Donnerstag, 7. November 2013

POLAROID: Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

 
 
Wenn die beste Freundin Geburtstag hat, fällt es einem nicht so schwer, etwas passendes zu finden. Man kennt sich lange genug und sollte wissen, was der anderen gefällt. Ich weiß, meine Freundin liebt Rosen, sie hatte in ihrem Garten eine englische Duftrose, noch von ihrer Mama.
 
 
Nun ist der Garten weg und die Rose leider auch. Ich habe für sie duftenden Ersatz gesucht und fand ihn in Paris, ich kaufte für sie eine Duftkerze bei DIPTYQUE.  Neben schier unzähligen Düften gibt es im Standardsortiment auch diverse Rosendüfte, ich habe mich jedoch für eine besondere Edition entschieden, weil das Glas anders als sonst gestaltet ist und ganz zart rosé schimmert.
  
 
 
Ist Euch schon mal aufgefallen, dass meine Blog-Fotos manchmal wie ein Polaroid-Foto aussehen? Ich liebe Polaroids, habe auch noch eine solche Kamera, aber kein Papier. Ich weiß, wo ich welches bekommen kann - vielleicht bestelle ich mir mal etwas. Ich bin halt altmodisch, oder RETRO. Iiebe es ja auch, Briefe zu schreiben oder wenigstens Karten. Natürlich tippt der moderne Mensch, der mit der Zeit geht, flinke Glückwünsche per SMS oder schickt per WhatsAPP ein ach so lustiges Video von einem gratulierenden Teddy oder einem "Kuddelbären" mit quäkender Computerstimme - nein, das ist nichts für mich. Ich nehme den Füllfederhalter und schreibe meine Gedanken und Glückwünsche auf eine Karte. Ich schreibe nicht nur gerne, ich bekomme auch gerne Post und so schenkte ich meiner Freundin auch noch eine kleine Kiste mit Karten + Umschlägen. Die Klappkarten sehen aus wie verschiedene Polaroid Fotos:
 

 
Alles war natürlich fein verpackt, darauf lege ich wert, auch bei Geschenken, die ich bekomme. Das erhöht sie Spannung und es macht doch auch Freude zu sehen, dass der Schenkende sich Gedanken gemacht hat. Das Geschenkpapier wählte ich aus, weil es mich etwas an die düsteren aber witzigen Sachen aus der letzten LV Herren Collection erinnerte. Da entstanden Taschen Jacken, Hemden und kuschelweiche Halslappen in blau und rot mit spitzzähnigen Monstern und blutunterlaufenen Augen, aber alles ganz fein gezeichnet, wie das Papier hier.
 
 
Louis Vuitton arbeitete mit den (leicht umstrittenen) Künstlern Dinos und Jake Chapman zusammen. Ich verzichte auf einen Link zur Google-Bildersuche. Wer die Namen kennt, weiß Bescheid und ich will niemanden erschrecken.
 
So, ich muss los, denn heute Abend wird gefeiert, ich weiß noch nicht, was ich anziehe und schon gar nicht, welche Tasche ich mitnehme. Mit meinem Nagellack bin ich irgendwie sehr festgelegt. Aber er hält wie Bombe und so bleibt er noch auf den Nägeln...und passendes Beiwerk für mein heutiges Beweisfoto habe ich auch wieder gefunden:
 
 
Ganz lieben Dank für Eure Kommentare, auch wenn mich einige nur per E-Mail oder per PN im Ü30Blogger Forum erreichen. Ich weiss leider alleine nicht mehr weiter und überlege schon, hier mal einen großen Hilferuf zu starten. Vielleicht gibt es Berliner Blogger, die auch bei Blogspot schreiben und mir mit ihren Erfahrungen helfen würden...?
 
 

Kommentare:

  1. Liebe Bärbel,
    wie?? Du weisst alleine nicht mehr weiter? Doch nur aus Zeitgründen,oder? Sonst bist Du doch fit, wie Deine tollen Beiträge beweisen. Zum aktuellen Thema heute, ich kenne das Bedürfnis des Briefeschreibens nur zu gut. Ich schreibe wahnsinnig gerne Briefe und erhalte selten einen zurück. Nur eine sehr betagte Tante schreibt mir in schönster Schrift mit Füller. Herrlich! Inzwischen hebe ich diese Briefe als Kostbarkeit auf. Ein Feedback noch zu Hermes... Wie erwartet, schwierig. Vorallem als sie merkte, dass ich nichts kaufen wollte. Ich solle doch wieder kommen, wenn die Geschäftsführerin wieder da ist.... Ich bin ja nun durch Dich nicht mehr ganz so unwissend.. Meine Mitarbeiterinnen wunderten sich heute, was ich so alles weiß... Danke Dir.
    Einen schönen Abend, Du wirst schon die richtige Robe gefunden haben! LG Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gisela,
      danke der Nachfrage!
      Nein, mit ZEIT hat das gar nichts zu tun. Leser haben mir mehrfach geschrieben, dass Sie auf meinem Blog nicht kommentieren können. Der Knopf für die Kommentare ist einfach nicht sichtbar. Oder er ist nur unter Umständen - nach einem Browserwechsel zum Beispiel - zu sehen. Bei anderen ist er zufällig da und mal nicht. Und das nervt ja schon, wenn man auf einem Blog kommentieren möchte und das nicht geht. Deshalb brauche ich Hilfe, damit das in Lot kommt. Liebe Grüße zu Dir! Bärbel

      Löschen
    2. Liebe Bärbel, es stimmt, es geht nicht immer und zwar, wenn man die Vollversion gewählt hat. Schreib doch mal an den Support. Also mein Jimdo will auch mit Eau Minerale.Just for Info. Einen schönen Tag nach Berlin. Gisela

      Löschen
  2. Sehr schöner Post.
    Ich habe keine Ahnung. Ich kann immer bei Dir kommentieren....
    Lass Dir gut gehen und genieß die Feier.
    LG Sunny von Sunny's side of life

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, bei und beiden stimmt die "Blogchemie" ;) Vielleicht, weil wir beide bei BLOGSPOT sind, aber es gibt auch BLOGSPOTTER, die hier NICHT kommentieren können. Ich suche noch den Grund...
      Liebe Grüße zu Dir!
      Bärbel

      Löschen

Ich freue mich darüber, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt.
Er wird nicht gleich hier erscheinen, aber ich schalte ihn so bald wie möglich frei.

Deine Fragen werde ich auch sehr gerne per E-Mail beantworten.
Schreibe einfach an:
uefuffzich@gmail.com

Vielen Dank und liebe Grüße!
Bärbel ☼