Sonntag, 27. September 2015

Nicht für Pandas, aber für Taschenmädels: GUCCI BAMBOO




Bei meiner Bloggerfreundin Chrissie aus der EDELFABRIK las ich zum ersten Mal von dem neuen GUCCI Duftwässerchen und vergaß aber, in eine Parfumerie zu gehen, um daran zu schnuppern. Dann tauchte BAMBOO auf immer mehr Blogs auf und mich interessierte die Duftzusammensetzung:
  • Duftrichtung: holzig
  • Duftcharakter: feminin
  • Kopfnote: Bergamotte
  • Basisnote: Sandelholz, Bernstein, Tahitianische Vanille
  • Herznote: Casablanca-Lilie, Orangenblüten, Ylang Ylang
Das klang jetzt nicht besonders ausgefallen und mein allererster Naseneindruck war auch keine große Überraschung, aber was kann uns denn heute noch überraschen? GUCCI wird keinen ausgesprochenen Nischenduft abliefern, sondern kommt mit wertvollem Mainstream daher und tut gut daran.


Der schwere schöne Flakon gefällt mir ausgespochen gut. Die Form soll an den Facettenschliff von Diamanten erinnern und die vielen Facetten an die vielen Seiten einer Frau - solche Assoziationen mag ich und ich mag auch den Duft. Er passt zu mir, meiner Erscheinung und zu meinen Farben. Nicht zu strengem schwarz oder lässigem jeansblau, aber zu weiß, grau und rosé, rosenholz oder zu taupe. 

Ich wurde gefragt, ob mir ein Lied zu dem Duft einfällt - das muss ich verneinen, aber diese Farben kamen mir in den Kopf - das ist doch auch schon etwas. Und ich sehe ihn eher am Abend. Nicht, wenn ich in der ganz großen Robe verführen will, eher wenn ich mich statdtfein mache und mich auf einen fröhlich-entspannten Abend freue. Elegant und relaxt - das muss kein Widerspruch sein. Nehmt mal irgendwo eine Nase voll BAMBOO, dann wisst Ihr, was ich meine.


Auf jeden Fall ist der symbolträchtige Verschluß als Hommage an die BAMBOO Taschenhenkel noch erwähnenswert. Der glänzende Metallknebel ist schwer und ede und auf diesem Foto sieht man ihn besonders schön:


Bei VOGUE liegt natürlich der Taschengriff aus Bambus mit auf dem Foto. Damit kann ich leider nicht dienen. Diese Henkel sind zwar sehr chic, aber meinen Händen zu dünn und zu hart. 

Auch Orangenblüten oder Casablanca-Lilien standen für mein Shooting gerade nicht zur Verfügung. Bergamotte hätte ich, selbst gerieben. Nur ist das Pulver auf Fotos auch kein Hingucker. So habe ich aus meinem Balkonblumenkasten die letzten zwei kleinen und arg vermickerten Cosmea-Blüten gerupft, damit sie heute duftlos zu großen Ehren kommen.


Übrigens: Ich trage mein Parfum immer erst auf, bevor ich das Haus verlasse. Erst wenn ich vollständig angezogen bin, entscheide ich, welcher Duft zu mir und meinen Tag und meinem Vorhaben passt. In meinem Badezimmerschrank stehen ständig  7 - 14 verschiedene Fläschchen. Ich muss aber nie lange überlegen, zu welchem ich greife. Oft ist ein Duft phasenweise mein Favorit - AMAZONE ROSE von Hermès wurde jetzt gerade von GUCCI BAMBOO abgelöst. 

Ein Sprühstoß kommt auf das linke Handgelenk, einer an das linke Schlüsselbein und der dritte rechts an den Haaransatz im Nacken. Und wenn ich abends unterwegs bin, wird nochmal "nachgelegt".

Manchmal kommt auch ein Hauch auf mein Tuch. Ich weiss, das tut man nicht, weil es nicht gut für die Tücher ist. Aber wen interessieren die Tücher? Hier geht es doch um MICH und ich habe gerne einen schönen Duft unter der Nase.


Es gibt einen klasse Beauty-Blog von Galeria Kaufhof Köln, dort findet Ihr die Beiträge anderer Blogger und die zusammengefasste Meinung vieler Frauen, die den Duft probiert haben und wenn Ihr mögt, könnt Ihr dort auch Eure Gedanken zu diesem Duft formulieren. Ich danke GALERIA KAUFHOF* für das Parfum, das mir bedingungslos und kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde und dafür, dass ich Teil dieser Aktion sein durfte.


 *Die Firmengründung erfolgte 1879 in Stralsund - da war ich zwar noch Quark im Schaufenster, finde es aber doch sehr passend ;)
 

Kommentare:

  1. sieht schön aus - klasse fotos! - und so wie du es beschreibst scheint´s auch in meiner nase gut zu riechen!
    allerdings habe ich mir durch das viele im-wald-rumgerenne parfüm ziemlich abgewöhnt - wenn ich "in die stadt" gehe reicht mir ein leichtes eau de toilet - ja genau, das türkis/goldene. zumindest im sommer. im winter hab ich dann noch einen antiken lavendelduft.
    kann es sein dass die parfüms in den letzten jahren immer stärker im duft geworden sind? scheint mir so jedesmal wenn ich losziehe und eins kaufen will. was ich dann lasse weil ich mich erschlagen fühle......
    ich glaub ich brauch einfach einen der mich gut kennt und mir ein parfüm kurzerhand überhilft :-)
    schönen sonntag nach berlin!!!
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Beate,
      ich stehe mehr auf TOSCA - es riecht wie meine liebe Großmutter roch, wenn es eine Feier gab. Das Kölnische hat mir mal vor Jahren mein Star in einer Riesenabfüllung von Guerlain "übergeholfen". Als ich es auspackte und den Namen auf dem grünen Etikett las, war ich im ersten Moment etwas *ääääähm* verwundert. Inzwischen weiss ich es an heissen Sommertagen sehr zu schätzen und benutze es für mich und manchmal auch für meine Umgebung. Ich weiss ja jetzt, wo es Nachschub in diesen Mengen gibt.
      Mit der Intensität magst Du recht haben. Seit 2009 dürfen ja viele natürliche Inhaltsstoffe in der EU nicht mehr verwendet werden. Also neben alle dieselben Chemiebomben im Angebot und klotzen damit ordentlich herum, wie die Nahrungsmittelindustrie mit den Geschmacksverstärkern. Von meinen 2 liebsten DIOR Klassikern (Eau fraiche und Diorissimo) habe ich noch alte Versionen in meinem Tresor. Für besondere Anlässe oder einfach nur für meine Nase an Tagen, an denen ich etwas besonders schönes brauche.
      Wenn wir uns endlich mal kennenlernen, kann ich Dir anschliessend auch etwas "überhelfen". Darin bin ich ganz gut! Ich könnte nämlich eigentlich Duft- und Geschenkeberater werden.
      Liebe Grüße und einen Sonnenstrahl zu Dir (gibt's ja auch geschenkt und wird immer gerne genommen :)
      Bärbel

      Löschen
    2. danke für den sonnenstahl - piekt hier gerade durch den dicken nebel! :-)
      und danke für die ausführliche antwort und bestätigung - bin ich doch nicht soooo übersensibel wie mir berliner IRL freunde manchmal zu verstehen geben.
      tosca nahm oma nur an feiertagen, sonst 4711 :-)
      feuchtgrüne waldesgrüsse!! xxxx

      Löschen
    3. ja beate, meine großmutter doch auch - genau wie deine oma: tosca war das gute, für besondere feiern oder anlässe und kölnisch wasser das für "in die stadt". täglich gab es bei großmutter maximal irgendwas gegen mücken und haarlack. wenn sie ein westpaket bekam, war da meinst eine grüne geschenkschachtel aus der glockengasse 4711 dabei. mit einer seife und einer pulle EdT. mit der schachtel machte sie mir eine freude, die roch so gut und hatte glitzer-gold am deckel und innen so ein seidenbändchen, dass den deckel am zurückklappen hinderte. mon dieu, ich war auch mal mit wenig zufrieden ;)

      Löschen
  2. Jetzt muss ich gleich zugeben, dass ich auch gern mal einen Spritzer auf meine Tücher gebe. Es hat sich noch keins beschwert ;) aber es sind auch nicht so ganz edle Stücke bei mir.
    Der Flakon gefällt mir gut, sieht so nach Schmuckstück aus. Am Duft werd ich mal vorbei schnuppern.
    Hab einen schönen Sonntag, ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ela,
      mich kann man mit schönen Verpackungen auch immer locken. Und dieser Flakon ist einfach wunderschön. Er karfunkelt vor sich hin und liegt so gut in der Hand, dass man gerne zugreift. Den Verschluß mag ich auch sehr. Da putze ich sogar gerne ganz fleißig die Spuren meiner Grabbelfinger weg.
      Liebe Grüße und komm' gut durch den Montag!
      Bärbel

      Löschen
  3. Ein sehr schöner Beitrag, der mir als Leserin das Gefühl gibt, Dich ein Stück begleitet zu haben bei der Parfümauswahl. Im Moment verwende ich nur alle paar Wochen mal einen Duft. Deine Beschreibung klingt so schön, dass ich meine Nase an diesen mal halten werde.
    Herbstluftduftige Grüße sendet Dir
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ines,
      danke für Deinen Kommentar. Wenn mir eine "Duftbegleitung" gelungen ist, freut mich das sehr. Ich übe ja noch, bei Wein fällt es mir leichter. Eigentlich benutze ich täglich ein Parfum, wenn ich unter Leute gehe, aber nie maßlos, denn ich kann mich auch ohne gut riechen. Mein Duschzeug, meine Körperlotion und mein Deo sind nur sehr wenig bis gar nicht beduftet, so einen schrägen Cocktail möchte ich am Morgen nämlich gar nicht haben. Früher griff ich gerne zu Duschgel und Lotion passend zum Parfum, bei Dior und Bvlgari und Lancome gibt es so leckere Sets - inzwischen weiss ich, dass meiner Haut diese alkoholgeschwängerten Mixturen nicht so gut gekommen und bin jetzt vernünftiger und reinige alkali- und seifenfrei und creme pflegend, statt duftend.
      Liebe Grüße von Nase zu Nase!
      Bärbel

      Löschen
  4. Hallo Bärbel,

    wenn man´s jetzt noch riechen könnte...;-)

    Danke für den Post.

    Liebe Grüße

    Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jennifer,
      stell Dir vor, ich hätte das mit der Duftprobe über das Netz geschafft, dann hätte ich jetzt eine äußerst lukrative Nische besetzt.
      Liebe Grüße
      Bärbel

      Löschen
  5. Hallo Bärbel, herzerfrischender, bzw. Nase erfrischender Post :) Wir werden am Freitag mal dran schnuppern gehen. Ich will sowieso an Miu Miu schnuppern, dann nehmen wir Gucci auch dazu.
    Hab einen schönen Restsonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huhu, liebe tina, na da bin ich ja gepannt auf euer urteil. ich habe heute das erste fremd-kompliment für meinen neuen duft bekommen. liebe grüße für euch 2, bärbel ☼

      Löschen
  6. Der Flakon sieht toll aus, sehr edel! Du kannst Düfte schön beschreiben, es macht Lust darauf morgen in der Mittagspause, runter in die Parfumerie zu gehen, um ein Näschen davon probe zu schnuppern :)

    Schönen Abend noch zu dir, liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe LoveT.,
      es kommt ja immer darauf an, welche persönlichen Vorlieben man hat und was die Chemie der Hautoberfläche dazu sagt. Meine Nase mag Chanel Düfte sehr gerne. Im Flakon und an anderen Frauen. Leider nicht auf meiner Haut. Irgendwas geht da nicht zusammen.
      Liebe Grüße zu Dir!
      Bärbel

      Löschen
  7. Klingt ein bisschen ähnlich wie mein Modern Muse Chic von Estée Lauder, aber die Basis- und Herznoten sind noch ein bisschen anders. Werd auf jeden Fall bei Gelegenheit mal schnuppern :)

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      danke für den Tipp. Der ist meiner Nase durchgegangen. Ich mag Arizona Muse ganz doll gerne, sie war ja das Gesicht zum Duft, aber irgendwie habe ich den noch nie irgendwo geschnuppert, das wird aber beim nächsten Kaufhausbesuch nachgeholt und dann vergleiche ich mal meine Dufteindrücke.
      Hat mich sehr gefreut, Dich in Hamburg zu treffen! Sei lieb gegrüßt! Bärbel

      Löschen
  8. Da werde ich doch glatt auch mal schnuppern. Taschen mit Bambusgriffen finde ich ziemlich cool. Irgendwo muss noch so ein Teil von meienr Mam aus den frühen 60ern herum "ffacken". LG und komm gut in die neue Woche. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sunny,
      ich hatte als Kind auch solche Tasche. Da hing unten ein bunter Stoff dranne und auch in edel gefallen mir die lackierten Bambusgriffe, ich habe auch nichts gegen Bambushaptik im allgemeinen, es ist in der Küche mein bevorzugtes Material für Bretter, Untersetzer, Schränkchen und Rührgerät.
      Nur für tragenden Rollen habe ich lieber Leder in der Hand.
      Dir auch eine feine Woche und liebe Grüße, Bärbel

      Löschen
  9. Ich könnte auch mal einen neuen Duft gebrauchen. Habe zwar zig Flakons zu Hause stehen, aber ich bekomm sie nie alle... ich würde mir kleinere Flaschen wünschen... Naja, wirklich schade, dass man übers Internet noch nix schnuppern kann ;-) Im Laden bin ich immer etwas überfordert ;-)

    Meine Einsprühaktion geht so: Einen Stoss Parfüm in die Luft gesprüht und einmal durchgelaufen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kleinere Pülleken? Ach nö, bitte nicht. Dann hätte ich nämlich noch mehr hier herumstehen und mein Lieblingsparfum wäre zu schnell alle. Eine ferne Taschenfreundin wollte mal meinen absoluten "geht immer und immer wieder"-Duftklassiker (EAU FRAICHE von DIOR) riechen und ich habe ein Duftkärtchen vollgespritzt und es luftdicht verpackt und einen Dufthauch per Post verschickt. Bis man das Internet schnuppern kann, dauert wohl noch etwas und in vielen Fällen ist es wohl besser so. Liebe Grüße zu Dir! Bärbel

      Löschen
    2. Gute Idee mit der Duftprobe verschicken. Aber was ist eine "Taschenfreundin"...???

      Löschen
    3. liebe bianca,
      ausser bei den Ü30bloggern bin ich seit vielen jahren auch im taschenforum aktiv (mal mehr und mal weniger), weil ich einen ziemlichen taschenfimmel habe und mich gerne mit gleichgesinnten austausche. so wie bloggerfreundinnen habe ich also auch tashcenfreundinnen :) und dann habe ich noch fans!

      Löschen
  10. Bei Düften bin ich sehr eigen , Weniger ist mehr , Und mit 3 Stück komme ich sehr gut hin . Meistens benütze ich nur Körperspray ;) Wäre ich ein Duftjunkie , wäre ich auf Deine Beschreibung sehr neugierig ;)
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      noch zu Zonenzeiten roch ich mal bei einer Freundin an einer Probe, YSL PARIS. Fiel IN LOVE und es wurde für über ein Jahrzehnt MEIN DUFT. Es gab nur diesen einen und nichts anderes für mich. Ich kam gar nicht auf die Idee, einen anderen zu suchen. Dann erweiterte sich mein Horizont und jetzt "brauche" ich mehr als einen, sogar mehr als 3. Ich habe einen speziellen für den April und einen für Juli und August und dazwischen ist es tagesform-, personen- und anlassabhängig. Mit Körperspray kenne ich mich gar nicht aus. Ist das weniger konzentriert und man verteilt es großzügiger oder spritzt man sich das auf den Bauch und zieht dann die Klamotten drüber? Ich muss wohl mal googeln gehen.
      LG Bärbel ☼

      Löschen

Ich freue mich darüber, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt.
Er wird nicht gleich hier erscheinen, aber ich schalte ihn so bald wie möglich frei.

Deine Fragen werde ich auch sehr gerne per E-Mail beantworten.
Schreibe einfach an:
uefuffzich@gmail.com

Vielen Dank und liebe Grüße!
Bärbel ☼