Donnerstag, 22. Januar 2015

MBFW Berlin 2015 - zwischen schwarzen Bananen und weisser Ananas


Das Umspannwerk Alexanderplatz, mitten in Mitte. Als ich davor stand konnte ich den Französischen Dom auf der einen und den Fernsehturm auf der anderen Seite knipsen. LAVERA hatte eingeladen. Zum "Green Glam" Showfloor anläßlich der Mercedes Benz Fashion Week. Nun tummelt sich in Berlin gerade alles was Beine hat. Mädels, Models, Modeshöpfer und Mischwesen. Und Nazan Eckes, die in einem Kleid der Fahmoda Akademie Hannover sehr süß anzusehen war und die sehr souverän durch das Programm führte.


Es ist gar nicht so leicht, sich aus der Flut der Einladungen etwas herauszupicken. Manchmal gerät man in eine Show, in der die wilden Kreationen im Publikum spannender sind als das, was auf dem Catwalk passiert. Darüber zu bloggen ist dann nicht so einfach. Ich habe für Euch das Défilé von BLANK ETIQUETTE ausgewählt, weil mich die Kreationen von Tosca Wyss wirklich angesprochen haben, ich schöne Fotos mitgebracht habe (ich erwischte einen recht guten Platz in der Nähe der Pressetribüne) und weil ich glaube, dass für Euch da auch etwas dabei sein könnte. Es gibt nämlich neben gelackten weissen und schwarzen "Birkenstockadiletten" lustig bunte Strümpfe zu sehen, deren Farben sich auch hier und da in der Kollektion - meistens irgendwie darunter - wiederfinden. Ich lasse einfach mal die Bilder los:














Alles sehr klar und gerade, manchmal sogar kastig. Jedes Outfit mit interessanten Details, die verlangen, nochmal genauer hinzuschauen und dann kann man voller Entdeckerfreude schmunzeln. Gewagte Materialzusammensetzungen, recht sparsam in den Farben, recht üppiger Stoffeinsatz bei den Falten - zum Beispiel bei der Hose in der 3. Bilderreihe. Mein Lieblingsstück ist dieses Oberteil mit Durchblick:


Der Ausschnitt ist genau so, wie ich ihn mag, die Ärmel lang genug um meine winkenden Problemzonem zu verbergen und mit der cropped-Länge komme ich klar, denn man muss ja eh etwas darunterziehen und ausserdem gefallen mir die Hosen mit dem hohen Schnitt sehr gut. Erdacht und gemacht hat das alles eine sympathische junge Dame namens Tosca Wyss.


Ich gebe zu, dass ich vorher noch nie etwas von ihr gesehen oder gehört hatte. Ich denke, Euch geht es ähnlich und vielleicht achten wir einfach mal zusammen auf ihren weiteren Weg, wünschen ihr Glück und Erfolg und irgendwann eine Zusammenarbeit mit H+M oder so ;)

Nun zur Überschrift - als Taschenmädel freue ich mich bei Fashion Shows auch immer auf die Tragehilfen der kommenden Saison. Gestern Abend musste ich laut lachen, als die Models mit hochglanzlackierten schwarzen Bananen an einer Kordel über den Catwalk schlenkerten. Später tauchte noch die ein oder andere Ananas auf - eine super lustige Idee. Ich weiss, man soll nicht mit Essen spielen, aber das ist doch ein sehr guter Gag zum nachstylen. Ab in den Baumarkt, louboutinroten Sprühlack kaufen und anschließend dann die Obstabteilung plündern. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.




Von Lavera gibt es vor Ort einen Pop-Up-Store, man kann dort alle Produkte ausgiebig testen und man kann sich schminken lassen. Das hatte ich gehofft und war sozusagen "oben ohne" angekommen. Ich denke, als einzige weibliche Besucherin, alle anderen hatten schon mehr oder weniger tief in die Schminkpötte gegriffen. Lavera kannte ich bisher eher von Duschzeug und Körperschmiere, war also überrascht von der großen Palette dekorativer Kosmetik.

Ich sah gut aus (fand ich jedenfalls), die Maske hielt anständig und ging mit meinen üblichen Mittelchen auch gut wieder runter von meiner Haut. Ich habe jede Menge Proben mitbekommen. Es sind zwar nur die kleinen Sachets, aber dafür so viele, dass ich die gar nicht alle aufbrauchen kann. Was Ihr hier an Pröbchen auf dem Foto seht, gebe ich sehr gerne an eine von Euch weiter. Sollte sich mehr als eine dafür interessieren, entscheidet das Los. Hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Posting.


Ich danke LAVERA ganz herzlich für die Einladung, hoffe, dass sich die Organisation bis heute Abend noch etwas einspielt und schaue gerne nochmal vorbei...und wenn ihr wollt, erzähle ich Euch auch wieder davon!

Kommentare:

  1. Hey, klar möchte ich einen weiteren Bericht bei Dir lesen! Und vor allem Fotos sehen!
    Spannende Modelle, etwas abgewandelt durchaus tragbar. Ich nehme die Ananas; ) .
    Lavera kann ich wegen Allergien nicht verwenden (Heuschnupfen und Naturkosmetik beißen sich manchmal). Ich kenne deren Stände aber von anderen Veranstaltungen und finde, dass die so etwas sehr gut machen.
    Viel Spaß heute wünscht Dir
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. geht in ordnung - einmal nasse anna für die dame vonner küste! dann werde ich mal sehen, was berlin sonst noch so zu bieten hat und halte euch gerne auf dem laufenden. lavera hat das gestern echt super gemacht, nur das pinke licht überall war etwas gewöhnungsbedürftig - da fehlten nur noch die pool-dance stangen :D liebe grüße, bärbel ☼

      Löschen
  2. Hallo liebe Bärbel,
    zuerst einmal wünsche ich dir ein frohes und gesundes neues Jahr! (Kann man doch noch machen im fortgeschrittenen Januar, nicht wahr.)
    Gast bei einem solchen "Event" zu sein, stelle ich mir sehr interessant und spannend vor. Mit den Fotos gibst du uns auch einen schönen Eindruck davon und ich bin positiv vom Stil der gezeigten Mode überrascht. Farben und Formen gefallen mir gut, ich könnte mir das meiste - evtl. leicht abgewandelt - gut als im täglichen Leben tragbar vorstellen.
    Das 1. Foto vom Ort des Geschehens hat durchaus etwas von Pooldance, aber auch von einer surrealistischen Sience Fiction. Es gefällt mir jedenfalls und ich bin immer beeindruckt, wie die Ausstatter es schaffen, völlig "normale" Orte in etwas Besonderes zu verwandeln (Na gut, ich habe ja auch eine Schwäche für PINK)
    Was die Taschen betrifft - ich bin gespannt, wann wir die ersten Früchtchen bei den einschlägigen Anbietern zum Kauf angeboten bekommen. Für mich bitte eine in Wassermelone - die ist so schön groß, so dass ich viel verstauen kann und innen pink :)
    Einen interessanten Abend heute wünsche ich dir, viele liebe Grüße, April

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie jetzt? bald ist april und wir haben uns in 2015 noch nicht mal virtuell in den armen gelegen? dann holen wir das mal fix nach *aprilumärmel*. schön, dass du mal wieder des weges kommst.
      oh - du hättest gestern deine wahre freude gehabt. es war quasi alles pink, die tüten, hostessen (sagt man das noch oder outet sich uefuffzich dann wieder altersgemäß und sicht nach einem passenden begriff - wie wäre es mit promotorinnen :D, die brause (bionade) und ich. meine haare, mein besicht - einfach alles. im letzten jahr konnten die pinken schirme vor den glühlampen wenigstens über den schminktischen entfernt werden, gesten waren sie felsenfest getackert. übrigens, tatjana patitz und die frau klopsch aus HGW waren da. berlin ist halt immer eine reise wert. die melone 4U ist notiert - liebe grüße, bärbel ☼

      Löschen
    2. Zurückumärmel!
      Ja, ich habe den Jahreswechsel und das neue Jahr in Sachen Medien sehr ruhig angehen lassen (Ostsee entschleunigt ungemein, aber das weißt du ja). Deine Posts habe ich aber alle gelesen und mich daran erfreut, altes Pionierehrenwort. Nun bin ich wieder im normalen Rhythmus gelandet und dazu gehört auch, meine Anwesenheit auf deinem und einigen wenigen anderen Blogs durch mehr oder weniger schlaues Geschwafel zu manifestieren. Also bis demnächst und Be Pretty In Pink!

      Löschen
  3. War sicherlich spannend. Mich erinnern die Sachen ein bissen an Judo und Karate. Bleib für uns am Ball in Berlin.Ich schließe mich Ines an und freue mich für die Dame, die die Pröbchen erhält.

    LG Sabine

    Bling Bling Over 50

    AntwortenLöschen
  4. Und wenn den Designern nix mehr einfällt , schaut das Ergebnis so aus *gg . Klasse ich lach mich weg . Musst am meisten über die bunten Socken in den Birkenstock lachen . Danke für´s berichten :))
    LG und ein schönes WE wünscht Dir Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? So schlimm? Ich kann ja nicht nähen und mir auch keine Klamotten ausdenken, deshalb kann man mich auch bei solchen Sachen noch wirklich begeistern. Nun, vielleicht hat mich die obige Show nicht so aus dem Latschen gehauhen, wie Karls Spektakel, bei dem ich mir von vorne bis hinten gewünscht habe, er hätte mich als EVA in seinen Garten Eden dazugebucht. Hatte die letzte Chanel-Show Deine Gnade? LG Bärbel ☼

      Löschen
  5. Danke für den Spannenden Mitblick (gibt es das?) Egal ich schnüster ja gerne in Fotos von der Fashion Week und das Label kannte ich auch noch nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar gibt es Mitblick - ich liebe Wortschöpfungen. Und Wortschöpferinnen, meine liebste ist Pe Werner. Dank Deiner Reportagen habe ich ja auch ein bissel mehr sehen dürfen! Liebe Grüße, Bärbel ☼

      Löschen

Ich freue mich darüber, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt.
Er wird nicht gleich hier erscheinen, aber ich schalte ihn so bald wie möglich frei.

Deine Fragen werde ich auch sehr gerne per E-Mail beantworten.
Schreibe einfach an:
uefuffzich@gmail.com

Vielen Dank und liebe Grüße!
Bärbel ☼