Samstag, 15. März 2014

UNBOXING FOURBI - jetzt oder nie - maintenant ou jamais - now or never

 
 
Es gibt "Eintaschenmädels", die ihre Tragehilfen schleppen, bis sie hin sind und sich dann für ein neues Model entscheiden. Es gibt Saisontaschenmädels, die im Winter eine andere Tasche als im Sommer nehmen und es gibt Taschenmädels, die ihre Begleiterinnen so oft wechseln, wie andere ihre Hosen. Zu der letzten Gruppe gehöre ich. Manchmal bekommt man zu hören, dass die Vieltäschnerinnen zu faul sind, ihre Handtaschen dauernd aus- und umzupacken und sie deshalb nicht so häufig eine andere nehmen würden. Jemand erfand für diese Damen dann den Taschenorganizer und alle Ausreden gingen flöten. Es gibt also eine Tasche in der Tasche, mit vielen Seitenfächern zur perfekten Organisation, möglichst auch noch mit einem verschliessbaren Fach oder einem Geheimversteck. Eine Menge Hersteller bauten dann solche Teilchen und im Taschenforum wurden sie ausführlich besprochen und getestet und gehypt. So sehr sogar, daß ich glaubte, nicht mehr ohne so ein Ding leben zu können und mir eines kaufte und ausprobierte. Aber ich verkaufte es sofort wieder, weil mir die Haptik (es war wie eine Kulturtasche aus den erdölschweren 70ern) nicht gefiel. Der zweite Versuch kam von MUJI - auch PVC in Form von pappverstärkter Ballonseide und wieder fand ich das gute Stück von der Sache her ganz praktisch, es gefiel mir aber auch nicht richtig. Ich verabschiedete mich von dem Unternehmen "bag in bag"  wieder...bis...tja bis die Firma Hermès einen Organizer mit dem klangvollen Namen FOURBI ins Taschenvolk warf und ich Feuer und Flamme war bis...tja bis...ich den klangvollen Preis hörte.  Aber wenn sich in meinem Hirn erst einmal ein Wunsch festgehakt hat, ist er schwer wieder herauszubekommen und so war ich vor der Reise noch in dem Laden mit den schönen orangen Kisten und brachte eine mit nach Hause. Dieses Unboxing muss einfach zelebriert werden!

 
Eingeschweißte Schachtel, ordentliche Schleife, feinstes Seidenpapier, ein passender Staubsack alles wie bei einer richtigen Tasche:
 
 
 
 ...und hier ist er, mein neuer, kleiner, fröhlicher Begleiter durchs Taschenleben:
 
 gestatten
 
FOURBI
 
 
aus dem unverwüstlichen Toile H (abgeguckt vom Gewebe der Feuerwehrschläuche), mit etwas silberner Hardware und mit kleinen Details aus Barenialeder. 
 
 
Gut gefüllt und fast perfekt organisiert ging mein Fourbi mit mir auf die Reise. Er hat sich bewährt und darf bleiben!
 


 
 
 

 

Kommentare:

  1. so was gibts? ist an mir vorüber gegangen.
    ich bin ja auch ein taschenträger, der sich nur von der tasche trennt, wenn sie das zeitliche gesegnet hat. gaaaaanz selten wechsle ich mal.
    was kostete das gute teil nun?

    lg sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja, der kostet mit seinen vierhundertdreissig Euro sicher mehr, als bei anderen eine Handtasche. Andersrum kostet er im Verhältnis zu der Tasche für die er produziert wurde nicht die Welt und meiner wird jetzt gnadenlos geschleppt, der muss halten, bis ich 100 bin - einen weiteren werde ich nicht kaufen, der wird noch in meiner Rollatortasche stecken 😀

      Löschen
    2. :-O

      nur für ein innenleben???? was kann das alles?
      geschockte grüße :-D

      Löschen
    3. Liebe Sonja, *hm* ja, nüscht kann es. Es läßt sich von mir herumschleppen und basta! Liebe Grüße, Bärbel

      Löschen
  2. Ich gehöre auch eher zur letzten Kategorie, wobei ich lange nicht so viele Taschen besitze wie Du. Aber dieses "Tasche in Tasche-System" finde ich auch großartig, bisher aber nur aus der Ferne. Ich habe mich mit den einzelnen Teilen bisher noch nicht so beschäftigt, da die meisten sicherlich nicht in meiner Preisklasse liegen. Deine gefällt mir sehr gut - macht alles einen sehr aufgeräumten und organisierten Eindruck :-)
    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir, lieber Gruß Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny, es gibt schon sehr gute Organizer ab 25 Euro. Guck mal bei den üblichen Verdächtigen: ebay, amazon, DaWanda etc... LG und hab einen schönen Sonntag! Bärbel

      Löschen
  3. Schade, dass du den Preis nicht nennst, hätte mich interessiert. Der "Umpacker" ist aber hübsch und praktisch und vor allem stylisch. ;) Ich bin eher der Saison-Taschenträger, auch weil ich zum Umpacken zu Faul bin. Oft trage ich eine Tasche zwei Monate bis sie ausgewechselt wird.

    P.S: Danke für den Nägel-Tipp. Ich habe meine Nägel sogar extra für das Foto eingecremt, aber wie ich später feststellen musst, nicht ausreichend.;)
    Hab eine schönes Wochenende, Cla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cla,
      doch, ich hab' ihn noch rausgerückt, den Preis. Sonja wollte unbedingt geschockt werden. Der Preis war auch schon vor Monaten bei Anna (mangoblüte) ein Thema. Bei mir ist er jetzt keins mehr, ich Wechsel jetzt mal eben ganz fix meinen Tascheninhalt. Heute schon 2 x ;). LG zu Dir! Bärbel

      Löschen
  4. Aha, jetzt weiß ich endlich, dass ich ein Saisontaschenmädel bin - mit Tendenz zur Vieltaschenfrau. Zugegeben, wechsle ich nur deshalb nicht ständig, weil ich nicht immer alles umräumen will. Der Trend zur Tasche invers ist bisher an mir vorbei gegangen. Aber (Blog)lesen bildet, nun weiß ich bescheid.
    So einen hübschen kleinen Beutel würde ich auch adoptieren, aber nur mit dem gezeigten Lächeln!
    Die Wahrscheinlichkeit, dass er dich bis an den Rollator begleitet, ist übrigens groß, Feuerwehrschlauchstoff hat das ewige Leben. Winken wir uns dann mit Krückstock (mit Hermes-Knauf) und Beutel zu ?
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende, April

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe April,
      das süße Lächeln meines Foubi stammt nicht von Photoshop - das Programm kann ich mir nicht leisten ;) - irgendwo muss ich doch sparen. Ich habe es einfach mit PAINT raufgemalt.
      Und sehr süß, daß Du zum Rollator noch einen Krückstock willst. An dieses Utensil habe ich ja noch gar nicht gedacht, werde ich gleich auf meinen Wunschzettel schreiben, könnte ja sein, es fragt mal jemand.
      Ansonsten denke ich gerade über eine Ü80 WG nach *ggg* - biste dabei?
      Liebste Sonntagsgrüße zu Dir

      Löschen
  5. Nun gut, der Preis schockt mich auch :-) Aber, wenn Du damit glücklich bist, ist das natürlich völlig in Ordnung. Ich gehöre ja auch zu den Frauen, die mehrere Handtasche besitzen. Ich habe auch eine kleine Tasche, die dann in die jeweilige Handtasche wandert. Außer bei den kleinen Handtaschen geht das nicht. Dafür sind die kleinen Handtaschen sehr leicht (weil da ja nun nicht viel reinpasst;-). In letzter Zeit bin ich im Nacken- und Schulterbereich sehr empfindlich geworden. Ja, das sind die Nebenwirkungen beim Älterwerden ;-). Von daher bin ich froh, wenn eine Handtasche etwas leichter ist.
    Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir.
    LG
    Ari-Ari Sunshine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ari,
      na, da sprichst Du was an. Andere versuchen die Taschen so leicht wie möglich zu halten und ich stopfe nochwas zusätzlich rein. Ich mach den Fourbi mal leer und setzt ihn auf die Küchenwaage - Moment bitte: 230 g - das schaffe ich gerade noch ;)
      Ja, das habe ich schon oft gehört, dass Frauen sogar etwas dickere Ketten am Hals zu schwer werden. Ich hoffe, dass ich davon verschont bleibe. Habe es ja nicht so mit Schmuck, träume aber gerade von einer Tasche mit Kettenhenkeln, die nicht von der allerleichtesten Sorte sind. Hab einen schönen Restsonntag! Liebe Grüße zu Dir! Bärbel

      Löschen
  6. Hi Üffi,

    grundsätzlich finde ich diese Umpacktaschen sehr praktisch, besitze aber selbst noch keine. Mir passiert es gelegentlich, dass ich unterwegs bin und dann irgendwas in meiner Tasche suche und feststelle: "Mist, das muss noch in meiner anderen Tasche sein..", mit einer Umpacktasche würde so etwas sicherlich seltener vorkommen. Aber soviel Geld würde/könnte ich natürlich nicht dafür ausgeben. Hoffentlich hält Dein Exemplar wirklich ein Leben lang, das sollte es - finde ich - bei dem Preis. Was ist denn, wenn Dir darin mal irgendwas ausläuft? Kann man das Teil waschen?

    Lg, Annemarie

    P.S.: Ich dachte erst, das Teil hätte ein Gesicht, aber der "Mund" ist photogeshoppt oder? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annemarie,

      wer IN ist trägr Taschen mit Gesicht, Flügeln oder Ohrwascherln. Ich bin nicht IN, habe solche Taschen nicht, aber mir wenigstens mit PAINT einen Grinser auf den Fourbi gemalt. Photoshop ist viel zu teuer für mich!
      Ja, nee Du, waschen kann man den Fourbi nicht, dann sind die Lederteile hin. Also lasse ich nix auslaufen oder muss dann mit Tintenflecken leben (mein Noe hat seit über 20 Jahren einen im Inneren, der wird immer blasser...). Den Stoff kann man schon nass machen und mit Gall- oder Kernseife schrubben. Ich werde den Zustand einfach jährlich dokumentieren - abgemacht? LG, Üffi

      Löschen
    2. *update* zur waschbarkeit: ein mutiger frosch im taschenforum hat seinen fourbi in die WaMa gesteckt (schonprogramm) und er hat es überlebt, strahlend sauber und die lederteile haben nicht gelitten. wie oft das gut geht, weiss ich nicht, aber wenn mein fourbi sich eines tages eindreckt, stopfe ich ihn auch in die miele - noch ist das jahr aber nicht um!

      Löschen
  7. Was der kostet, möchte ich kaum wissen - das blende ich jetzt einfach aus.
    Aber viel wichtiger ist: Fourby sieht sehr schön aus und macht was her. Viel Spaß Euch beiden miteinander!

    Ich bleibe trotzdem bei der geliebten VIP von Tintamar. Aber auch nur aus Vernunft ;) (Nicht, dass die liebe Vernunft immer so nah an meiner Seite wäre ...)
    Sonntagsgrüße sendet Dir
    Ines

    AntwortenLöschen
  8. Muss grad grinsen. Das mit dem fest gesetzten Gedanken im Hirn kenne ich auch . Und ja diesen Hype von der Tasche in der Tasche , den hab ich mit bekommen ... aber ich bin da echt zu bequem mir einen zu nähen . Hab immer noch 2 Täschchen .... so ist das umräumen alle paar Tage kein Thema , geht auch ratz fatz

    LG heidi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ines,
    genauso mache ich es auch. Ich wollte, ihn, ich habe ihn, der Rest ist Geschichte. Ausserdem glaube ich,
    dass der Camelfarbene von Tintamar Hermes zum Fourbi inspiriert hat *lach*.
    Herrlich unvernünftige Grüße zu Dir in den Norden!
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  10. Alleine dieser tolle Karton (darf ich den überhaupt so nennen?! *g*) ist ja schon edler und schöner, als meine Tasche in der Tasche! ;)) Völlig hypeunabhängig habe ich natürlich schon lange ein separates Beutelchen in der Tasche, weil's einfach praktischer ist und hierfür zweckentfremde ich einfach diese Kosmetiktäschen-Goodies, mit denen der zauberhafte Beautyversand (CCB) immer um sich geworfen hat. Und ich bin froh, dass du den Preis von deinem Fourbi verraten hast. *g* Bin ja seit einiger Zeit so eine "Ein-Taschen-Frau", sprich: Ich kaufe mir pro Jahr eine Ledertasche, die ich richtig toll finde und schleppe sie quasi das Jahr durch. Die letzte Tasche war etwas... na ja... ich habe sie mir schöngerechnet. Aber ich hätte zwei Fourbis dafür bekommen. Jetzt geht's mir besser. ;D Ich bin einfach die Tochter einer Mutter, die uns immer hat wissen lassen, dass wir keine großen Ansprüche haben soll und dass "Discounterware" und die Mode von denen völlig akzeptabel sind. In schlechten Momenten steckt das noch in mir drin und dann fühle ich mich wie so ein kleines "Luxusmonsterchen". ;)

    Lieben Gruß! :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marie, es tut so gut hier von Dir zu lesen und dann noch so eine schöne Geschichte. Ich würde meinen Fourbi zur Not auch ohne Tasche tragen *ggg* bevor ich mir eine schönreden muss. Ich weiß, das sind alles so Problemchen, die die Welt nicht braucht, aber wenn ich sonst keine habe, nehme ich einfach, was kommt! Dicken Gruß zu Dir! Bärbel

      Löschen

Ich freue mich darüber, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt.
Er wird nicht gleich hier erscheinen, aber ich schalte ihn so bald wie möglich frei.

Deine Fragen werde ich auch sehr gerne per E-Mail beantworten.
Schreibe einfach an:
uefuffzich@gmail.com

Vielen Dank und liebe Grüße!
Bärbel ☼