Samstag, 11. Juli 2015

Paris encore une fois: Wenn einer eine Reise tut...

 

...dann kann er was erzählen. Und dazu gibt es mehrere Möglichkeiten: entweder man hat einen Blog und berichtet es quasi der ganzen Welt oder nach der Rückkehr den Daheimgebliebenen oder man teilt seine frischen Eindrücke sofort am Telefon mit - so wie ich hier auf meinen Fotos. Mein DANKESCHÖN geht an die Europa-Flatrate. 


Dann kann es aber sein, dass der Handy-Akku plötzlich schlapp macht. Auch da gibt es wieder mehrere Möglichkeiten: entweder man hat eine Powerbank (meine blieb lieber in Berlin), man geht in einen Apple-Store oder setzt sich in ein Café und blockiert die dortige Steckdose. Immer vorausgesetzt, man hat ein Ladekabel dabei. Seit ich ein schönes buntes "EIN FÜR ALLES" mit diversen Anschlüssen für meine Festplatte, meine Kopfhörer, mein Tablet und mein Telefon habe, trage ich es auch brav mit mir herum - auf der Suche nach einer Steckdose.



So ist das bei mir in Berlin - aber es geht viel viel besser: in Paris. Dort werden nach und nach die Bushaltestellen umgerüstet. Sie bekommen einen Lichtschalter für bessere Fahrplansichtbarkeit - falls keine LED Anzeigetafeln vorhanden sind - und sie bekommen alle einen Stromanschluß für USB Kabel. DAS IST DOCH EINFACH UNGLAUBLICH! Ein kostenloser Service für die Bürger und die Touristen! Ich liebe Paris jetzt wirklich noch ein bißchen mehr.
 

Ich habe nicht heausbekommen, wer den Strom dafür zur Verfügung stellt - ich habe nur getestet, dass es funktioniert. Tadellos, wie auch freies WiFi an vielen Ecken der Stadt. Habe ich es schon erwähnt? Ich liebe Paris! ♥


Während wir auf den Bus in Richtung Oper warteten, mein Telefon neuen Saft zog und ich telefonierte, entstanden diese Fotos von mir.




 

Hallo? Hallo Berlin - ich hoffe, hier wird es auch mal was mit dem WLAN für alle. Mit dem gratis Strom wird es wohl eher nix, weil Berlin alles verkauft hat, was sich zu Geld machen ließ, auch die Bewag, an die Vattenfall-Schweden. Naja, wir sind trotzdem arm aber sexy.


Nachschlag: Als ich vor ein paar Tagen das dritte Foto oben (mit meiner LaCie Festplatte und dem neon bunten Kabelsalat) bei Instagram postete, fragte mich eine Taschenkumpeline nach der Herkunft und ich sagte, ich hätte es von e*bay. Aber das stimmte nicht. Über diese Plattform hatte ich nur passende farbige Netzteile eingekauft. Dieses Kabel ist aus Avignon. Ich weiss noch, wo der Laden zu finden ist: in der Nähe von Longchamp, von der Oper aus die Haupteinkaufsstrasse Rue de la République stadtauswärts, auf der gleichen Strassenseite wie das Rathaus - das wird jetzt keinem helfen, aber ich kenne ein paar Leute, die regelmäßig in der Provence sind und der nächste, den ich treffe, den schicke ich mal dort vorbei.

2015-08-20 ein UPDATE: ich habe den Laden nämlich gefunden - in Berlin gibt es nämlich auch zwei davon: PYLONES oder Ihr bestellt online - ab 40 € ohne Versandkosten. Das habe ich locker geschafft! www.pigmento.de Und NEIN, ich bin nicht am Umsatz oder sonstwie an dem Unternehmen beteiligt! 


 

Kommentare:

  1. Das ist ja mal cool mit den Strom an der Haltestelle. Ich wäre ein dankbarer Abnehmer!
    Wieso es in München nicht auch mehr Wlan gibt versteh ich kaum. Sogar im Urlaub in Pilsen hab ich oft kostenloses Stadt wlan bekommen. Da sind wir so rückschrittlich.
    Das Röckchen an dir gefällt mir total klasse! Liebe Grüße ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ela,
      wenn es bei Dir soweit ist und Du nach Paris düst, dann stelle ich Dir ein paar Tipps zusammen. Einen Mix aus Kultur, Futter und Shopping.

      Zum freien WiFi - in Vilnius am Kassenband im der Supermarktschlange knallten mir schon 2011 plötzlich meine WhatsApp Nachrichten rein. Da wusste ich, dass bei uns ein Trend verpennt wurde!

      Liebe Wochenendgrüße!
      Bärbel

      Löschen
  2. London hat auch überall an jeder Straßenecke freies W-Lan. Ist manchmal ganz praktisch und manchmal ein wenig ärgerlich, weil ich dann doch öfters mal aufs iPhone schaue als auf die Umgebung :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nach london muss ich unbedingt mal carrie, aber wenn es soweit ist, lasse ich mir von dir tipps geben. ich habe mich schon einmal flach gelegt, weil ich im laufen mit dem handy herumgemacht habe. jetzt passe ich besser auf, spiele aber nicht weniger herum ;)

      Löschen
  3. Hi Bärbel,

    das mit dem kostenlosen WLAN in der Stadt finde ich absolut klasse. Ich dachte ja, hier in K. gibt es das bestimmt nicht. Aber gibt es doch (ich hab mal gegoogelt) - allerdings natürlich nur in der Innenstadt und an bestimmten Spots, aber immerhin. Wer hätte das gedacht? Das mit der Aufladestation finde ich auch sehr originell.

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es soll ja in Berlin auch kommen, aber noch stehen die Ku'damm Touris in Massen vor dem Apple Store :))) - habe ich ja in Bordeaux auch so gemacht. In unserem (5*) Hotel war es so lahm, da bin ich immer fix über den Platz zum Apfelladen geflitzt. ☼

      Löschen
  4. Hi Bärbel,

    das mit dem kostenlosen WLAN in der Stadt finde ich absolut klasse. Ich dachte ja, hier in K. gibt es das bestimmt nicht. Aber gibt es doch (ich hab mal gegoogelt) - allerdings natürlich nur in der Innenstadt und an bestimmten Spots, aber immerhin. Wer hätte das gedacht? Das mit der Aufladestation finde ich auch sehr originell.

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
  5. Coole Idee, perfekter Stadtservice. Hamburg behält die Kohle lieber selbst :) .
    Wo hast du das tolle Kabel her? Auch haben wollen, wenn es zu meinen Anschlüssen passt.
    Grüße vom Telefon aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Kabel ist aus Avignon. Da sind echt alle wichtigen Anschlüsse dran (hast Du SAMSUNG? dann passt es) und dann ist es noch schön bunt dazu. Eigentlich DAS perfekte Werbegeschenk ;)
      Liebe Grüße
      Bärbel

      Löschen
    2. Ja, ich habe Samsung. Stimmt, das ist eine gute Idee!

      Löschen
  6. 1A service!
    und so schöne porträtaufnahmen von dir!
    xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. merci - ich gebe es weiter an die augen hinter der kamera ☼ manchmal nervt es mich, wenn ich weiss, dass mir so mitten ins gesicht geschossen wird. aber in dieser serie war nicht viel ausschuss und ich war sehr happy mit den "aus dem leben" schüssen. ☼

      Löschen
  7. :-) Wie lange warst Du denn jetzt in Paris? Hast Du Dich gut erholen können?
    Kostenloses WLAN ist ja praktisch - da können sich andere Städte ein dickes Scheibchen davon abschneiden.
    Ganz liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fette 10 Tage lang. Es kamen und fuhren noch andere Taschenmädels, so war genug Abwechslung im Programm. Langweilig wird mir dort eh nicht, aber bei der Hitze habe ich auch piano gemacht - und bin super erholt und gut gefüttert wiedergekommen.
      Liebste Grüße zu Dir!

      Löschen
  8. Die Fotos sind tolle Momentaufnahmen. Über freies W-Lan kann ich mich nicht beschweren. In unserem Kurort ist das seit letztem Herbst installiert. Freier Strom hingegen ist wohl eine Zukunftsmusik, die hier lange noch nicht spielen wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh - das ist doch mal ein Kurort. Wie Du weisst, war ich im Herbst auch zur Kur: auf Sylt. Da hatte ich nicht mal Telefon! Und das zu meinem Geburtstag. Liegt aber nicht an Sylt, sondern an meinem Telefonanbieter (oh zwo) deshalb hat er jetzt auch Post von mir, mit der Kündigung! :p

      Löschen
  9. Ich hab grad mal unseren Junior gefragt , weil genau wusste ich es nicht . In der Stadt , also in der Fußgängerzone gibt es wohl auch freies W-Lan . Steckdosen hab ich so noch nirgendwo bei uns gesehen . Mir würde das vermutlich auch gar nicht auffallen , selbst wenn es welche geben würde . Da ich mein Handy so selten benütze das ich oft gar nicht weis in welcher Tasche das grad rum lungert *gg
    Lg Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde das eine coole Idee, vor allem habe ich Probleme mit der Batterie wenn ich eine neue Stadt erkundige und tausende Bilder und Videos aufnehme. Aber noch mehr gefällt mir dein Ladekabel. Kannst du mir verraten woher du ihn hast??

    ganz liebe Grüße

    Natasha -GLITTER CRIME
    http://glittercrime.blogspot.co.at/2015/07/you-are-missing-me-to.html

    AntwortenLöschen
  11. So ein schönes buntes Ladekabel für Alles will ich auch! Ich hasse das Herumschleppen des Strippensalates auf Reisen und so. Wo gibt es das tolle Teil?
    Ja, die Pariser - da können wir was lernen, nicht nur in Sachen Mode.
    Beim Betrachten der Fotos dachte ich noch - wenn eine sich einen so kurzen Rock erlauben kann, dann du. Tres chic und Schönen Sonntagabend!

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Bärbel, das sind super schöne Fotos von Dir. Aufladen an der Bushaltestelle- total cool! Das sollte es überall geben. Wlan auch :)
    Ich hab in Modegeschäften öfter mal Handystromaufladestellen gesehen. Z.b. bei Pull& Bear in Brüssel.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe tina, ich hätte es ja gar nicht mitbekommen, wenn nicht an einer station ein junges ding gestanden hätte, dass sich angestöpselt hatte. ich wunderte mich nämlich, wieso ihr kabel in die haltestelle führte. als ich an einer späteren station ausstieg untersuchte ich den metallrahmen und fand die kleine klappe. ich kannte bisher immer die staubsaugersteckdosen in hotellobbys, restaurants oder konzerthallen und habe auf einem flug nach paris mal mit jeinem herren den sitz getauscht, weil ich neben dem klo siztzen wollte. ich stöpselte dort in der steckdose mein handy ein und sagte zu jedem WC besucher: "bitte wundern sie sich nicht, in der box für die kosmetiktücher steckt mein handy und wird geladen". etwas mühsam, aber erfolgreich. liebe grüße zu dir! bärbel ☼

      Löschen
  13. Die Aufladestationen an den Bushaltestellen waren mir noch gar nicht bekannt, da ich meistens mit Métro oder Batobus unterwegs bin, aber finde die Investition super. Paris hat allein schon was das W-Lan betrifft, die Nase vorn, wenn ich mir dagegen gerade die deutschen Großstädte anschaue. Ist halt manchmal eine Ablenkung wenn man in Parks ist und freies W-Lan hat und anstatt die Natur und das Wetter zu genießen am Handy tippt, aber im Grunde ist man da halt selbst verantwortlich und könnte das Handy ja auch mal abschalten. Zu wissen, dass man bei wichtigen Sachen aber kostenloses W-Lan hat, ist schon eine tolle Sache.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bonjour Dave und MERCI für Deinen Besuch hier bei mir und so habe ich gleich Deine tolle Seite gefunden. Großartige Tipps und Fotos, um die Zeit zwischen 2 Paris-Reisen zu überbrücken. Recht hast Du natürlich, man muss das Handy nicht immerzu in der Hand halten um das abermillionste Eiffelturmbild zu knipsen, aber Spass macht es schon, wenn man es gleich (mit)teilen kann. Ich brauche WiFi dort meist wegen der Staumelder, das ist in Paris nicht anders als in Berlin!
      Liebe Grüße durch die Stadt!
      Bärbel ☼

      Löschen
  14. Die Fotos sind cool! Das man beim warten an der Haltestelle Strom zapfen kann ebenfalls. Ich liebe Paris ,unbekannterweise ,auch! :)
    Das 2.Foto von oben ist mein liebstes ,du siehst sexy aus :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sag' bescheid, wenn du aus dem unbekannterweise ein bekannterweise machen möchtest. dann bekommst du reichlich tipps für mindestens 3 tage :) und danke für das kompliment *rotwerd*
      liebe grüße
      bärbel ☼

      Löschen
  15. Ihr loggt Euch mit Eurem Handy "irgendwo" in kostenloses WLan ein? Mutig.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein sunny, nicht irgendwo, aber in paris bei "macdo" oder "paris wi-fi" mache ich das schon. und in einem taxi in beirut auch - aber das war mit dem "reisehandy", ich tue nur so verrückt, ich bin es nicht immer! lg blondie ☼

      Löschen
  16. Da sieht man mal wieder Paris ist einfach genial. Ich finde es gerade echt erschreckend wie sehr wir in D hier hinterherhinken, was WLAN etc in der Öffentlichkeit angeht. Nicht, dass ich jeden bei seinen privaten Telefonaten in meinen Ohr brauche, aber allein die technischen Möglichkeiten....LG aus der online diaspora...Sabina | Oceanblue Style

    AntwortenLöschen

Ich freue mich darüber, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt.
Er wird nicht gleich hier erscheinen, aber ich schalte ihn so bald wie möglich frei.

Deine Fragen werde ich auch sehr gerne per E-Mail beantworten.
Schreibe einfach an:
uefuffzich@gmail.com

Vielen Dank und liebe Grüße!
Bärbel ☼