Donnerstag, 28. April 2016

Wer wird denn gleich in die Luft gehen?


Dächer, die die Welt bedeuten

Ich ging in die Luft, bzw. zuerst nahm ich den Lift, denn ich bekam zwar keinen Höhenflug, aber dafür Höhenluft. Wenn ich mir aussuchten könnte, wie ich wohnen möchte, hätte ich gerne eine Dachgeschoßwohnung mit einer Terrasse oder einem Gründach. Bisher hatte ich nur ein Büro in der obersten Etage, dafür aber mit beiden Freilichtattributen. Schon mehrfach turnte ich da oben herum. Unter anderem bei unserer Ü30 Blogger Rockaktion und zum Thema Herbstoutfit, sogar meine Mutter nahm ich mal mit nach oben.


Ich habe einen Hang zur Höhe und mag es, von oben herab auf alles zu blicken. Auch in anderen Städten. Aber vor allem in Berlin, weil ich da alles kenne, was ich zu sehen bekomme. Bei Instagram bemerkte ich im letzten Jahr eine Aktion, bei der einige User auf dem Dach des Sofitel Berlin Kurfürstendamm herumlaufen durften und von dort oben grandiose Fotos mitbrachten. Ich war ziemlich neidisch und habe mir insgeheim sehr gewünscht, einmal dort oben zu sein. Und wie das so ist, mit meinen Wünschen: unverhofft kommt oft.



Die Clique aus München war wieder in der Stadt und wir waren abends in der Lobby verabredet, um gemeinsam zum Essen zu gehen. Da kommt der Hoteldirektor auf uns zu, um die Jungs zu begrüßen und ich - ich fasse mir ein Herz und spreche ihn an und trage ihm meinen Wunsch vor. Und er sagt sofort JA! *jubel* Ich kann mein Glück kaum fassen! Am nächsten Tag nach dem sehr späten Frühstück holt uns ein Mitarbeiter ab und fährt mit uns nach oben.


Ja, es ist schade, dass wir gerade so ein bescheidenes Wetter haben, und ich mit meiner Winterjacke unterwegs sein musste. Aber bei 4° muss ich mich einfach ordentlich warm halten. Zu meiner großen Freude habe ich die Zusage bekommen, dass ich im Sommer nochmal hinauf darf. Dann ist hoffentlich auch meine Stammfotografin dabei und vielleicht ist die Fernsicht dann noch ein bissel besser. Obwohl ich das Flugzeug so "nah" vor meiner Linse auch schon sehr beachtlich fand!




Danke SOFITEL BERLIN KURFÜSTENDAMM für den grandiosen Überblick

 Jacke - MONCLER
Tuch - Hermès - Maxi Twilly - Chasse en Inde
Tasche - Hermès - Lindy - Swift
Bluse - Hawes & Curtis
Stulpen - da sempre - gecrashte Seide

 Ku'dammkarree

Blick Richtung Hardenbergplatz


 Nochmal das SOFITEL Logo

Von links nach rechts: Siegessäule, Gedächtniskirche, Charité-Hochhaus, Kanzleramt

Eine ganz andere Sehenswürdigkeit habe ich auch noch en detail parat, denn natürlich habe ich meine leuchtend orange Tasche mit auf's Dach genommen und auch gebührend in Szene gesetzt - etwas frische Farbe muss ja sein, bei all dem Grau auf den Fotos:



Und jetzt warten wir einfach mal zusammen auf den nächsten Monat, denn dann kommt der MAI endlich wieder vorbei und die dicken Daunen können hoffentlich im Schrank verschwinden!



Kommentare:

  1. Guten Morgen Bärbel, ach was für ein schöner Post. Bei Dir schau ich sogar gern Winterjacke :)
    Toll, dass Du aufs Dach steigen durftest. Hat sich gelohnt wie man sieht. Das Wetter können wir uns ja nicht aussuchen. Ich zieh auch gleich wieder meinen Winterparka an :(
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Es ist alles so zum Anfassen nah! Wunderschöne Bilder. Grau und Orange? Das mag sich.

    Wirkende Grüße nach Berlin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zurückwink -
      kommst Du eigentlich auch mal wieder in die Hauptstadt? Beratungsbedarf gäbe es wohl :)
      LG

      Löschen
  3. das ist ja nett vom herrn direktor! aber wenn du so lieb fragst :-)
    schade mit dem wetter - dafür leuchtet deine tasche umso mehr! SO tät sogar ich orange tragen.....
    (sonst total verboten wg. "wintertyp")
    grüss die miezen! xxxxx

    AntwortenLöschen
  4. Mensch, was für ein Erlebnis. Ich bin jetzt auch NEIDISCH. Imm diese Neider :)))
    Schön fröhlich siehst Du aus trotz des trüben Wetters.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, Sabine - Neider wie Du sind mir einfach die Liebsten xoxoxoxo Und nun genug der Neiddebatte, ab jetzt wieder Friede, Freude, Frittaten :)

      Löschen
  5. Ja ich mag es auch gern "oben". Für mich kommt auch nur eine Wohnung in Frage, wo niemand mehr über mir ist. Aber mir gehts nicht nur um die Aussicht, sondern ich hasse es, wenn mir jemand auf dem Kopf rumtrampelt.

    Der Direktor war ja echt nett. Da sieht man mal wieder: Fragen kost nix ;-)
    Dass Du Dich auf den Mai freust, versteh ich gut. So grau und kühl ist echt nicht schön. Wobei Du mit Deiner schwarzen Daunenjacke sehr schick aussiehst...

    AntwortenLöschen
  6. Die Tasche ist wieder mal ein Traum, ich glaube ich brauche auch mal so eine herrliche Farbe.
    Schöner Post liebe Bärbel, Danke für die schönen Bilder.
    Liebe Grüße
    Gaby
    www.stylishsalat.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gaby,
      ich habe ja ein paar dieser "gute-Laune-Taschen". Wenn man sie nicht 365 Tage im Jahr schleift, passiert auch den hellen so schnell nix. Es muss ja nicht immer rot, schwarz, grau oder braun sein - etwas freche Farbe tut immer gut. Aber Du bist ja in Deinen letzten Beiträgen auch immer sehr fröhlich bunt unterwegs gewesen! Ganz liebe Grüße, Bärbel ☼

      Löschen
  7. Das ist sehr nett, dass du dem Herrn Hoteldirektor aufs Dach steigen durftest. ;)) Und es ist gut, dass du mit der Tasche quasi immer deine eigene Sonne im Gepäck hast. Sonst gibt das im Frühling ne Winterdepression. Vielleicht steigst du mal Petrus aufs Dach? ;)

    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Petrus rede ich gerade nicht mehr, der hat verschi.... bis in die Steinzeit. Ich habe Hals und kriege wohl auch noch Nase und habe klamme Finger und nicht mal Rotwein hilft. Klima ist doch ein Auswanderungsgrund. Ist nur die Frage, ob ich die ganzen Taschen mitnehmen kann ;) LG Bärbel ☼

      Löschen
    2. Haha, da hatte Anna ja 'ne prima Idee! Du würdest Petrus doch sicher die Leviten lesen können, so dass er ein bisschen netter zu uns ist! Trau' ich Dir zu. - Nicht? Och menno ...
      Hoffe, dass Hals und Nase bald wieder besser sind - vielleicht solltest Du ein paar Tage doch lieber wieder mit dem Auto ...?!?
      Auch nicht? Hm ...
      Von Deinen Bilder mag ich heute die mit Dir und der farbenfrohen Tasche drauf am liebsten leiden. Aber da der Herr Hoteldirektor und Du ja jetzt "SO" seid, kommen ganz bestimmt bald auch welche mit hübschem blauen Himmel und ein paar der weißen Wölkchen, die ich so liebe.
      LG
      Gunda

      Löschen
  8. Was für eine Aussicht-auch bei bescheidenem Wetter. Da werde ich auch gleich ein bisschen neidisch ;)
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn du mal wieder in berlin bist, gebe ich dir ein paar tipps für völlig neidfreie höhenflüge! liebe grüße -bärbel ☼

      Löschen
  9. Ja, so eine Wohnung ganz oben war auch immer mein Traum. Nun wohne ich allerdings schon seit über 30 Jahren im EG und das wird wohl auch so bleiben ;-). Aber mit viel Grün drumrum.
    Der kluge Direktor hatte gleich ein gutes Gespür, dass er so eine feine Werbung mit und von Dir bekommt. Und da sempre hast Du auch bedacht - wie lieb. Ich danke Dir!
    Orange und Du, das hat was! Bin dann auf die Sommerwirkung gespannt, wenn Du wieder auf den Dächern des Sofitels rumturnst!
    Ein schönes Wochenend wünscht Dir Sieglinde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, meine liebe Sieglinde, für Deinen Besuch. Ein grünes EG hat ja auch was, wenn im ersten Stock nicht eine Familie mit 14 Kindern wohnt :)
      Am WE bin ich in Ribbeck und bringe Bilder mit - wenn Bilderwetter ist.
      Liebe Grüße zu Dir
      Bärbel ☼

      Löschen
    2. Ne, da wohnt ein ruhiges Paar über uns.

      Bin schon gespannt auf Deine Ribbeck Bilder. Hatte ich ja vorletztes Jahr drüber gepostet in meinem Blog http://blog.da-sempre.de/potsdamer-uberraschungen.html.
      Da hattet Ihr Ribbecks ja eine feudale Hütte!:-)
      Lieben Gruß, Sieglinde

      Löschen
  10. Liebe Bärbel, ich bin auuh so eine, die immer hoch hinaus will, daher kann ich Deinen Wunsch nur allzu gut verstehen ;-) Der Ausblick vom Dach des Sofitel ist ja wirklich atemberaubend! Natürlich ist es schade, dass Dir Petrus nicht so gewogen war wie der nette Hoteldirektor und Dir ein paar Wolken geschickt hat, aber ich bin überzeugt, dass er genauso wie ich in Deine tolle Hermés-Tasche verschossen ist. Die ist bei diesem grauen Einerlei erst so richtig zur Geltung gekommen!
    Schön langsam sollte mit diesen Winterjacken Schluss sein, obwohl ich zugeben muss, dass mir Deine schon verdammt gut gefällt ;-)

    Alles Liebe,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deinen süßen Kommentar, meine liebe Nadine. Als ich den freundlich Hoteldirektor traf, hatte ich meine graue PS1 dabei, daran hat es also nicht gelegen :) sondern sicher an meinen schönen grünen Augen!
      Liebste Grüße zu Dir!
      Bärbel ☼

      Löschen
  11. Kind, halt dich fest! Das ist gefährlich, auf Dächern rumzuturnen! Mir läuft es ja schon beim Zugucken kalt den Rücken runter. Never ever steige ich auf Dächer. Auch nicht auf Türme. Beim letzten Mal, als man mich ins Riesenrad gequatscht hat *ochkommdochmitistdochnichtschlimm* sass ich die ganze Zeit auf dem Boden der Gondel. Bloss nicht rausgucken. Jetzt ist es raus. Ich bin ein Schisser, wenn es um Höhe geht. Außer im Flugzeug. Das liebe ich. Von ganz klein bis ganz groß.
    Deine Tasche ist klasse, aber noch lieber mag ich das Tuch! Das ist ja wunderhübsch.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also bis an den Rand kann ich auch nicht gehen. Nicht mal für irre Fotos. Stell Dir vor, die Beine würden über den Rand baumeln und jemand knipst das von unten. Durchsichtige Treppen kann ich ab, aber hohe Leitern auch nicht mehr so recht.

      Das große Twilly habe ich hier nochmal genauer für dich:

      https://www.instagram.com/p/BCF4g82Se-G/
      https://www.instagram.com/p/_B-zLUSe-7/

      Liebe Grüße
      Bärbel

      Löschen
  12. Tolle Bilder aus luftiger Höhe!!! Und die Handtasche ist ja mal echt ein Hingucker: toller freche Farbe!!!!!!!!!!!!!

    Liebe Grüße

    Jennifer

    AntwortenLöschen
  13. freut mich, liebe Jennifer, dass sie dir gefällt! liebe grüße, bärbel ☼

    AntwortenLöschen
  14. Huch, toll, die Gedächtniskirche habe ich aus der Perspektive noch nie gesehen. :-) Puhh, aber so draußen ohne Gitter und Balken, da wäre ich nicht schwindelfrei genug. Doch auf dem Alex war ich schon.
    Wie schön, daß Du diese Möglichkeit hattest.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sara für Deinen Kommentar. Du meinst den Fernsehturm am Alexanderplatz? Da muss ich auch unbedingt mal wieder hinaus! Liebe Grüße, Bärbel ☼

      Löschen
    2. Ja genau. :-) Ich war da wohl 2 x oben. Nur so im Freien hab ich in so luftiger Höhe ein echtes Problem. ;-)
      Liebe Grüße, eine schöne neue Woche, vor allem einen schönen sonnigen Mai
      Sara

      Löschen
  15. Hallo,
    ich leide leide etwas unter Höhenangst, weshalb ich solche Fotos un luftiger Höhe bewundere. Ich mag deinen Stil - du weisst was du willst und was dir steht. Ganz toll.
    Bleib so stilsicher!
    Alles Liebe
    Elisabeth

    www.missespopisses.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grüß Dich, Elisabeth,
      wie schön, Dich auch hier zu "treffen"! Ich bin übrigens für Italien, da ist dann nämlich wirklich Sommer, in Dänemark kann man schon mal Wetterpech haben und was dann? lesen oder Shopping? Liebe Grüße, Bärbel ☼

      Löschen
  16. Hallo,
    ich bewundere deinen Mut für luftige Höhen. Ich bin diesbezüglich ein wenig ängstlich...
    Ich mag deinen Stil und deine Fröhlichkeit auf den Fotos. Grosse Klasse!
    Alles Liebe
    Elisabeth

    www.missespopisses.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für deinen besuch und deine lieben wörter und wenn du mir die daumen drückst, schaffe ich es in dieser woche vielleicht wieder auf ein dach. ich arbeite an der erlaubnis...für seine leser muss man schon mal etwas riskieren :) liebe grüße, bärbel ☼

      Löschen
  17. Es ist eine Frechheit von Petrus nicht die Sonne scheinen zu lassen! Trotzdem wunderschöne Bilder hast du uns heute von Berlin gezeigt!
    Ich liebe auch den Weitblick! In Brasilien hatte ich auch das Glück ganz oben zu wohnen und einen wunderschönen Meerblick zu genießen! Es war ein Traum!
    Apropo "Traum", deine Tasche ist traumhaft schön!!!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Claudia, ich gerate gerade ins Schwärmen: Meerblick in Brasilien. Und trotzdem bist Du uns kalte Deutschland gekommen! Was wir doch für ein Glück haben! Liebe Grüße zu Dir! Bärbel ☼

      Löschen

Ich freue mich darüber, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt.
Er wird nicht gleich hier erscheinen, aber ich schalte ihn so bald wie möglich frei.

Deine Fragen werde ich auch sehr gerne per E-Mail beantworten.
Schreibe einfach an:
uefuffzich@gmail.com

Vielen Dank und liebe Grüße!
Bärbel ☼