Freitag, 4. September 2015

Carmen in Moskau - mit NAILART ins Bolshoi




Nailart ist nicht mein Ding. Alles was mit Mustern, Blümchen, Glitzersteinchen oder verlaufenden Farben zu tun hat, kam bisher nicht auf meine Nägel. Das höchste der Gefühle waren diese 2 Farben.

Ü 50  testet für Euch


Also warum nicht mal etwas Neues ausprobieren? Für eine komplette Lackierung benötige ich mindestens 1 Stunde Zeit - die hatte ich heute nicht. Es musste schnell gehen, sehr schnell! Die Alternative wäre gewesen die Farbe ganz von den Nägeln zu holen dazu hatte ich aber auch keine Lust, denn eigentlich sahen meine Nägel aus der Ferne noch ganz gut aus. Lediglich die Spitzen hatten schon ein paar Abplatzer.


Was tun? Was ich dann immer tue? Ganz schnell eine weitere Schicht der Farbe - in diesem Fall 505 Particulière  - darüber malen, ewig durchtrocknen lassen und gut ist. Ich stand vor meinem Lackregal und mein Blick fiel auf die Flasche mit der Nummer 71 - LAQUE ROUGE und schon wusste ich, was nun passiert.

French Maniküre mit anderen Farben


Vor einiger Zeit hatte ich mir sogar mal solche kleinen Aufkleber gekauft, um das irgendwann mal zu probieren. Heute war es soweit. Ihr habt die Klebchen eben auf dem oberen Foto schon gesehen. Meine sind von Anny.



Nun der erste Versuch. Es ist nicht ganz 100%ig gelungen und morgen wird auf jeden Fall neu lackiert, aber ich kann so aus dem Haus. Erst ins Büro und dann hinaus in die weite Welt und muss unterwegs meine Nägel nicht verstecken. Ich habe genau 22 Minuten dazu gebraucht, inklusive der Trocknungszeit des Überlackes. Der hat jetzt allerdings einen leichten rosa Schimmer und kann zukünftig nur noch bei dunklen Farben verwendet werden.



Links ohne Überlack, rechts ist dann die Schicht Schnelltrockner schon drüber. Das nenne ich Nailart Ü50 ohne viel Theater und jetzt aber schnell: ab ins Moskauer Bolshoi - zu Carmen. Zum Glück regnet es nicht und der Weg ist zu Fuß gut zu schaffen, denn ich wohne keine 700 m vom Theater entfernt. Und nein, mitnehmen kann ich Euch leider nicht. Denn die Vorstellung ist ausverkauft - schon seit Monaten und es herrscht im Haus striktes Fotografierverbot. Bei meiner letztes Reise hierher hatte ich eine Führung vor der Wiedereröffnung, da durfte ich knipsen und habe auch ein paar Bilder gemacht. Die stelle ich jetzt einfach hier dazu, damit noch etwas anderes als qualitativ miese Handybilder meiner Hände hier zu sehen sind.

Moskau Bolshoi Theater 







Ich habe die Personen auf den Bildern fix entfernt oder wenigstens unkenntlich gemacht,
deshalb sind diese Unregelmäßigkeiten auf manchen Fotos. Danke für Euer Verständnis!




Kommentare:

  1. Also aus der Ferne und im Foto sehen deine Nägel jedenfalls sehr schön aus liebe Bärbel! 1a. Ich habe jetzt das 1. Mal Shellack bei der Pedi machen lassen und bin ganz begeistert. Hält und hält und hält...und bald ist Herbst, dann sind die Schuhe zu ;-) Danke auch fürs Mitnehmen ins Theater....ist so toll wie ich es mir vorgestellt hätte. Schönes Wochenende und LG Sabina | Oceanblue Style

    AntwortenLöschen
  2. jetzt weis ich wie du auf moskau kommst :-)
    ein traum in gold und rot - wie sich das gehört für ein so berühmtes theater! und carmen - herz was willste mehr...
    coole nagellackidee - tolle farbkombi!
    kräuterhexengrüsse! xxxxx

    AntwortenLöschen
  3. Eine Vorstellung im Bolshoi zu sehen, am besten ein Ballett (ich habe gerade gelinst, Giselle wär recht), das schreibe ich mir jetzt und sofort auf die Löffel-Liste. Die Hamburger Staatsoper ist ja nun rein optisch, wie sag ich`s denn freundlich... nicht so wirklich hübsch. Abgehakt habe ich schon die Semperoper, die Pariser Oper und das Liceu in Barcelona - allesamt wunderschön. Ich wünsche Dir einen grandiosen Abend :-).
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Fran,
      danke für den lieben Besuch. Bei mir muss dringend noch die Pariser Oper auf die Liste. Die kenne ich bisher nur von oben. Und nach Barcelona muss ich unbedingt mal, alle Welt schwärmt davon und ich gucke immer nur ganz neugierig aus der Wäsche. Die Berliner Staatsoper soll ja nun auch bald mal fertig sein. Kenne ich bisher nur aus meinem früheren Leben. Liebe Grüße zu Dir, Bärbel

      Löschen
  4. Sieht wirklich sehr gut aus. Tolle Idee.
    Ich hoffe Carmen war klasse,
    LG sunny

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe diese alten Theater. Habe viel Spaß dort!

    AntwortenLöschen
  6. Coole Lack-Kombi. Frau muss sich nur zu helfen wissen. Weiterhin viel Spaß in Moskau.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da ging so flott, könnte also gut sein, dass ihr ähnliches öfter zu sehen bekommt. wenn auch nicht wieder als ganzen blogbeitrag, aber mal so ein beispielbildchen schadet ja nicht :) LG ☼

      Löschen
  7. Ich finde so french mit Farben richtig toll und dass du es mit so einer tollen Location zusammengebracht hast, find ich sehr witzig. Beeindruckend ist diese Location, da hat Carmen einen perfekten Rahmen bekommen.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  8. :-) Großartig! Sowohl Dein Nailart, als auch die Möglichkeit in Moskau in's Bolshoi Theater gehen zu können. Ich hoffe, Du berichtest auch darüber.
    Schönes Wochenende noch und herzliche Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über Moskau werde ich bestimmt schreiben, ich habe wieder so großartige Erlebnisse gehabt.
      Und es gab dort eine Frau, die Carmen noch getoppt hat ;-) Liebe Grüße nach Wien!
      Bärbel ☼

      Löschen
  9. Die Farbkombi ist ja klasse!
    Ich hatte das einmal in rosa-silber, die Nagelspitze war dann silber, gemacht.
    Die Fotos sind schön ,Danke fürs zeigen <3

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist ja auch ein guter tipp, denn meine gold und silberlacke benutze ich echt selten.
      so kämen sie dann doch mal zum einsatz. liebe grüße zu ♥ dir, bärbel ☼

      Löschen

Ich freue mich darüber, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt.
Er wird nicht gleich hier erscheinen, aber ich schalte ihn so bald wie möglich frei.

Deine Fragen werde ich auch sehr gerne per E-Mail beantworten.
Schreibe einfach an:
uefuffzich@gmail.com

Vielen Dank und liebe Grüße!
Bärbel ☼