Freitag, 30. Mai 2014

allet dufte - es riecht so gut...smells like ü50 spirit

Bloggen verändert mich. Meine Gewohnheiten, mein Kaufverhalten. Ich lese morgens schon vor der Arbeit meine Lieblingsblogs. Zum Beispiel von Cla, Conny, Christiane, von Sabine oder von Joerg. Durch den letzteren hat sich auch nach und nach meine Pflegeroutine verändert. Ich creme mehr und mit anderen Mitteln. Und sehe jetzt noch besser aus :)




In der letzten Woche hatte Joerg ein ganz besonderes Schmankerl für seine Leser: einen Ludwig Beck Gutschein und damit hat er mich gehabt :) Ich hing meinen Erinnerungen nach, denn in den 90er Jahren gab es hier auf dem Tauentzien auch einen großen Ludwig Beck Laden. Mit tollen Eigenmarken, Basic Klamotten aus wirklich guter Baumwolle. Ich hatte Bodys in schwarz und weiss, mit langen oder 3/4 Armen, Tops, Shirts, einen langen schwarzen Kleiderrock und habe diese Sachen geliebt und viel getragen. Ein paar haben sogar bis heute in meinem Kleiderschrank überlebt.


Dann gab es bei Ludwig Beck auch eine Abteilung mit nostalgischem Spielzeug und eine mit wunderschönen "altmodischen" Papierwaren. Bei jedem Stadtbummel war ich dort und ging fast nie mit leeren Händen hinaus. Eine ideale Fundgrube auch, wenn man Geschenke suchte. Leider zog sich Ludwig Beck wieder aus Berlin zurück, aber da ich ab und zu in München bin, gehe ich auch manchmal dort stöbern. Allerdings hat sich das Sortiment inzwischen ziemlich geändert. Man findet die üblichen verdächtigen Marken und eigentlich gibt es nix besonderes mehr - man könnte all diese Dinge auch woanders bekommen. Inzwischen gehe ich nur noch einmal fix durch die Taschenabteilung - gekauft habe ich dort schon lange nichts mehr.


Dass auch Ludwig Beck einen Onlineshop hat, wußte ich gar nicht und so wurde gleich freudig gestöbert. Mit Kosmetik bin ich derzeit sehr gut versorgt und so schaute ich bei den Sachen, die ich liebe, schon immer haben wollte, aber die nicht wirklich nötig sind. Purer Luxus also. Gesehen habt Ihr das duftenden Uhrenglas ganz oben schon. Ich freue mich sehr darüber; denn es stand schon lange auf meine Wunschliste. Ich bin großer Diptyque Fan und komme in Paris an keinem dieser Läden vorbei. Duftkerzen stehen bei mir in jedem Zimmer und nun steht dieses gläserne Kleinod an meinem "Bloggerarbeitsplatz".
Oben blubbern kleine Blasen und unten fallen duftende Tropfen - wieder und wieder...

Nun habe ich doch noch eine Möglichkeit gefunden, bei SUNNY in ihrer orientalischen Runde mitzumachen, denn der Duft meines neuen Elixiers ist ORIENTALISCH AMBER. Diese Substanz aus dem Darm von Pottwalen, die schon auf orientalischen Basaren zu unglaublich hohen Preisen gehandelt wurde, sie war kostbarer als Gold oder Edelsteine. ein Sklave oder ein Kamel waren nicht genug dafür ;)
Bitte wundert Euch nicht, uefuffzich versucht es jetzt auch mit fremden Zungen. Seit ein paar Tagen habe ich sehr viele Leser aus Amerika und ich denke, sie kommen nicht nur wegen der Fotos, also möchte ich versuchen, ihnen auch meine Wörter näher zu bringen.

Danke für Eure zahlreichen Besuche!
 ***

My life changed during the time of blogging. In the morning before starting the work i read my favorate blogs as the one of Cla or Conny or Sabine or Christiane or the one of Joerg. From the last one my beauty routine changed.

Last week he has a special offer for the readers: a Ludwig Beck Coupon and i remembered, in the 90th there was a big Ludwig Beck store at the Tauenzien street in Berlin. With great products, basic fashion pieces made of fine cotton. I bought Bodies in black and white, with long or 3/4 arms, T-shirts ans a long black dress and i loved the things and wear it often. Some of them i have already.


Also a department for nostalgic toys and one with wonderful oldfashion paperware - a perfect place to find presents for my family or for my friends. Than Ludwig Beck closed the Berlin store - but i sometimes have days in Munich and so i walked inside the store in Munich for a look. The articles and brands changed from the beginning to now and i find nothing special there. Same things as other shops offer. Now i walked in only for the bags dept. but bought nothing since a long time.

Ludwig Beck also have an onlineshop and so i have a look. My cosmetics are enough so i looked into the things i love, for ever looked for, but still not need. pure luxury you know. I saw the hourglass with smell. i like it so much because it was a wish since a long time. i am a great Diptyque fan and during my stays in Paris i cant cross a store of them. My candles stay in every room and now this wonderful thing made of glas is in front of me on my blogger desk.

Please don't wonder that uefuffzich tried to make it in a foreign language. Since some days i have also reader from America and i think, they come not only because my photos, so i tried to bring also my words to them.

Thanks for your visits on my page!



Kommentare:

  1. Hey, now in english, this is amazing. ;)
    Nee, finde ich gut, dass du in Englisch schreibe, meine reicht leider nicht aus.
    Bei mir verwenden aber zum Glück meine ausländischen Leser den Google Translater.
    Dass es Luwig Beck auch Online gibt, weiß ich seit 2 Minuten und finde es klasse. Ich war vor einem Jahr in München bei Ludwig Beck und war begeistert.
    Ich freue mich, dass ich zu deiner Morgen-Routine gehöre, Danke :)
    Grüße Cla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cla,
      die englischen Wörter sind ein Versuch - eine Freundin machte mich allerdings gerade darauf aufmerksam, dass man meinen Kommentarknopp ja wieder gar nicht findet. Aber die Amis haben mich irgendwie auf dem Schirm, heute wieder doppelt soviele US Besucher wie deutsche. Das verstehe ich gar nicht - freue mich aber. Und Deine Zahlen heute? Sind sie durch die Decke gegangen? Das Thema ist ja wirklich höchst interessant! Liebe Grüße zu Dir! Bärbel

      Löschen
  2. oh, was eine feine wahl!!
    beck hat schon schöne sachen, grummel. :-)

    AntwortenLöschen
  3. das geschenk war jetzt nicht so der bringer, eine stark parfümierte körperschmiere mit alkohol an dritter stelle - ich habe es erstmal auf den "weiterverschenkehaufen" gelegt :)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Bärbel,
    Ludwig Beck gehört auch zu meinem Pflichtprogramm, wenn ich in München bin. Besonders gerne mag ich die Taschenabteilung und die Kosmetikabeteilung.
    Wer hat den das hübsche Portrait von Dir gemacht? Das sieht bezaubernd aus?
    Liebe Grüße
    Monika
    Styleworld40plus.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,
      die Zeichnung ist auch aus München, ich war mal zu einem traumhaften Hermès Event eingeladen, erst gab es Kopfputz, dann konnte man u.a. ein Portrait anfertigen lassen. Die freundliche Französin hat es schon sehr geschönt, die breiten Lippen und der lange Hals sind Phantasie - aber es gefällt mir und ich dachte, ich kann es Euch ruhig mal zeigen. Liebe Grüße zu Dir! Bärbel

      Löschen
  5. Ludwig Beck kenne ich nicht ... ich hoffe das ist jetzt keine Bildungslücke ... Aber ich kenne ganz viele Online Shop´s die alles mögliche zum Nähen anbieten ....*gg . Ist doch auch was , oder ????

    Das Portrait von Dir finde ich absolut gelungen . Klasse . Das gefällt mir
    LG und ein schönes Wochenende
    von Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      ich kam heute zufällig durch eine große Stoffabteilung mit einer Outletfläche und ich habe an Dich gedacht :) - habe aber die Meterware brav liegen lassen und bin zu der Fläche mit der fertig genähten DOP gestiefelt. Habe 22 Sachen probiert und 4 durften mit - war ich also nicht übertrieben im Kaufrausch...Na, ich muss das mal ausführlicher berichten...

      LG
      Bärbel

      Löschen
  6. Liebe Bärbel,
    mir geht's da wie Dir. Durch die vielfältigen Eindrücke und Anregungen wird mein Kaufverhalten beeinflußt, wer hätte gedacht, dass ich mir mal eine Tasche vom lieben Kind kaufe, ich nicht! Mindestens einmal in der Woche taucht dieser "Habenwill-Gedanke" auf. Nicht immer gebe ich ihm freien Lauf natürlich. Aber oft genug.
    Wobei ich mich aber auch vom Purismus auf manchen Blogs anregen lasse und manchmal denke, weniger wäre mehr. Das hält dann an bis zum nächsten Flohmarktbesuch :-).
    Den Ludwig Beck, wie er früher war, kannte ich auch. Ich hab eine zeitlang in München gearbeitet. Es war wirklich ein spezieller Laden mit ganz besonderen Dingen auf fast jedem Stockwerk. Heute langweilt er mich eher. Schade, dass ein so gutes Konzept dem Durchschnittsgeschmack weichen mußte.
    Von Düften verführt werde ich leider nicht mehr. Meine Nase hat, lach nicht, nach dem Besuch einer Parfümfabrik in Grasse/Frankreich dauerhaft Schaden genommen. Wenn Düfte zu intensiv sind, rieche ich sie nicht mehr. Manchmal zünde ich gut duftende Räucherstäbchen an, wenn der Duft sanft durch die Wohnung wabert, kann ich ihn riechen.
    Lieben Gruß und schönes Wochenende!
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      Du hast mich auch schon mal zu etwas angestiftet. Ich war bei OXFAM - aber das war schrecklich grummelig und roch nicht gut. Und Flohmärkte waren vor mir noch nie sicher. Gerade letzten Sonntag habe ich 2 Kuckucksuhren gekauft, 2 Handschuhe - dazu kommt aber auch noch was auf meinem Blog.
      Das mit Deiner Grasse-geschädigten Nase klingt in der Tat etwas seltsam, wenn Du mal wieder in Berlin bist, werde ich mich nur sehr dezent beduften. Ich freu' mich, dass Du den "alten" Ludwig Beck laden auch noch kennst. Auch wenn ich wie eine Oma rede, aber nicht alles wo doch schlecht vor 10 oder 15 Jahren. Jetzt ist das Sortiment austauschbar - klar, ich finde dort noch immer was, aber nix, was ich nicht auch woanders leicht finden würde. Die auch auch schönes WE und ich hoff, Du bist wieder mit der Kamera unterwegs! Liebe Grüße, Bärbel

      Löschen
  7. Oh, jetzt hab ich noch was wichtiges vergessen. Vielen Dank für's Erwähnen. Ich freu mich, dass ich zu Deiner Morgenlektüre gehöre.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe auch noch etwas vergessen: POST KOMMT!!! LG, Bärbel

      Löschen
  8. Liebste Bärbel,
    Ludwig Beck gab es auch mal in Berlin? Das wußte ich bisher gar nicht. Für mich war Ludwig Beck die große weite Welt, wenn ich vom oberbayerischen Dorf 2 oder 3 mal im Jahr in die große Stadt München gefahren bin. Das war einfach toll. Ich konnte mir selten was kaufen dort, aber eine ganze zeitlang war es äußerst schick bei uns im Dorf eine "Markentragetasche" als tägliche Tragehilfe zu benutzen. Und da war z.B. eine schöne Einkaufstasche von Ludwig Beck schon im oberen Drittel angesiedelt *lach*

    Deine Duft-statt-Sand-Uhr finde ich wunderschön. Ich kann mir vorstellen, daß das richtig schön beruhigend ist, den Tropfen zuzuschauen.

    Liebste Grüsse
    von der Su

    PS: Ich finde es ganz toll, daß Du auch in englisch schreibst!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Su,
      lustig was Du schreibst von den Ludwig Beck Einkaufstaschen, das ist ja fast wie bei mir in der DDR. Eine "Westtüte" war das größte. Meine war von RODIER PARIS, ich hatte sie jahrelang, die Farbe (rot und schwarz) schrubbelte schon langsam ab denn in der Schule mussten wir sie immer "auf links" drehen, weil "Westwerbung" verboten war. Kann man sich heute kaum noch vorstellen. Su, ich kann doch kein englisch. Ich habe doch französisch gelernt in der Schule, die Stunden wurden zeitgleich mit den Englischstunden angeboten, es gab als nur ent-oder-weder. Aber ich habe Hilfe, so liebe und geduldige Hilfe und ich hoffe, dass die Geduld noch ein paar Jahre anhält. *ggg* Liebste Grüße zu Dir! Bärbel

      Löschen
  9. Liebe Bärbel, das ist ein gaaaaanz großes Lob und eine Ehre und ich freu mich sehr darüber, zu Deiner morgendlichen Lektüre zu gehören. Diesem Einkaufsgutschein beim Beck konnte ich auch nicht widerstehen - allerdings habe ich mir endlich mal etwas von Rodial gegönnt - wobei ich bei Deinem Duftwässerchen den Flakon schon so toll finde, dass es für mich fast nebensächlich ist, nach was oder wie gut es riecht. :-)
    Ich freu mich mit Dir über Deine englischsprachige Leserschaft und finde Deine Übersetzung toll... I wish you a lot of success and a wonderful weekend, Conny <3<3<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,
      ich freue mich immer, wenn Du hier vorbeikommst, weiß ich doch, dass wir alle viel um die Ohren haben und Du momentan besonders viel. Hoffentlich hilft Dir RODIAL dabei - was hast Du Dir den ausgesucht? Ich bin mit den Tipps von Joerg total zufrieden und habe beschlossen, nur noch auf ihn zu hören!
      Liebe grüße zu Dir,
      Bärbel

      Löschen
  10. Ja, der Beck ist ein altes Traditionshaus. Meine Mam kaufte dort als Schneiderin besonders gerne nach der Arbeit ihre Zutaten ein (sie hat damals in den 50er Jahren im Wallachhaus bei einer renomierten Schneidermeisterin als Direktrice gearbeitet).... wahrscheinlich auch, weil Herr Beck drei schnuggelige Söhne in ihrem Alter hatte. :-)
    Zum Beck gehe ich auch immer sehr gerne.
    Der Flakon des Parfumes schaut ja genial aus.
    Und in English wow.... Ich hatte mich mal ne Zeit mit Keynotes (2-3 Sätzen in Englisch) versucht.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sunny,
      ich habe zur Zeit genauso viele Besucher aus USA wie aus Deutschland, also ist es ein Versuch. Wie lange das geht, weiss ich nicht. Ich sehe ja alles eher entspannt und warte einfach mal ab. LG Bärbel

      Löschen
  11. Ü50 goes international!
    Das duftende Uhrenglas sieht elegant aus, diese Marke war mir bisher unbekannt. Blogs verändern also nicht nur den Schreibenden, sondern auch die Lesenden. Vieles kannte ich nicht, bis ich anfing, im Netz zu lesen und einiges hätte ich mir sicher auch nie gekauft - wobei ich nichts davon bereue. (Doch, die Anfangsphase des LE - Hinterherrennens, das mache ich heute kaum noch.)
    Natürlich bin auch ich dem Kaufhaus Beck auf die ausgelegte Leimrute gegangen und habe mir was zum Anmalen von L. Mercier bestellt. Immer wieder gern, obwohl ich inzwischen beinahe selbst mit Malzeug für die Dame handeln könnte. Als Bonus habe auch ich eine (große) Bodylotion bekommen, eine Kollegin, die ich angesteckt hatte, die gleiche. Würde mich jetzt mal interessieren, ob alle das gleiche Geschenk bekommen haben. Vor meinem geistigen Auge stehen riesige Paletten voller Kisten, alle randvoll gefüllt mit großen weißen Tuben Bodylotion... Ich habe noch nicht auf die Inhaltsstoffe geschaut, von Konsistenz und Duft gefällt mir meine aber recht gut.
    Ich wünsche dir einen schönen Start in die Woche, LG, April

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe April,
      mit den LE's ist es bei mir auch vorbei. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie ja nicht von der Welt verschwinden und irgendwo noch immer zu findensind und ich bekomme sowieso immer alles, was ich mir wünsche. Und manches bekomme ich auch wunschlos gratis dazu.

      Sehr schön auch Deine Idee mit den abertausenden von Tuben voller Schmiere, die haben 100 pro nur das eine Geschenk für uns alle gehabt. Soll ich Dir mal was sagen: mich ärgert das ein klitzekleines bißchen, denn dann hätte ich die Sanduhr auch bei Diptyque direkt bestellen können und von denen zwei Duftgeschenke bekommen. Naja, Gier frisst Hirn, ich sollte mit den Spruch für mich endlich hinter die Ohren kleben oder besser auf den Spiegel. Hab einen feinen Abend und liebe Grüße, Bärbel

      Löschen
  12. Hi Üffi,

    mir gehts ähnlich wie Cla, ich fühle mich in Englisch auch nicht sicher genug. Habe immer Sorge, wenn ichs versuche, lachen sich die Nativespeaker kaputt. Also hoffe ich, sie nutzen den Google-Translator. Den Namen Ludwig Beck habe ich schon einmal gehört, konnte damit aber bisher noch nicht viel anfangen. Hört sich aber interessant an.

    Glg, Annemarie

    AntwortenLöschen
  13. P.S.: Die Idee mit dem orientalischen Duft zu Sunnys Thema finde ich übrigens genial.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Annemarie,

    ich habe mich über Deine Bluse gefreut und natürlich über Deine Kommentare hier bei mir. Ich kann auch kein englisch, was die Muttersprachler sagen, ist mir Conchita kwasi. Ich verstehe es ja selber kaum :) Ich habe Hilfe, eine Kooperation sozusagen. Ich koche und backe und bügele Hemden und putze Fenster... Naja, nicht ganz, aber könnte so sein :)

    Zu Deinem PS: Du, bei Wasserpfeife, Verkleidungen und Bauchtanz bin ich sowas von raus, auch mit Gewürzen eher unbegabt, trotzdem bin ich ja bei Bloggeraktionen gerne mit von der Partie, dann las ich die Duftbeschreibung der Sanduhr et voila - der Link passte super!
    Ganz liebe Grüße zu Dir zurück! Bärbel

    AntwortenLöschen

Ich freue mich darüber, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt.
Er wird nicht gleich hier erscheinen, aber ich schalte ihn so bald wie möglich frei.

Deine Fragen werde ich auch sehr gerne per E-Mail beantworten.
Schreibe einfach an:
uefuffzich@gmail.com

Vielen Dank und liebe Grüße!
Bärbel ☼