Freitag, 15. Januar 2016

Warum ich das Fernsehprogramm immer gut finde


Ü50 liebt das deutsche TV Programm

Ihr auch? Nein? Weil Ihr es kennt? Dann habe ich Glück, denn ich kenne es nicht, also kann ich es lieben, weil es mich nicht ärgert. Ich habe dem Viereck an der Wand abgeschworen, weil ich etwas gefunden habe, das für mich besser als Fernsehen ist. Das Internet. Dort bekomme ist Nachrichten, Wetter, Lottozahlen (also theoretisch wäre es möglich, praktisch brauche ich die nicht) und musikalische Unterhaltung wie ich sie mag.


Nun lebe ich entgegen allgemeiner Vermutungen auch nicht 7/24 online und zu den Feiertagen habe sogar ich die social Media Kanäle auch mal etwas weniger "bedient". Am 01.01.2016 schloss ich mich der 24stündigen Instagram-Pause an. Eine Aktion von MALI254 und EMMI386.DE die leider soooo viel Wellen nicht schlug. Bei Kindern, die im Vorfeld großspurig Ihre Teilnahme angekündigt hatten, war dann vielfach sinngemäß zu lesen: "... ich denke ja, dass die Sache nicht viel bringt, deshalb zeige ich Euch auch heute meine Bildchen von meinem süßen Schmollmündchen und verwende wenigstens den geforderten HASCHMICH..."



Instagram hat seinen Algorithmus geändert, sie wollen verdienen, mehr verdienen. Wer will das nicht. Sie wollen also Werbung schalten und verkaufen und streuen sie "auf den User zugeschnitten" in die Timeline. Nun, wen es stört, der kann es wegklicken oder abschalten, aber was keiner erzählte: man bekommt dann einige Fotos seiner Freunde oder der Menschen, denen man folgt, weil man die Fotos mag, sie kennt oder einfach so toll findet, dass man Zeit mit ihren Bildern verbringt, auch nicht mehr angezeigt.



Das fällt einem erst gar nicht gross auf. Aber irgendwann dachte ich: Anna, Ines, Sabine, Sunny und Katja haben ja schon lange nichts mehr gepostet...also schaute ich gezielt bei ihnen nach und siehe da: sie hatten fleissig Bilder ins Internetz geschickt, aber ich bekam sie einfach nicht mehr angezeigt. Wir wollten Insta darauf hinweisen, dass wir damit nicht einverstanden sind. Ich denke, die Aktion war besser, als nichts zu tun, vielleicht sollte man es an jedem 1. des Monats machen...irgendwann werden es mehr...



...deshalb meine Frage an die IG Nutzer unter Euch. Guckt Ihr die Werbung oder habt Ihr sie gesperrt? Ist Euch aufgefallen, dass Euch Fotos und Follower "fehlen". Habt Ihr etwas von der Aktion am 1.1. gemerkt. Würdet Ihr mitmachen, um etwas zu ändern?



Ich habe oben Ines schon angesprochen, sie hat in jedem Jahr sehr schöne Initiativen zum Thema MODE und in diesem Monat geht es um Cocooning. Also habe ich darüber nachgedacht, wie ihr schon auf meinen Fotos seht.

Viele stellen sich darunter ein Einkuscheln auf dem Sofa vor. Eingehüllt in mehrere Lagen flauschiger Textilien, vielleicht noch versteckt unter einer Fell- oder Kaschmirdecke. Ein Glas Wein in der Hand, die Glotze an und das ist dann der Cocooning Abend.

Nicht so bei mir. Ich sitze ungern still und vor dem Fernseher sowieso nur, wenn eine DVD im Player dreht und ich bin ungern dick eingepackt. Und schon gar nicht in meinem Refugium. Ich brauche Wärme. Gerne viel davon! Meine absolute Wohlfühltemperatur liegt bei 26°C. Also brauche ich immer eine anständige Heizung und ja ich brauche einen gewissen Grad an Energieverschwendung, denn ich habe nicht gerne viel an. Nur soviel wie ich muss. Das sind draussen im Winter auch mal 5 - 7 Schichten übereinander (also obenrum), aber im Haus möchte ich frei sein, um mich zu bewegen und es muss warm sein, damit Freude aufkommt.


Mein Kokon ist also nicht nur die Couch, sondern wenigstens das ganze Zimmer um die Couch herum und pyroman wie ich bin, gucke ich zum relaxen auch sehr gerne über lange Strecken einfach dem Feuerchen im Kamin beim Brennen zu. Den Klapprechner habe ich dabei gerne in der Nähe.


Bloggen, kommentieren oder einfach nur so herumsurfen. Immer auf dem Sprung um ein Brikett oder ein Stück Brennholz nachzulegen (wahlweise auch um zur Wasserflasche oder zum Klo zu tigern). So bin ich nicht gerade modebloggerlike unterwegs. Nicht im zeigefreudigen Kaschmirjogger plus H-Plaid - das kommt erst in Runde 2 ;-)  Ganz nach dem Motto "stylisches Cocooning in der Hauptstadt". Mich gibt es heute sehr realitätstreu authentisch. Das ist ja wohl das angesagte Bloggerzauberwort. Ü 50 ungekämmt und ohne Hochglanz und fast ohne Markenkram irgendwo in Nordfriesland, wo ich mich wohl und angekommen fühle.


Kommentare:

  1. Oh, das ist ein sehr sympathisches Posting! Und so schön aufgeräumt und ordentlich sieht es bei Dir aus....so ein Ofen würde mir auch sehr gefallen, leider geht das bei uns kamintechnisch nicht.
    Zu Instagramm kann ich gar nicht viel sagen, ich schaue da nur sehr sporadisch rein. Eigentlich verwende ich das nur, um meine Bilder "schöner" zu machen, die anderen User interessieren mich gar nicht so... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu U :)
      Danke für Deinen Besuch und Deinen lieben Kommentar. Du meinst die Insta-Filter? Versuche mal die APP CAMERA+ die kann noch viel mehr und ist mein bevorzugtes Bearbeitungstool für schnelle Ergebnisse mit dem Handy.
      LIEBE GRÜSSE Bärbel ☀️

      Löschen
  2. Ich finde das Tv Programm auch total super . Bin immer ganz entzückt was da alles gezeigt wird . Das ist so unterhaltsam mit seinen vielen Programmen . Das ich täglich weniger als 2 Minuten davor verbringe *gg . Dafür bin ich eher kreativ unterwegs.
    Und das mit der Werbung auf diversen Plattformen ...ist doch logisch , jeder will von dem Kuchen was abbekommen . Was auf den ganzen anderen Plattformen läuft geht allerdings auch an mir vorbei . Sorry ...keine Zeit ;)
    LG und ein schönes Wochenende für Dich

    AntwortenLöschen
  3. Mir ist authentisch ganz ehrlich lieber als stylish :-) Aber da bin ich eh allein auf weiter Flur, das ist mir durchaus bewusst. Und das ist auch schon eine elegante Überleitung zum Thema Instagram. Da geht es mir nämlich genauso. Und das ist auch der Grund, weshalb ich da in letzter Zeit allenfalls wenn ich mich langweile mal durchscrolle.
    Nein, ich habe die Werbung nicht ausgeschaltet. Ich wusste nicht mal, dass das geht. Und wenn wir mal ehrlich sind: Werbung, an der dransteht, dass es Werbung ist, ist mir lieber als die drölfzigtausend gesponserten Bilder, die zwar Werbung sind, aber nicht als solche erkennbar. Aktionen wie die am Jahresanfang kenne ich aus meiner Zeit bei einem Online-Dienst halt von der anderen Seite. Die gab es auch damals schon, wenn die Preise erhöht wurden. Etwas bewirkt haben sie nicht, außer dass wir uns damals darüber amüsiert haben.
    Was ich im Übrigen für bedenkenswerter halte als die Werbung oder die nicht eingeblendeten Bilder ist die Tatsache, dass man bei Instagram die Rechte an seinen Bildern abgibt. Wird viele Nutzer nicht stören. Mich schon.
    Ich fand die Idee, die vor langer Zeit mal hinter Instagram stand, schön. Inzwischen ist mir das alles zu gelackt und der Zwang zur Selbstdarstellung mittels möglichst vieler Luxus-Labels nervt mich. "Mein Haus, meine Yacht, meine Pferdepflegerin" in anderem Gewand. Ich finde Insta manchmal lustig. Aber, ganz ehrlich, mehr auch nicht.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Fran,
      ja, das ist echt krass mit der Labelwut. Gute Beispiele sind die Chanelbroschen, die MUST HAVE am Primarkjacket oder an der selbstgeknitteten Mütze sind, dicht gefolgt von den mit zwei Großbuchstaben gestampten Louis Vuitton Kofferanhängern für ein paar Jüro. Da grinse ich auch nur noch.

      Aber es nervt mich nicht und es langweilt mich auch nicht, ich hänge ja meinen bunten Kram auch oft genug hin. Grundsätzlich mag ich Instagram sehr und ich bekomme dort oft Ideen und habe mir auch angewöhnt, es zu kennzeichnen, wenn ich Werbung mache.

      Man MUSS sich ja die Fotos, die man nicht mag, nicht reinziehen, man kann ja auch den Blumen-, Tier-, Sonnen- oder Wasserfreunden folgen. Oder den Social Medien ganz abschwören. Mir ist zum Beispiel Pinterest zu viel. Andere können nicht mehr ohne. Die Zukunft gehört sowieso den bewegen Bilden. LG Bärbel ☀️

      Löschen
  4. "...deshalb meine Frage an die IG Nutzer unter Euch. Guckt Ihr die Werbung oder habt Ihr sie gesperrt? Ist Euch aufgefallen, dass Euch Fotos und Follower "fehlen". Habt Ihr etwas von der Aktion am 1.1. gemerkt. Würdet Ihr mitmachen, um etwas zu ändern?"

    Liebe Bärbel, was für ein schöner Beitrag! Zu Deinen Fragen: Ich klicke jegliche Werbung weg, seit einiger Zeit kriege ich gefühlt gar keine mehr, kann das überhaupt sein? Vielleicht verpasse ich sie aber auch einfach, weil ich nicht immer Zeit habe, mir alles Verpasste rückwirkend anzugucken. Daß mir Freunde nicht mehr angezeigt werden, ist mir noch nicht aufgefallen, aber das werde ich jetzt mit Argusaugen beobachten. Und ja, die Aktion würde ich mitmachen - habe sie aber leider diesmal gar nicht mitbekommen... (Bin übrigens als uschi.aachen auf IG.) Da auch hier im Westen das Wetter gerade cocooning-würdiger wird, freue auch ich mich jetzt auf ein kuscheliges Wochenende. Liebe Grüße, Uschi

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Bärbel,

    da sagst Du was! Ich hab die Werbung auf Instagram nicht ganz ausgeschaltet, aber einzelne Beiträge weggeklickt. Das ist ja schon fast genau so schlimm wie bei Facebook. Ich glaube auch nicht, dass Instagram irgend etwas ändern wird. Die wollen verdienen, und es wird vermutlich genug Nutzer, die so eine Aktion ignorieren. Aber ich würde bei dem Nichtposten natürlich mitmachen, allein um ein Zeichen zu setzen.

    Cocooning ist für mich ebenfalls - raus aus den Büroklamotten - rein in das Wohlfühl-Outfit, wobei man von Outfit in diesem Fall nicht reden kann. Ich brauche es auch warm. Meinetwegen kann der Frühling kommen!

    Sehr gemütlich sieht es aus am Kamin.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Danke für Deinen schönen Beitrag im #Modejahr 2016! Deine Bauchlage war ewig meine Lieblingslesepose. Jetzt tut mir der Rücken davon weh und die Schultern ... sehr bedauerlich ...

    Ich habe von der Aktion am 1.1. gar nichts mitbekommen. War aber zwischen Weihnachten und Jahresstart kaum auf Instagram, weil ich die ganzen Festbilder zu viel fand. Dass mir Bilder unterschlagen werden, habe ich bisher nicht gemerkt. Dass man die Werbung, die mich im übrigen nervt, abschalten kann, wusste ich nicht. Wird gleich gemacht.
    Irgendwann bekomme einen Kreischkrampf, wenn ich das Wort authentisch höre. Ich ertrage das schon seit Jahren in Seminaren zu Bewerbungen nur schwer ... Alle wollen ja ach so a... sein, aber einen Job wollen sie trotzdem ... und wundern sich, wenn das mit zu viel a... nicht so läuft wie erträumt ...

    A+ Ines

    AntwortenLöschen
  7. Alsoooo. Einmummeln tu ich mich maximal in meine Bettdecke. In meiner Wohnung hats gute 20 grad, vermutlich 23.das reicht für normale klamotten. TV gucke ich seit jahren nicht mehr. Netflix schon. Aber nur ab und an. Oder DVDs. Ich höre aber immer musik und hab wie du den rechner an.
    Bei der instaaktion hab ich mitgemacht. Aber das waren wohl zu wenig. Ich würde es auch wieder tun. Ich habe noch keine webung weg geklickt. Ich herze sie nur nicht und ziehe einfach drüber. Scheinbar ist diese werbung ad blogger resistent. Lg sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sunny,
      vielleicht hilft es mir ja auch, wenn ich bei IG die Werbung einfach wieder zulasse. Mal gucken, ob ich das hinbekomme. Danke für diese Anregung.

      Netflix ist aber ein kostenpflichtiges Programm oder? Auf so etwas habe ich ja auch keine Böcke, dann habe ich Angst, dass ich keine Zeit habe, das "abzugucken".

      Liebe Grüße, Bärbel

      Löschen
  8. Sehr schöner Post, passt super zu Ines Aktion liebe Bärbel. Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal TV geguckt habe. Das mit der Werbung ist bei Insta schon lästig, aber wie Sabine schrieb, wird sich sicher nix ändern. LG aus Frankfurt Sabina

    AntwortenLöschen
  9. geht doch nix über ein feuerchen!!!
    aber 26° kriegen wir hier nicht hin - brauch ich aber auch nicht. und ich hab nur EINE leggings und EINEN pulli an auf dem sofa - aber die sind aus dicker wolle :-) und würden die meisten menschen wahrscheinlich fürchterlich kratzen.
    bei instagram bin ich nicht - geht also alles komplett an mir vorbei - genauso wie das fernsehprogramm......
    schönes weekend! xxxx

    AntwortenLöschen
  10. Instagramm habe noch nie angeguckt und es gibt ein Leben ohne.
    Fernsehen tu ich schon gern mal. Das Programm stellen wir uns selbst zusammen aus Sachen, die wir querbeet aufnehmen und dann abspielen, wann es uns passt. Feuergucken machen wir auch, denn wir haben auch seit 30 Jahren solch einen wunderbaren Kaminofen. Tablet mag ich nicht so gern, finde ich etwas unbequem und Werbung - egal wo (außer bei Ines auf der Website...! ;-)) finde ich nervig und klicke sie weg.
    So what? Bärbel auf der Schmusedecke hingegen ist echt und heimelig.
    Bärbeling auf neudeutsch eben.
    Schönes Schneewochenende wünsch ich Dir - innen warm und außen weiß.
    LG Sieglinde

    AntwortenLöschen
  11. Du hast es aber schön gemütlich und kuschelig, könnte mir auch sehr gefallen, allerdings würde ich unter der Wolldecke liegen, egal wie warm es im Zimmer ist. Das muss einfach sein. :)
    Fern sehe ich ganz wenig. Ich bin auch viel im Internet unterwegs und mich nerven die Werbeunterbrechungen. Fußballbedingt haben wir auch Sky, aber da kommt ebenfalls nix Gescheites. Wenn dann mal eine tolle Serie kommt ( z.B. Game of Thrones) bin ich allerdings Feuer und Flamme. Und ich liebe Kino, da geht's auch gleich hin. :)

    Ich bin noch nicht so lange auf Instagram und Werbung ist mir dort noch gar nicht aufgefallen. Nur, dass einem manchmal komische Leute folgen, die dann schon am nächsten Tag wieder als Nichtfollower angezeigt werden. Meinst du das?

    Ich wünsche dir einen entspannten Abend
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Bärbel, ja so ein Kaminfeuerchen ist herrlich. Wenns mal richtig kalt wird werden wir auch anfeuern. Leider war der Kamin 3 Jahre nicht mehr an, es ist einfach zu warm ;)
    Mir reichen so 22 Grad völlig aus. Ich kuschle wenn ich mal durchgefroren bin gern in einer alten Strickjacke im Sessel. TV wenig bis gar nicht. Eher online oder DVD. Kann das also total nachvollziehen.
    Wünsch Dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße Tina .

    AntwortenLöschen
  13. Himmel hast du einen knackigen Poschi! Äh zurück zur Werbung, merke ich kaum, vielleicht bin ich Instagram keine Werbung wert? Was mich erschreckt bei Insta das es eine Statussymbol Plattform geworden ist, mir wird ständig ein Account präsentiert wo ich immer einen Haufen LV sehe und das ganze in schlechter Fotoqualität, dann sehne ich mich nach deinen wundervollen Fotos auf denen zwar auch LV zu sehen sind, jedoch geschmackvoll präsentiert.
    Von der Aktion habe ich leider nichts mitbekommen, denke aber auch das eine solche Plattform auf irgendeine Art und Weise ja finanziert werden muss, entweder durch Werbung oder durch Gebühren.
    viele liebe Grüße Miinchen

    AntwortenLöschen
  14. Hi Üffi,

    ui, mit Deinem Artikeltitel hast Du mich heute etwas aufs Glatteis geführt. Ich dachte erst, Du meinst das ernst - dass Du das TV magst. Ich besitze zwar ein Gerät (ein ganz kleines), aber ich schaue nur dann mal rein, wenn ich mal kein Internet habe. Oder noch nicht mal dann. Dafür bin ich Kunde bei Maxdome und Amazon-Prime und gucke dort gezielt, was mich interessiert. D.h. ich liebe das Fernsehen keineswegs. Im Gegenteil, es regt mich auf, dass ich alle 3 Monate über 50 Euro rausrücken muss, für etwas, dass ich nicht nutze! (für mich ist das moderne Wegelagerer).
    Instagram nutze ich übrigens gar nicht, mein mobiles Internet ist zu langsam und ich bin ja normalerweise eher eine Frau der Worte als der Bilder.

    Ich wünsche Dir ein entspanntes Wochenende vor Deinem Kamin!

    Glg, Annemarie

    AntwortenLöschen
  15. Hi Üffi,

    ui, mit Deinem Artikeltitel hast Du mich heute etwas aufs Glatteis geführt. Ich dachte erst, Du meinst das ernst - dass Du das TV magst. Ich besitze zwar ein Gerät (ein ganz kleines), aber ich schaue nur dann mal rein, wenn ich mal kein Internet habe. Oder noch nicht mal dann. Dafür bin ich Kunde bei Maxdome und Amazon-Prime und gucke dort gezielt, was mich interessiert. D.h. ich liebe das Fernsehen keineswegs. Im Gegenteil, es regt mich auf, dass ich alle 3 Monate über 50 Euro rausrücken muss, für etwas, dass ich nicht nutze! (für mich ist das moderne Wegelagerer).
    Instagram nutze ich übrigens gar nicht, mein mobiles Internet ist zu langsam und ich bin ja normalerweise eher eine Frau der Worte als der Bilder.

    Ich wünsche Dir ein entspanntes Wochenende vor Deinem Kamin!

    Glg, Annemarie

    AntwortenLöschen
  16. :-) Cooles Fernsehprogramm, liebe Bärbel! Ein kleines privates Feuer macht das Cocooning noch schöner. Herrlich!
    Zu Instagram: Ja, ich wundere mich auch, warum ich in letzter Zeit so wenige Bilder meiner Freundinnen & Bekannten sehe. die Werbung geht mir total gegen den Strich und JA, ich würde bei einer Aktion mitmachen!

    Schönes Wochenende und herzliche Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  17. Oh sieht das gemütlich aus Bärbel, Richtig zum wohlfühlen!
    Ich hatte bei Instagram noch keine Änderung bemerkt. Meine Abos schienen mir genauso regelmäßig wie immer zu poste. Die Werbung dazwischen ist mir schon aufgefallen. Aber da schau ich halt zur Not drüber. Die Entwicklung so einer App muss ja leider auch bezahlt werden.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  18. Oh was wir ein schöner Kamin, sieht toll aus. Wir überlegen uns auch gerade ob wir uns einen Edelstahlkamin zulegen :) Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kamin aus Edelstahl gefällt mir auch - ich denke gerade über einen "Zweitkamin" für den Hauptwohnsitz nach - nämlich über diesen hier: http://www.schwaebisch-hall.de/fuchsblog/wp-content/uploads/2013/01/Ethanol.jpg

      Löschen
  19. Moin aus der Hansestadt! Ich bin zwar nicht Ü-Fuffzich sondern "nur" Ü-Vierzich...aber ich lese trotzdem einfach hier mit ;-) Finde Deinen Blog herzerfrischend, lustig, charmant und inspirierend! Danke, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst und mach bitte weiter so :-) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo hanseatin,
      freut mich, dass du dich zu wort gemeldet hast und dann noch so lobend. *rotwerd* diese zahlen in klammern hinter den namen sind doch wirklich latte. ok - mein blogname hat auch eine zahl, einfach weil ich beim start zeigen wollte, dass man mit Ü50 nicht unsichtbar oder scheintot ist. und unter uns: Ü40 von heute ist Ü50 von morgen - alte seefahrerweisheit! ahoi und liebe grüße, bärbel ☼

      Löschen
  20. Und ehrlich gesagt: Ich freue mich auf die Ü-50. Noch mehr Weisheit an Bord und: Je älter, desto mehr Narrenfreiheit. Ich freue mich schon sehr darauf, irgendwann eine exzentrische, schrullige Alte zu sein. Herrlich :-D! Ganz lieben Gruss von der Waterkant!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh narrenfreiheit klingt gut! wenn ich auch ehrlicherweise zugeben muss, dass Ü50 nicht nur vorteile bringt, aber ich werde den teufel tun, mich hier über meine zipperlein auszulassen. eher geb ich morgen wieder den pausenclown. liebe grüße ans wasser! bärbel ☼

      Löschen

Ich freue mich darüber, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt.
Er wird nicht gleich hier erscheinen, aber ich schalte ihn so bald wie möglich frei.

Deine Fragen werde ich auch sehr gerne per E-Mail beantworten.
Schreibe einfach an:
uefuffzich@gmail.com

Vielen Dank und liebe Grüße!
Bärbel ☼