Mittwoch, 13. Januar 2016

NAF NAF - kleine Schweinchen und ein Armeemantel aus Paris


In den 90er Jahren war ich noch öfter in Paris, als in den letzten Jahren. Und weil ich mich ungern auf die Metro verließ, um zu meinen Terminen zu kommen, suchte ich mir immer ein Hotel in der Nähe des Veranstaltungsortes. Ich fand eine ganz billige Absteige in der Rue Poncelet. Das hatte weiterhin den unschlagbaren Vorteil, dass vor der Tür ein täglicher Markt aufgebaut wird, der einfach alles bietet, was das Herz begehrt und auf dem mir ein dicker, freundlicher Metzger eines schönen Tages unaufgefordert ein Stück Graubrot über die Theke reichte und darauf fingerdick eine wohlriechende Masse schmierte, die ich nicht kannte.


Das was 1993 und ich war ein weltoffenes aber -unerfahrenes Zonending, das zum Beispiel erst Ende 1990 seinen ersten Champagner trank und auf meine ersten Périgord Trüffel sollte ich noch bis 1997 warten müssen :) Auf dem Straßenmarkt gab es einfach alles: Obst, Gemüse, Kuchen, Wein, Brot, Fleisch, Fisch, Langusten, Seeigel, Würste, Käse, Milch, Honig etc. und eben auch frische Gänsestopfleber. Geschmacklich ist gar kein Vergleich übrigens, zu dem Kram aus den Konservendosen! Bevor es hier Alarm gibt, rede ich aber lieber von kleinen Schweinen.


An der Ecke Avenue des Ternes hatte ein großer Klamottenladen neu eröffnet: NAFNAF - so der Name der Kette und das Markenzeichen war der Fußabdruck eines Ferkels und kleine Schweine gehören bis heute immer wieder zur Ladendeko. Meine Pariser Freundinnen schwärmten von dem modernen Angebot und trugen NAFNAF- ich fand den Namen albern und rannte jedenfalls immer nur daran vorbei - schnurstracks weiter zur nächsten Ecke, zu fnac - Ternes. Diesen Laden liebte ich und ließ dort sehr viel Geld für Silberscheiben mit Musik und erfuhr erst vor ein paar Monaten, dass dieses wunderschöne Gebäude bis zu seinem Tod Muammar al-Gaddafi gehörte. Da habe ich aber wirklich sehr gestaunt! In der Berliner Meinekestrasse gab es auch mal einen großen fnac Store. Als ich noch in der Knesebeckstrasse arbeitete, verbrachte ich dort regelmäßig meine Mittagspausen. Im Winter war es warm, im Sommer klimatisiert und das Angebot an französischen Büchern und Musik traf genau meinen Geschmack.


Aber zurück in die französische Hauptstadt: Es war November in Paris und es war kalt. Mir fiel auf, dass viele Pariserinnen lange Mäntel trugen. Zweireiher - ich fand sie eher altmodisch. Sie waren oben eng, unten glockig und erinnerten mich an die Armeemäntel für den Rußlandfeldzug, die ich aus den historischen Filmaufnahmen kannte, die wir in der Schule zu sehen bekamen. 
 

Als ich auf dem Weg zum Hotel war, sah ich im Schaufenster von NAF NAF so einen Mantel, ging in den Laden - und fand einen in meiner Größe. Trotzdem zögerte ich: grau, groß, schwer - ich probierte ihn an, sah mich im Spiegel und plötzlich fühlte ich mich...irgendwie dazugehörig. Und vor allem französisch chic! Mit meinem schwarz gefärbten US-Shellparka sah ich ja eher aus, wie aus den 70er übriggelieben oder eben wie frisch aus der DDR geschwappt. Bei uns lief ja seit der Uni jeder, der einigermaßen ANTI war, mit Levi's Jeans und Nato-Plane herum. Jetzt trug ich stolz meinen Mantel. Zurück in Berlin sah ihn die Tochter einer Freundin und als ich wieder in Paris war, kaufte ich auch einen für sie. Als ich am letzten Wochenende den Mantel trug, fragte meine Freundin, ob es der "von damals" sei.  Sie staunte nicht schlecht darüber, wie lange der sich bei mir gehalten hatte. Ich sag' mal so: 5 Umzüge später trage ich ihn immer noch.



Eigentlich kommt er viel zu selten zum Einsatz - im Blog war er HIER schon mal im Bilde. Im Auto stören mich die Länge und die Weite. Wenn es draussen düster und grau ist, stört mich die triste Farbe. Wenn ich jetzt allerdings die Bilder sehe - Sonne in Berlin und knackige Kälte -  dann denke ich, dass ich ihn ruhig öfter tragen sollte! Und weil bei dem Panoramablick aus dem Hotel über die Stadt die Gegend zwar nicht sehr malerisch (rechts unten der ehemalige und heute denkmalgeschützte Vieh- und Schlachthof), der Himmel über Berlin aber umso traumhafter war, bekommt Ihr auch dieses Bild zu sehen:


Ein dickes DANKE geht heute an meine Freundin hinter der Kamera, die geduldig mit mir in der Kälte stand. Tolle Fotos hat sie gemacht, wenn ich es auch noch schöner gefunden hätte, ohne den Busch zwischen meinen Beinen, die Treppenritze unter meinen Füßen. Es geht eben immer noch besser!


Und die Mütze muss ich noch extra erwähnen. HIER habe ich die Story dazu und HIER war sie meistgeklickt zu sehen und HIER verlinke ich sie heute! 


Kommentare:

  1. Hallo Bärbel, auch ich kenne NAF NAF. Als ich früher ein paar Mal in Südfrankreich Urlaub gemacht habe, kam als Souvenir jedes Mal ein Teil von NAF NAF mit nach Hause. Ich fand die Klamotten unheimlich toll.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde die Klamotten inzwischen leider umheimlich billig gemacht. Also alles ist eher H+M Standard. Heute TOP und morgen gut für die Tonne. Bei den Recherchen zu meinem Arrtikel war ich auf der HP - die sieht großartig aus, ist super gemacht und vieles kommt auf den Bildern richtig gut rüber. Wenn ich am Wochenende zufällig an einem NAFNAF vorbeikomme, gehe ich mal rein und begrabbel ein paar Teile. Damals war ich auch sehr begeistert, weil es Sachen mit französischem Chic waren, die man hier nicht an jeder dritten Frau sah.
      LG

      Löschen
  2. Wahre Klassiker vergehen nicht! Eine Freundin von mir hatte auch so einen und hat ihn vermutlich auch heute noch. Sie bewahrt Figur und Kleidung gut wie Du.

    Die Bilder sind heute wirklich wieder besonders schön. Am liebsten mag ich Bild 3 für die Denkmalperspektive und Bild 4 für die Linienführung mit Mantelsaumdreieck und Tasche als Gegengewicht. Das habe ich beim Gucken gleich gedacht, schon vor Deinen Dankesworten.

    Liebe Grüße an Dich und Komplimente an die Fotografin und beim Busch denk einfach an mein Motto von 2015 "irgendwas ist immer".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwas ist immer - heute habe ich zum Beispiel bis eben nicht daran gedacht, dass heute mein Zeugungstag ist. Da hätte ich doch eigentlich einen Schampus köpfen können! Ich poste es gleich mil bei Instagram *ggg*

      Schön, dass Dir mein Mantel gefällt und Du auch gleich die Sache mit den auseinanderlaufenden Knopfreihen erklären konntest. Das Denkmalbild war meine Idee, die Freundin sprach: das kommt nicht so gut, Du bist zu klein - aber sie drückte trotzdem brav ab und ich mag ja solchen Fotos, die "anders" sind.
      Liebe Grüße zu Dir auf das Kuschelsofa! Bärbel

      Löschen
    2. Zu kennst Deinen Zeugungstag? Der muss gefeiert sein!

      Löschen
  3. eigentlich der perfekte grossstadt-mantel!
    (in paris oder berlin hätte/hatte ich kein auto) ....hält einen warm auf den zugigen avenues, tarnt und schützt ein möglicherweise delikates darunter - in den 90ern wäre das ein geblümtes chiffonkleid gewesen - und verleiht einem eine gewisse würde :-)
    an "fnac" kann ich mich auch noch entsinnen - ein muss für jeden modestudenten!
    grüsse nach der grossen stadt - sportjackengewandete xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau, es ist ein "herumlauf" mantel. nichts für's auto oder den drängeligen ÖPNV.
      in paris - seinem zu hause - wäre er mal wieder gut aufgehoben, auch wegen meinem geplanten darunter. nur - die wetterapp schwankt noch zwischen regen und sonnenschein und so muss ich wohl zu "praktisch und wasserfest" greifen. welch ein graus!
      liebe grüße an die strecke!
      bärbel

      Löschen
  4. Guten Morgen :)
    Magnifique!

    Lieben Gruß zu dir ♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie schön - dir gefällt er auch, der armeemantel! da guckt auch nur selten ein rock unter dem saum hervor ;) ganz liebe grüße, bärbel

      Löschen
  5. Hallo Bärbel,
    wow! Echt ein toller Look mit tollen Fotos und einem sympathischen Lächeln. :)
    Dir einen tollen Tag!
    Beste Grüße aus Hamburg
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea, danke für Deinen Besuch und Deinen liebe Kommentar. Ich war sogleich auf Deinem Blog und habe den spannenden Spielbericht gelesen und richtig mitgefiebert!
      Ganz liebe Grüße nach Hamburg!
      Bärbel

      Löschen
  6. Hallo Bärbel,

    der Mantel ist einfach super! (Und das Wetter in Berlin offenbar auch. Ich maule gerade rum, dass es keine sonnigen Wintertage mehr gibt...)

    Viele Grüße
    Gitta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Gitta,
      als letzte Woche Mittoch über Nacht die weisse Pracht kam, hockte ich im Büro und war sauer, dass ich keine Zeit für Schneehasenfotos hatte. Dann wurde es wärmer, aber nass und grau und ich hatte keine Lust, draussen herumzulaufen. Ausserdem ist es dunkel, wenn ich Feierabend habe. Zu meiner großen Freude sah ich Samstag nach dem Aufwachen den blauen Himmel und überredete eine Freundin, die mit im Hotel war (wir waren ja eine Truppe von fast 20 Leuten dort), Fotos von mir zu machen.
      Liebe Grüße
      Bärbel ☼

      Löschen
  7. Der Mantel ist mega schick. Gut, dass Du ihn noch hast und eine tolle Freundin, die schöne Fotos von dir macht ♥

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sabine, für Deine beiden Komplimente. Gebe ich mal so weiter, an die Freundin und den Mantel :) Liebe Grüße zu Dir! Bärbel ☼

      Löschen
  8. Hallo Bärbel, ich hatte vor "vielen" Jahren einige NafNaf-Teile - ich dachte das Label gibt's nicht mehr, und dann kommst Du mit meinem Mantel daher, ich glaubs nicht. Leider hat meinen schon seit einiger Zeit die Caritas (heul)!! Trotzdem freue ich mich, dass wieder lange Mäntel getragen werden.... Vielen Dank wieder einmal für Deinen Post - am besten gefällt mir Foto 2 - ich mag einfach Dein Lächeln.
    Liebe Grüße aus dem verschneiten Süden von Österreich!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rowi, Ihr habt Schnee? Ihr habt es gut, hier liegen nur klägliche graue Reste und vereisen munter vor sich hin. Mich ärgert, dass der Schnee weg ist, denn im Garten kamen schon viele erste grüne Spitzen, als es vor Weihnachten so warm war. Das wird jetzt wohl alles abfrieren.
      Schön, dass NAFNAF auch bei Dir Erinnerungen weckt. Ein SALE Teil habe ich noch, aus meinem besten Sommer in Paris, es ist schon leicht "hinüber" bleibt aber aus Nostalgiegründen bei mir und wird ab und zu im Haus getragen.
      Liebe Grüße zu Dir!
      Bärbel

      Löschen
  9. Boah! Ist der Mantel toll!!
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja oder? Das ist ja auch so ein zeitloser Klassiker, ich stehe auf solche dauerbrenner! Wenn ich geschrieben hätte, dass ich ihn gerade erst eingekauft habe, würde man mir das wohl glauben. LG Bärbel ☼

      Löschen
  10. Hallo Bärbel, NAFNAF habe ich schon lange nicht mehr gehört. Aber ich weiß noch es gab mal eine Zeit als ich glaube ich 16 war, da trugen alle heißen Mädels was von der Marke.
    Ich also nicht ;)
    So einen Mantel würde ich allerdings sofort tragen, weil er durch den leicht militärischen Look perfekt in mein Beuteschema passt.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, liebe Ela,
      ich freue mich, dass mein alter und altmodischer Mantel hier heute soviel Anklang findet. Ich bin auch froh, dass ich ihn habe. Es gibt ja bei mir viele Kleidungsstücke, mit so einer intensiven Geschichte und irgendwie sind die dann immer gleich wieder sehr präsent in meinem Kopf. Vielleicht nicht bei jedem Tragen, aber zumindest wenn ich darüber blogge. Ich hatte sofort wieder das olle Hotel, die engen Stufen bis in die 7. Etage und meinen großen Koffer vor Augen, aber auch die einmalige Woche in Paris und die Geräusche und Gerüche des Marktes. So intensiv wie lange nicht. *hach* schön! Liebe Grüße zu Dir! Bärbel

      Löschen
    2. Allein wenn diese Erinnerungen dann wieder so präsent sind, ist das gute Stück doch unbezahlbar. Da hoffe ich er hält noch ganz lange und bringt diese besonderen Erlebnisse immer wieder zurück.

      Löschen
  11. wow Bärbel. Wahnsinn der Mantel steht Dir so gut. die Fotos sind klasse. Deine Freundin fotografiert super. Die Perspektiven gefallen mir. Naf Naf... wir waren im Sommer in Girona in einem, in Paris immer ein Muss für Sarah. Sie liebt es weil sie dort ihre Größe haben. Sie kauft eigentlich immer etwas und ist mit der Qualität eigentlich zufrieden. Ist ja jetzt auch nicht soo teuer, aber deutlich teurer als Hansi und Mausi.
    fnac gibt es bei uns so gar nicht in der Nöhe. Nicht dass ich wüßte.
    Liebe Grüße, schönen Abend Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,
      meine Freundin macht das echt gut! Sie ist sehr geduldig und gibt mir auch immer gute Ratschläge (oder Befehle?) "Steh gerade", "nimm doch endlich mal das Kinn höher", "guck nicht so verbissen", "zappel nicht herum", "halt den Mund"...anfangs nahm ich es persönlich, inzwischen weiss ich, dass sie es nur gut mit den Endprodukten, den Fotos meint!
      Liebe Grüße
      Bärbel

      Löschen
  12. Hallo, die rote Tasche ist der absolute Hingucker bei deinem Outfit. Sieht sehr gut aus!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die bunte Tasche lockert das ganze wenigstens etwas auf, neben dem wunderbaren Himmelsblau natürlich!
      Liebe Grüße
      Bärbel

      Löschen
  13. Wie wäre es denn, wenn Du diesen Mantel mit etwas Knallfarbigem oben und unten trägst (farbige Stiefel + farbiges/n Tuch/Schal + ggf. Mütze/Hut)? Das peppt dann auch das eventuelle düstere graue Wetter auf. Fänd' ich gut.
    Deine Bilder sind echt schön blau hintenrum, ich mag das 4. von unten auf der Treppe am liebsten. :)
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Gunda das ist theoretisch möglich. Ich hätte curryfarbene Stiefel und ein passendes warmes Tuch dazu. ABER: ich bin nicht zum Shooting losgezogen, sondern ich war mit sehr limitierter "CAPSULE WARDROBE"in einem Hotel am anderen Ende der Stadt und deshalb auch in den Accessoires sehr eingeschränkt. Es sind also wieder "Bilder aus dem Leben" daneben gegriffen bei mir ;) Liebe Grüße, Bärbel

      Löschen
  14. Ich finde den Mantel toll . Allerdings denke ich dafür muss Frau schon eine gewisse Körpergröße aufweisen . Ansonsten sieht es vermutlich komisch aus :)) Dir steht der Mantel super

    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      das gerade Du das sagst, wundert mich jetzt doch etwas. Ich denke, wenn ein Mantel perfekt auf Maß genäht ist und exakt für die Proportionen der Trägerin zugeschnitten wurde, dann funktioniert dieses Model für jede Körperlänge. Lange Frauen wie ich greifen einfach zu Stangenware :)
      LG
      Bärbel

      Löschen
  15. Liebe Bärbel,
    toll schaust du aus. Ihr habt einen tollen Job gemacht, du bist ein super Model und deine Freundin eine hervorragende Fotografin.
    Du hast mich wieder mal sehr gut unterhalten mit deiner Geschichte über einen sehr schönen Mantel.
    Liebe Grüße nach Berlin.
    Gaby
    www.stylishsalat.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gaby,
      Dein Lob freut mich auch immer ganz besonders,
      denn mir geht es umgekehrt ja immer ebenso.
      Ich starre immer wieder voller Begeisterung auf Deine Fotos,
      Deine super Figur und den Flow in Deinen Bewegungen.
      Du bist für mich die geborene Poserin - das meine ich im allerbesten Sinne. Nicht gestellt, sondern immer so selbstverständlich und natürlich!
      Liebe Grüße in den Süden!
      Bärbel ☼

      Löschen
  16. Als mir gefällt der Mantel gut. Ich verstehe aber, dass er fürs Auto etwas unpraktisch ist. Aber so alte Teile find ich super, Teile, die einen durchs Leben begleiten.. auch wenn sie manchmal lange Zeit im Schrank liegen..

    Nafnaf sagte mir auch noch was.. also bin ich doch auch gleich mal auf die Homepage gehüpft. Die haben ja echt wahnsinnig tolle Bilder da drin..

    Was Dein Bild betrifft mit Treppe und Busch.. ich finds genau deshalb irgendwie witzig. Hat was. Sowas ginge mit einfacher Bildbearbeitung übrigens schnell zu retuschieren.. in 5 Min wäre der Busch weg und die Treppe durchgehend.. aber obs dann noch so spannend ist..???

    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      die Bildbearbeitung klingt verlockend - aber ich habe etwas Schiss, damit zu beginnen. Heute ist es der Busch, morgen das Doppelkinn, die Augenringe, die Adern auf dem Handrücken...Dann habe ich vielleicht Hochglanzfotos, aber wenn ich Dich mal treffe, erkennst Du mich nicht, weil Du ein ganz anderes Bild von mir siehst. Das wäre doch sehr schade. Also leben ich lieber mit Busch, wenn auch nicht dahinter :) Liebe Grüße, Bärbel ☼

      Löschen
  17. Zweireiher und lang - wie geschaffen für Dich! Ich habe Ines Tipps für Wollmäntel im Ohr...
    Schaut sehr stylish aus und ich finde es fehlt keinerlei Accesoire in anderer Farbe. Fesch ist die helle Mütze um den Kopf, das macht Dein Gesicht strahlend - na, neben dem Supersonnenschein, dem Superblau und der Superfotografenfreundin - alles Gründe zum Strahlen!
    Paris mitten in Berlin - es ist Dir mal wieder gelungen.
    Supersonnengrüße heute aus Nürnberg schickt Dir Sieglinde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sieglinde,
      an die klugen Tipps von Ines musste ich auch denken.
      Eigentlich hätte ich sie vor dem Text nochmal lesen müssen.
      Aber ich bin ja selten gut organisiert und immer lieber spontan.
      Danke für Deinen lieben Kommentar und herzliche Grüße!
      Bärbel ☼

      Löschen
  18. Der Mantel ist klasse und aus dem fnac bei meiner Schwester ums Eck muss ich die Familie häufig mal mit Gewalt entfernen :-) Aber gräm dich nicht, dass Du die Sache mit dem Champagner erst Anfang der 90er hinter dich gebracht hast. Ich vermute mal, dass ich etwa zehn Jahre länger gebraucht habe, so als Nicht-Zonenkind. Und bis heute habe ich das Zeug nicht wirklich lieb gewonnen.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *uuuuuhiii* welche frevel, mein lieblingskribbelwasser so geringschätzig ZEUG zu nennen ;) die geschmäcker sind halt verschieden. wenn du mal die gelegenheit hast, in einem keller in der champagne bei der herstellung zu assistieren, siehst du es vielleicht auch etwas anders. ich trinke jedenfalls seit dem keinen sekt mehr! auch nicht im notfall, dann lieber chateau de pompe. liebe grüße an die elbe, bärbel ☼

      Löschen
  19. Deinen Mantel finde ich ganz wunderbar. Den kannst du sowohl zu lässigen Sache oder überm edlen Kleid tragen. Ein echter Allrounder! Mir gefällt auch die rote Tasche als Farbtupfer.
    Und deine Mütze ist auch sehr schön!

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      hast Du mal auf den Mützenlink geklickt? Da steht nämlich die ganze Geschichte. Die feine Kopfbedeckung hat nämlich eine andere Bloggerin extra für mich gestrickt. Genial oder? Und sie hat mir angeboten, die Aktion zu wiederholen! Bloggen ist einfach ein herrliches Hobby, man öernst so viele Menschen kennen und andere Blogs - dank Deiner Kommentare, lese ich nun auch bei Dir mit! Auf Deinen Fotos siehst Du gar nicht so petite aus!!! Ich bin ja auf den Bilder auch nicht so lang, wie im wahren Leben ;)
      Liebe Grüße zu Dir
      Bärbel ☼

      Löschen
  20. Du hast also schon damals ein Händchen für bleibende Werte gehabt. Der Mantel sieht toll aus. Ich denke, wenn ich ihn sehe, eher an romantische Schlittenfahrt als an Russlandfeldzug. Ganz großartige Bilder sind das Bärbel.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Romantische Schlittenfahrt - ja, super Idee, in Berlin liegt ordentlich Schnee und Wälder haben wir ja auch rundherum. Ich freue mich, dass Dir meine Bilder gefallen, liebe Sabine! Komm' gut durch die Woche und liebe Grüße! Bärbel ☼

      Löschen
  21. O´la la, tres chic, Madame Bärbel! Da sieht man wieder einmal, dass es sich auszahlt, etwas hübsches und hochwertiges zu kaufen. Ich habe auch einige Stücke, die ich über viele Jahre trage.
    Der Mantel und die Fotos sind ganz toll!

    Liebe Grüße,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadine,
      also wirklich hochwertig ist der Mantel nicht, aber eben recht zeitlos und er passt gut zu meiner Länge. Ich habe ihn heute wieder an, denn bei Minusgraden halten Daunen und Fell zwar auch warm, aber nicht die "Beene", das schafft nur dieser lange Mantel
      LG
      Bärbel ☼

      Löschen
  22. Liebe Bärbel NAFNAF habe ich in den 90ern auch viel gekauft und getragen - aber der klasse Mantel ist mir entgangen! Was für ein wunderbares, zeitloses Stück, ja, ich stimme Dir absolut zu, den könntest Du ruhig öfter tragen. Und Sabine bringt es total auf den Punkt: Du hast schon damals ein Händchen für bleibende Werte gehabt und irgendwie bringe ich das gar nicht mit der Frau, wie Du Dich als damals gewesen beschreibst, zusammen :) Für mich und bist und bleibst Du eine Frau, die schon immer Stil hatte und hat!
    Liebe Grüße aus Bayern von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rena,
      ich könnte Dir Fotos zeigen...Du würdest Dich wundern. Damals habe ich mich auch schon sehr gerne "chic" gemacht, auch davon gibt es Bilder und die möchte ich hier auch noch zeigen. Aber das war eher "privat" - eine Freundin und ich habe herumgesponnen und fotografiert. Herumgelaufen bin ich so nicht, jedengfalls nicht im Berlin, in Paris schon. In Berlin "musste" es immer cool sein :)
      Liebe Grüße
      Bärbel ☼

      Löschen
  23. Dieser Mantel ist wirklich ein Traum! Leider habe ich zu viele Mäntel, aber wenn ich einmal wieder einen kaufe, weid es mit Sicherheit was in diese Richtung. Übrigens war ich vor Kurzem auch in Berlin und schreibe auf meinem Blog gerade ein Fünfteiler darüber - falls es Dich interessiert, schau einfach ´mal rein. Alles Liebe und eine wunscherschöne Woche, Nessy von den happinessygirls.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke nessy, für deinen lieben kommentar und das lob zu meinem mantel. der ist jetzt wieder eingemottet und wartet auf den nächsten winter.

      ich freue mich total über dein berlin - special. kann berlinfans nämlich gut verstehen, schliesslich habe ich schon als kind gewusst, dass ich mal "nach berlin" will und 1982 wurde der traum endlich wahr...

      liebe grüße, bärbel ☼

      Löschen

Ich freue mich darüber, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt.
Er wird nicht gleich hier erscheinen, aber ich schalte ihn so bald wie möglich frei.

Deine Fragen werde ich auch sehr gerne per E-Mail beantworten.
Schreibe einfach an:
uefuffzich@gmail.com

Vielen Dank und liebe Grüße!
Bärbel ☼