Montag, 23. Dezember 2013

UGG BOOTS AUSTRALIA - tragen mich bis nach Sibirien

Perm - 21.03.2012
Es ging vor 7 oder 8 Wintern los: die ersten, die ich in Hochglanzmagazinen in den Stiefeln stecken sah, waren prominente Amerikanerinnen und irgendwann liefen auch in Berlin die ersten Frauen mit ihren UGG's durch den Matsch. Ich las über die Geschichte und verstand, wieso die Surfer am liebsten gleich barfuß hineinschlüpften und ich bekam sie nicht mehr aus den Kopf, bis ich sie nach einem Telefonat mit meiner Freundin Susi (die immer weiß, was IN ist) das erste Mal anprobierte. UGG Boots aus Australien, Schaffell und sonst nichts! Warm, weich, wohlig und sie passten mir wie angegossen. ABER ABER - ja, es gab gleich 2 davon! ABER Nr.1 der Preis und Nr.2 mein Aussehen. Spätestens 2010, als selbst Deichmann die entsprechenden Nachbauten aus Leder im Programm hatte, war das erste ABER fort. Was blieb, war der Blick in den Spiegel. Es war immer noch NO GO für meine großen Füße. Dazu kam, dass sie im Stadtbild überhand nahmen und manche Frauen ein wirklich schlimmes Bild abgaben. Was ich meine, seht ihr HIER auf dem Blog von Sophie. Dann kam der nächste Winter und ich dachte doch wieder über eine Anschaffung nach. Inzwischen gab es Modelle aus Jeans oder Strick, mit Leo Muster oder mit Pailletten und die Preise waren auch nicht mehr ganz so exorbitant wie am Anfang. Ich wollte TALL in SAND und lief wieder durch die Schuhläden und stellte sie doch wieder ins Regal zurück. Bis ich im Januar 2012 die Info bekam, dass ich nach Sibirien, in den Permafrost reisen würde. Und da wusste ich, gegen die Kälte dort hilft nur eins: UGG's. Ich probierte mich bei Prange am Hamburger Jungfernstieg durch das gesamte Regal und entschied mich für ein Paar mit stark profilierter Gummisohle und Glattleder im Fussbereich. Sie hielten, was sie versprachen, ich hatte immer warme Füße, sie machten alles mit und ich sah unmöglich damit aus!
Nach dem ersten Einsatz musste ich russische Schuhcreme einkaufen
In diesem Winter trage ich sie nun auf dem (Rad)Weg zur Arbeit und habe Wechselschuhe im Büro stehen. Schön ist anders, sie sind einfach nur "zweckmäßig" und deshalb verlinke ich den Beitrag heute bei dem MUTIGEN MONTAG von Ines und zeige Euch ein paar von meinen Unterwegs-Bildern aus Sibirien. Ich war in Perm, Jekaterinburg und Tjumen und wir legten die langen Strecken zwischen diesen Städten im Auto zurück. Das war Abendteuer pur. Weite, Kälte, Schnee, endlose Birkenwälder, jede Menge sehr neuartige Eindrücke und wirklich viel zu erzählen!



Perm / Sibirien
Hotel HYATT in Jekaterinburg

Ich habe für meine aktuellen Fotos extra denselben Mantel
und dasselbe Tuch genommen, aber schöner werden die Stiefel davon auch nicht.

Daunenmantel WOOLRICH

Hier ein letzter Versuch, sie gut aussehen zu lassen, mit einer Pose, die nicht unbedingt für grobe Fußbekleidung erfunden wurde. Sie soll zeigen, dass ich meine UGG's trotz ihrer Unförmigkeit wirklich ♥ liebe ♥, weil sie meinen ansonsten ständig kalten Füssen perfekt über jeden noch so sibirischen Winter helfen.

Ich bin sehr froh, mit dieser ungewöhnlichen Liebe nicht alleine dazustehen! Auch Conny, von dem überaus sehenswerten Blog AHEMADUNDAHOS, bekennt sich heute öffentlich zu ihren Fellfüßen! Danke liebe Conny, dass ich nicht alleine da durch muss! Es gibt übrigens sogar einen Blog für alle Leute, die ihre UGG Boots lieben:  http://ilovemyuggs.blogspot.de/
Wie Ihr seht habe ich schon gepackt, aber nur ganz kleines Gepäck für einen Tag und eine Nacht. Da reicht mein Montsouris und ein 40er Speedy. Um den Hals kommt das blaue LV Graffiti Tuch. ja, bissel plakativ, wenn es so ausgebreitet herumliegt, aber am Hals geht's dann wieder:

 Die Hose und den Pulli kennt Ihr schon von HIER!
***

Kommentare:

  1. Love the pics! Looks like your havin so much fun. Can I join? :) Lol.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bärbel, wenn es doch hilft, dann weiterhin viel Freude beim Tragen:) schade' dass die Fotos nicht größer sind, ist nicht so gut zu erkennen. Das ganz oben ist toll. Frohe Feiertage und einen rasanten Rutsch! LG Sabina Styleblog So nur in Frankfurt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabina, bitte versuche es mal mit einem KLICK auf das Foto, das Du gerne größer haben möchtest. Das sollte eigentlich immer funktionieren. Fröhliche Weihnachten nach FFM! Bärbel

      Löschen
  3. Liebe Üffi, das ist ja ein wunderbarer post geworden und ich bin genau Deiner Meinung. Richtig gut sehen die Uggs nur an kleinen Füßen aus. Da ich auch ne 41 vorweisen kann, sehen die Puschen bei mir nicht gut aus - aber sie sind einfach unschlagbar warm und kuschelig und deswegen auch aus meinem Schuhschrank nicht mehr wegzudenken. Allerdings ziehe ich sie draußen nicht an, wenn es nass ist - weil eben nur Schaffell und Wildleder. Da sind Deine wirklich um einiges praktikabler :-) und liebe Üffi - mir gefallen sie wirklich gut an Dir und ich hätte die wind- und wettertaugliche Ausführung auch gerne... :-) Ich danke Dir, dass Du mich an der Stelle mit so netten Worten bedacht hast und für Deinen Fellpuschenbeistand :-) und wünsche Dir auf jeden Fall eine gute Eintages-Reise :-) und immer warme Füße. Frohe Weihnachten, lieber Gruß Conny

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Conny, ich finde, wie haben das prima gemacht! Ich habe auch schon ERNSTHAFT über ein Zweitpaar nachgedacht. Das 200 Jahre alte Haus im Norden hat keinen Keller, es steht da einfach so auf der festgestampften Erde und ist irgendwie immer etwas fußkalt. Da wären ein paar Stiefelchen als Hausschuhe die perfekte Abhilfe. Die spieligen Fellballerinas von UGG sehen in 41 nämlich so unmöglich aus, dass ich gleich zu den Surferboots greifen kann. Noch wäre Zeit, mit dem Weihnachtsmann zu sprechen...
    Liebe Grüße von Hobbit zu Hobbit! Bärbel

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bärbel,
    außer Sitzschuhen, die schön anzuschauen sind, braucht frau unbedingt auch tragbare Allwetterschuhe, finde ich. Schön müssen die nicht sein, aber wasserdicht und im Winter auch warm. Wo kämen wir sonst (nicht) hin? Wobei ich die Deinen gar nicht so unansehnlich finde, sind sie doch schwarz und fast kniehoch und sie sehen wirklich nicht wie Hausschuhe aus.
    Diese weite Landschaft, wo das Auge lange auf nichts trifft, würde mich auch faszinieren. Sehr fotogen ist auch das schön bemalte Holzhaus. Schöne Bilder hast Du mitgebracht!
    Lieben Gruß und schöne Feiertage!
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, ich habe von unterwegs nicht so viele Motive, wir haben selten angehalten und wenn, dann nur an Raststätten, die waren eine Show für sich. Die WC's ohne Türen waren leicht gewöhnungsbedürftig für Ungeübte :)
      Wie hatten Tauwetter und dicken Schneefall, Sonnenschein und klirrende Kälte. Alles etwas extremer als hier, aber ich würde jederzeit wieder hinfahren!
      Liebe Weihnachtsgrüsse! Bärbel

      Löschen
  6. Danke, liebe Bärbel, für Deinen Mutigen Montag! Ich freue mich sehr über Deinen Post! Wobei ich Dein Model gar nicht so schlimm finde - Deine sind für mich eher derbe Winterstiefel im Vergleich zu den flachen Wildlederstiefeletten von Conny. Aber zarte Füße gehen natürlich anders ... nur zarte, abgefrorene nützen auch niemanden ...
    Schöne Weihnachten wünscht Dir
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ines,
      meine Exemplare erinnern wirklich an die groben Arbeitsstiefel von Bauarbeitern. Connys sind schon netter zu stylen - ich war in diesem Jahr wieder in Sibirien, in Ufa bei - 26 Grad. Mir sind zwar fast die Kniescheiben abgesprungen, aber die Füße waren warm. Fröhliche Weihnachten und liebe Grüsse! Bärbel

      Löschen
  7. Das ist die perfekte Schuhwahl für Sibirien, also von daher ein guter Kauf damals. Im Alltag bin ich auch kein großer Fan dieser Fell-Stiefel. Ich finde auch, dass man darin wie eine Ente watschelt, zumindest die meisten Frauen. Komischerweise wirken sie bei Hollywood Promi-Frauen im knappe Jeansrock irgendwie sexy. Ich würde nur wie ein Jeti daher kommen.
    Ganz tolle Fotos hast du wieder für uns. Besonders das drittletzte ist klassen.
    LG und schöne Weihnachtsfeiertage

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cla, ich habe auch immer ein Foto von Jennifer Aniston im Kopf - auf irgendeinem Filmset: Coffee to go, ein Tanktop, einen Leo in Rose Pale und hellbraune Ugg's. Bei manchen geht eben alles :)
      Dir auch schöne Weihnachten und liebe Grüsse, Bärbel

      Löschen
  8. Hallo Bärbel!
    Mit den Stiefeln warst du ja perfekt ausgerüstet. Hast du mehr über die Reise gebloggt?
    Das sieht ja direkt nach Tauwetter im März aus auf den Fotos. Der Matsch ist glaube ich noch heftiger als das Eis und der Schnee, nicht?

    Ich wusste nicht, dass es UGG auch mit robuster Sohle gibt.
    Die "letscherten" machen für mich nur im Cameron Diaz-Style Sinn: zum Füße wärmen nach dem Surfen am Strand.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, liebe Paula, leider habe ich von Sibirien nicht mehr gebloggt Aber ich habe einen ausführlichen Reisebericht geschrieben und wenn mir hier nix aktuelles mehr einfällt, kann ich den auszugsweise einstreuen, Fotos habe ich endlos mitgebracht. Danke für Dein "letschert" - das hatte ich das letzte Mal wohl 1980 in einem Kuhstall bei Leipzig gehört!
      LIEBE GRÜSSE zu Dir und fröhliche Weihnachten! Bärbel

      Löschen
  9. Schlaue Männer sucher eine kluge Frau. Solche Schuhe in Sibirien sind klug. Und ich kann keine dummen Männer leiden.
    Die Schuhe sind lässig. Jedes Ding zur rechten Zeit.
    Ich wünsche Dir ein ruhigies, besinnliches Weihanchtsfest, viel Erholung zwischen den Jahren und falls wir uns nicht mehr lesen, einen gelungenen Start ins neue Jahr.
    LG Sunny von Sunny's side of life

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sunny,
    ich bin mir sicher, daß wir uns noch lesen werden. Mein Weihnachten wird kinderreich unnd besinnlich, zum neuem Jahr wird es turbulent und reiselustig und überall habe ich WiFi und eigentlich plane ich auch keine Pause. Ich wünsche Dir ein frohes Weihnachtsfest und freue mich, wenn wir uns zwischen den Feiertagen "melden". Liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  11. klasse, klasse fotos!!!!!
    ich habe ebenfalls ein zwiegespaltendes verhältnis zu uggs, aber deine sehen ja schon fast wie normale stiefel aus ;-))
    ggggglG

    AntwortenLöschen
  12. normal? naja, so normal wie fellgefütterte bauarbeitersteifel eben aussehen. aber ich verstehe, was du meinst. durch die geschwungene sohle und den erkennbaren absatz hat frau nicht ganz so schluffige plattfüsse, wie in den anderen modellen. lg

    AntwortenLöschen

Ich freue mich darüber, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt.
Er wird nicht gleich hier erscheinen, aber ich schalte ihn so bald wie möglich frei.

Deine Fragen werde ich auch sehr gerne per E-Mail beantworten.
Schreibe einfach an:
uefuffzich@gmail.com

Vielen Dank und liebe Grüße!
Bärbel ☼