sachen, bei denen neue Wünsche geweckt werden.
 
Ein Beispiel? Kennt Ihr den ARTY Ring von Yves Saint Laurent. Ich sah ihn auf mehr als einen Blog und musste ihn sofort im Shop ansehen gehen. Es war zu groß für meinen Spinnenfinger und blieb im Laden. Danach kam der Hype um den B ZERO von BVLGARI. Das Ergebnis ist zu sehen:
 

 
Liest du dir vor dem Kauf die Inhaltsstoffe der Produkte durch und lässt ggf. ein Produkt im Laden, weil dir die Inhaltsstoffe nicht zusagen oder es z.B. Silikone, Parabene etc. enthält? Ja, ich lese immer - auch bei Lebensmitteln. Ich lese auch die Gebrauchsanweisungen technischer Geräte. Ich will alles genau wissen und ich will keinen abgepackten Schinken mit Zucker oder Zahncreme mit Saccharose! Ich will keine Schuhe, die innen aus PVC sind und auch keinen Alltags-Pullover, den ich nicht waschen kann. Bei Einkäufen kann ich auch sehr sachlich sein, aber nicht immer.
Bevorzugst du Naturkosmetik oder konventionelle Kosmetik? Ich hatte schon diverse Versuche mit NK, habe immer noch Weleda Rosenöl im Schrank oder etwas von Dr. Hauschka für nach dem Sonnenbad. Aber grundsätzlich habe ich es lieber konventionell und nicht unbedingt von DM, es sei denn es steht CARMEX darauf.
 

Sprechen dich die Limited Editions mehr an als das Standardsortiment? LE ist für mich ein Zauberwort. Eine nummerierte Taschenkollektion von Louis Vuitton? Ich bin natürlich  dabei! Limitierte Farben bei den LV Leoparden Tüchern? Gekauft! Chanel Nagellacke, die nur in den USA erhältlich sind? Gejagt! TOD's Special Edition in Zusammenarbeit mit FERRARI: MUST HAVE! Die neue Jupiter Jones CD als Fan Edition? Platz 1 der Geburtstagswunschliste! Und nach weiteren Beispielen müsste ich nicht lange suchen. Mit LE's hat man mich definitiv immer gleich am Haken!
 

Besitzt du Back-ups von Produkten, weil sie z.B. limitiert waren? Ja, natürlich - denn, habe ich mich an etwas gewöhnt, geht es doch nicht mehr ohne! Ich habe Back-Ups von Lippgloss, iPhone Hüllen, Parfum (das heute andere Inhaltstoffe hat, als von 2009 - DANKE Europe!) Nagellack, Leopardenschals, Puder, sogar von Schuhen. Und wenn mir ein Muster gefällt (limitiertes Graffiti bei Vuitton) habe ich gerne  die ganze Serie komplett.


Da muss es manchmal sogar ein Taschen ein Back-Up sein,
aber nur, wenn es wirklich die ganz große Liebe ist!

 
UND? Wie sieht es mit Eurem Kaufverhalten aus? Wenn Ihr Lust habt, schreibt es mir bitte hier bei den Kommentaren hin oder verlinkt Euren eigenen Blog unten. DANKESCHÖN!

Kommentare:

  1. Servus,
    hier Teil 1
    Sonnenblume hat auch schon mitgemacht. http://sonnenblumetauscht.blogspot.de/2013/10/extrablatt.html
    Vielleicht magst Du das noch oben ergänzen?
    Bin noch bei der "Telearbeit". Lese hier nachher nochmal genauer.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mache ich gleich mal! Und danke für den lieben Hinweis!

      Löschen
  2. Teil2:
    "Und wenn mir ein Muster gefällt (limitiertes Graffiti bei Vuitton) habe ich gerne die ganze Serie komplett."
    Schätzle, Du bist TO-TAAAAL verrückt... hihi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. icke? verrückt? wie kommste denn darauf? ja, ich glaube du hast recht, normal ist anders! aber spass macht es und ich bin gerne LV (Leicht Verrückt)!

      Löschen
  3. Hi Üffi,

    hey, ich hab endlich mal den Kommentarlink bei Dir gefunden. Irgendwie übersehe ich den jedesmal :-)

    Danke für Deinen lieben Kommentar. Da sieht man mal, wie unterschiedlich die Taktiken beim Shopping sind. Ich bewundere Deine Disziplin, auf etwas längere Zeit zu sparen und Deine Standhaftigkeit!

    Was die Daunenjacke betrifft, da tust Du gut daran, von Klettverschlüssen die Finger zu lassen. Meine Lieblingsdaunenjacke (weil die dickste, wärmste) aus der Herrenabteilung von Gap ist zwar ansonsten SUPER, aber an den Klettverschlüsseln sammelt sich mit der Zeit ja sonstwas und das sieht eher unschön aus...

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annemarie, herzlich willkommen hier bei den Kommentaren. Danke, dass Du es nochmal versucht hast. Bitte wundere Dich nicht, wenn Du morgen wieder vorbeikommst und der Knopp ist weg. So geht das Conny immer und unserem KKaiser. es liegt also nicht an Dir, sondern an meinem zickigen Blog.

      Klettis sind Gift für die Tücher aus Wolle, Kaschmir und Seide und das was Du sagst, kommt noch dazu. Immerzu polke ich mit der Stopfnadel undefinierbare Sachen aus den winzigen Schlaufen. Bei meinem Regenmantel habe ich einen Trick angewendet. Aber den verrate ich hier nicht, der ist so schrill, den muss ich verbloggen!

      Schau mal wieder vorbei - ich hoffe, dass der Knopf dann da ist! Liebe Grüße zu Dir! Üffi

      Löschen
  4. Liebe Bärbel,
    das war sehr interessant. Ich kaufe zwar auch lieber in richtigen Läden, aber das ist eine der wenigen Gemeinsamkeiten, die wir haben. Ich mache schnell Kompromisse, manchmal nicht zu meinem Vorteil und ich probier, egal was es ist, immer wieder Neues aus - auch das ist nicht immer die beste Lösung.
    Aber ich fange an umzudenken - meine etwas teurere Tasche war der Anfang.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sabine, ich habe früher viele Kompromisse gemacht, jetzt sage ich mir: lieber weniger und dafür besser. Also keine ICE WATCH und kein H+M Leo - sondern nur das, was ich wirklich will, auch wenn es dauert. Viele Freude mit Deiner Tasche - vielleicht wird eine Sammlung daraus ;) Herzliche Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen

Ich freue mich darüber, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt.
Er wird nicht gleich hier erscheinen, aber ich schalte ihn so bald wie möglich frei.

Deine Fragen werde ich auch sehr gerne per E-Mail beantworten.
Schreibe einfach an:
uefuffzich@gmail.com

Vielen Dank und liebe Grüße!
Bärbel ☼