Dienstag, 21. Juni 2016

Berlin, die Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten - von Brücken und Mauern



Kuckuck - da bin ich wieder. Ich habe nochmal ein paar Fotos mit einem Outfit aus der letzten Staffel herausgekramt, weil ich dafür am meisten Lob bekommen habe und weil die Zusammenstellung der Einzelteile so dermaßen schrill ist, dass ich sie erst ganz unten verrate. Und nein, es gibt bei mir keine Links zu Produkt, das mache ich nur bei individuellen Anfragen. Jetzt aber erstmal der heutige Text zu den Bildern:


Sehr gerne verbinde ich bei meinem bunten Outfit-Trallala das Angenehme mit dem Nützlichen. Ich stelle mich auch mal auf die grüne Wiese, in meinen Garten oder an den Deich, aber wenn ich schon Berlin vor der Nase habe, dann kann ich die eine oder andere Sehenswürdigkeit doch auch gleich als Kulisse hernehmen.

Berliner Sehenswürdigkeiten 


Sehenswürdigkeiten - das lasse ich mir mal auf der Zunge zergehen!
So rein als Wort: Se|hens|wür|dig|kei|ten
Es ist ein sehr schönes Wort - finde ich.
Auf russisch ist es sogar mein Lieblingswort:
достопримечательности

Man spricht es dostoprimechatelnosti oder guckt in meinen Beitrag vom vergangenen Dienstag, da hat Bianca es in einem Kommentar sehr schön erklärt. Ich bin eh gerade dabei, mein Russisch wieder etwas aufzufrischen. Kann man ja immer mal brauchen - hier oder dort. Es setzt sich gerade immer mehr durch, je weiter man Richtung KaDeWe kommt.




Am letzten Wochenende wollte ich das schöne Wetter nutzen, um vor einer Berliner Sehenswürdigkeit meine Blogfotos zu knipsen. Daraus wurde leider nichts, denn ich hatte nicht an die undurchdringbare Fanmeile gedacht. Glücklicherweise radelte ich Freitagnacht vom Potsdamer Platz zurück nach Zehlendorf (schlappe 55 min mit einem Bauch voller Leckereien aus der empfehlenswerten Peking Ente) und sah im Tiergarten überreichlich Presse, Polizei und Sicherheitsleute, da fiel mir das Massenspektakel auf der Straße des 17. Juni ein. Vielleicht fahre ich dort auch nochmal vorbei (das kommt etwas auf die deutsche Mannschaft an) - aber sicher nicht mit Wechseloutfits und großem Kameraaufgebot.


Die ursprünglich angepeilte Sehenswürdigkeit gibt es dann zu einer anderen Gelegenheit - dieses Mal habe ich fix umdisponiert.

Ela und ihre Schwester traf ich kürzlich, als sie für ein paar Tage in Berlin waren und die zwei haben sich gewundert, dass ich immer etwas auf der TO DO Liste habe. Ja, Berlin ist so voller Kultur, ich schaffe gar nicht alles, was ich sehen will und wenn, dann immer erst AUF DEN LETZTEN DRÜCKER. Ausserdem kann ich dann die Liste aus meinem Kopf den Gästen der Stadt auch immer gleich an heißen Tipp verkaufen :)

 
Im feinen Berlin Dahlem gibt es das BRÜCKE Museum. Ich schaue mir dort fast jede neue Ausstellung an. Am liebsten sonntags um 11:30 Uhr. Da findet nämlich immer eine kostenlose Führung von sehr engagierten Kunstkennern statt. Man entrichtet den normalen Eintritt (6 €) und hat so richtig was davon! Seit 23.März 2016 wird die Ausstellung Bild und Selbstbild mit Werken des Künstlers Karl Schmidt-Rottluff gezeigt. Neudeutsch und in unsere digitale Welt übertragen wäre es eine perfekte Selfie-Ausstellung. Am 26.06.2016 ist dann Schluß, dann wird umgebaut für eine .etrospektiv angelegte Ausstellung des Malers Emil Nolde, die am 15.07.2016 eröffnet wird.



Das Museum der Expressionisten schließt immer schon um 17:00 Uhr und dann ist es dort sofort auto- und menschenleer - also nutzte ich die Gunst der Stunde und das schöne Wetters und fuhr nach der Schließung nochmal mit 2 anderen Outfits vorbei:



 
Diese kulturell angehauchte Wand hinter mir lenkt nämlich so gar nicht von dem Wesentlichen ab. Ich und meine gewollten Posen stehen hier mal so richtig schön im Mittelpunkt. Da aber jeder Leser mindestens eine Betonmauer kennt, werde ich mich zukünftig doch lieber vor andere, weniger graue Kulissen stellen. Vielleicht auch mal wieder hinter die Kulissen von Paris? *ggg*




Interessierten Berlinern oder Berlin-Besuchern möchte ich diese Ausstellung unbedingt ans Herz legen, ein paar Tage Zeit wären ja noch...   und wer keine Chance hat vorbeizukommen oder wer vorab erstmal gucken möchte, den verweise ich auf das Google+ Profil des Brücke Museums. Da ist man immer auf dem neuesten Stand.

Noch eine Bemerkung am Rande: auch wenn ein Museum es nicht grundsätzlich verbietet, Fotos zu machen, sollte man trotzdem das Urheberrecht beachten. Man darf Fotos mit Abbildungen der Kunstwerke nur privat nutzen und nicht ohne die entsprechende Erlaubnis im Internet verbreiten. Für mein heutiges Abschlußfoto habe beim Museum angefragt und  die Erlaubnis  zur Veröffentlichung bekommen. DANKESCHÖN dafür!


MIX IT BABY LADY
mein Hut ist aus Papier - ALDI
mit einem Tuch von LOUIS VUITTON
und feiner weisse Bluse - LAURA KENT 
roter Gürtel mit weisser Schließe - HERMÈS
die Hose habe ich bei WOOLWORTH gekauft,
da ich es nicht über's HERZ brachte
eine von meinen GUTEN Jeans zu zerschnippeln
und ich nicht viel Geld für diese MÄTZCHEN ausgeben wollte
die Schlitze habe ich mit einer ZWILLING Schere reingeschnitten ;-)
und die Sommerschläppchen kaufte ich im letzten Sommer bei DEICHMANN 


Kommentare:

  1. Guten Morgen Bärbel, so ein schöner frischer gute Laune Post. Herrlich wie Du Aldi mit Louis Vuitton und Woolworth mit Hermes mixt. Schön dass Du das letzte Bild veröffentlichen durftest, es gibt nochmal die Stimmung des Posts wieder. Tja jetzt hab ich Lust auf Hut und Kunst bekommen..... und Paris! Ja bitte Paris Kulisse :)
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Sehr coole Bilder, aber das dies mein favorisierter Look war, hatte ich ja schon geschrieben. Ich glaube, ich brauche einen weiteren Sommerhut (falls der Sommer noch kommt).
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. streu nur salz in die wunde!
    da sitze ich 50 S-bahn-min von dresdens galerien entfernt und krieg den hintern nicht hoch!
    ;-)
    du bist echt cool! und beweist ganz nebenbei dass nicht der preis der klamotten/accessories entscheidend ist sondern dass chic allein durch den entsteht der drinsteckt!
    (über die nachhaltigkeit sehe ich mal hinweg - ich trag ja auch D-mann-schlappen und lidl-schlüpper) (die alle erstaunlich lange halten.....)
    meine russischfestplatte wurde leider direkt nach der prüfung gelöscht - ein paar sachen geistern noch durch die zwischenablagen - aber die reichen nicht wirklich weit.....
    xxxxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @beate: *lach* du bist echt die Coolste...xxxx

      Löschen
    2. meine liebe beate, ich wusste ja, dass es grund zur kritik gibt. schon beim einkauf hatte ich so ein blödes gefühl, aber da dachte ich echt noch: "du musst es ja keinem verraten!" als ich den beitrag dann aber in die tastatur drückte, dachte ich einfach kühn "why not - ich mache eben auch mal discounterausflüge." wenn ich un jour mit PRIMARK ankomme, darfste mich aber richtig ausschümpfen! xoxoxo

      Löschen
  4. Ach, was soll ich sagen? Dass mir wieder alle deine Looks total gefallen? Du so vielseitig bist? Wie süß der Hut ist mit dem Pony!!! Diese Bluse mit den weiten Ärmeln steht dir super gut und es ist doch fabelhaft, wie schnell sich die eigene Hose nach Belieben zurecht schnippeln lässt, nicht wahr? Ich bin ja nächste Woche kurz in Berlin, aber da wird keine Zeit für Sightseeing bleiben...seufz. Liebe Grüße Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wann bst du da? petra, claudia, chrissie und noch ein paar ladys sind auch in der stadt - vielleicht ergibt sich spontan etwas... vielleicht FBC???
      liebe grüße
      bärbel

      Löschen
  5. Spannend, was Du alles machst. Genau so spannend wie die Zusammenstellung Deines Looks - von ALDI bis HERMÈS - wirklich großartig! Und echt Bärbel. Find' ich klasse!
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich mich Gunda nur anschließen. Ich war doch jetzt gerade ziemlich erstaunt, als ich las, woher die einzelnen Teile stammen.

      Berlin ist wirklich wunderbar. Ich war erst dreimal dort und leider immer nur für kurze Zeit. Aber jedes Mal war ich schwer begeistert. Dort mal für einige Zeit zu leben, stelle ich mir sehr spannend vor.

      Deine Outfits gefallen mir auch sehr gut, besonders schön finde ich das mit Rock.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
    2. Ihr Lieben, ich habe echt lange mit mir gerungen, ob ich den Aldi Deckel und die Grummeli-Hose wirklich zugeben soll. dann dachte ich an die Predigten über authentische Blogger und den Omaspruch: EHRLICH WÄHRT AM LÄNSGTEN und stehe zu meinen Zugriffen. Im Büro steckte ALDI Werbung im Briefkasten und als ich sah, dass die Hüte aus Papier sind, packte ich alle 3 farben ein. Mit der jeans war es ähnlich. Ich war verabredet, zu früh da und an der Ecke war der Woolworth und draussen ein Drehständer mit dunkelblauen Röhren. Da nahm ich ohne zu probieren eine mit. Und ich trage die wirklich oft, weil sie anden Knien so schönes Klima macht. *ggg* LG ☼

      Löschen
  6. Gefällt auch mir durch die Bank sehr gut. Fotos, Tipps und Styling wieder total klasse. Ich fahre täglich zum Arbeiten in die Stadt noch mal extra wegen Kultur. Nicht so wirklich. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fahre ja gerne in die Stadt und täglich an soviel Kultur vorbei, dass es kein Umweg wäre. Dieses besondere Museum ist aber eher am Rand der Stadt. Vergleichbar mit Grünwald :) LG Bärbel

      Löschen
  7. Dein Outfit hab ich ja letztens schon gelobt. Aber trotzdem nochmal heute: Du siehst so klasse aus in dem Look!!

    Danke auch für den Tip mit der Ausstellung in Dahlem. Sobald ich wieder etwas fitter bin, werd ich mal vorbeischauen. Kann ja nicht weit weg sein.

    Mein Russisch ist auch total eingerostet. Ich habe aber letztes Jahr mal das Liedchen vom Krododil Gena einstudiert. So hab ich immer was, was ich bei Gelegenheit zum Besten geben kann ;-) Hatte ich dann auch mal getestet, als ich Weihnachten eingeladen war. Ich trällerte und alle waren beeindruckt. Wenn man da was falsch singt, merkt eh keiner ;-)

    Ansonsten sollte ich lieber mein Spanisch verbessern, denn zur Zeit sprechen in meiner WG fast alle spanisch. Und ich komme mir schon etwas diskriminiert vor hier ;-)) Über so ein WG Leben kann man auch ein Buch schreiben bzw würde für einen Extra-Blog genug Stoff hergeben.

    Dein Aldi-Hut ist genial. Sieht aus wie ein Designerstück!! Und auch die Jeans sieht toll aus, da hätt ich nie gedacht dass die von WW ist. Das mixen haste echt drauf.

    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  8. Sehr cool liebe Bärbel. Ich liebe Berlin. Weißt Du ja. So einen Papierhut habe ich mir in Cascais gekauft nach dem Sonnenbrand-Desaster. Ich mag Deine Jeans und Deine immer fröhlichen Fotos.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  9. :-) Super cooler Look, liebe Bärbel!

    An Deinen Kombis ist immer irgendetwas Besonderes :-)
    Es gibt Museen, die nix dagegen haben, dass man fotografiert und die Fotos auch verbreitet. Leider viel zu wenige.
    Und dann gibt es Museen, bei denen man heute mal fotografieren darf und morgen nicht. Das hat bei denen auch nichts mit Foto- oder Gemäldeausstellung zu tun. Mal darf man mit dem Handy und mal mit dem Fotoapparat knipsen. Die können sich einfach nicht entscheiden. Und wenn man nachfragt warum das so ist, dann bekommt man oft 'ne pampige Antwort. Ziemlich dumm.

    Ich wünsch' Dir noch einen schönen Abend!
    Herzliche Grüße aus Wien :-)

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Bärbel,
    ich bin mir sicher, Dein Programm würde mich sehr herausfordern! Ich bin ja immer absolut beeindruckt davon, was Du alles so machst und was Du alles unter den Hut bekommst - und das gilt auch für das erste Outfit hier. Gefällt mir alles, was Du unter dem Hut trägst, samt dem Hut dazu und die beiden anderen Looks stehen Dir wirklich phantastisch. Gut, dass Du auf die Urheberrechte hinweist, wenn man in einem Museum fotografiert :) Du bist und bleibst auf jeden Fall ein Original, das sich sehr schätze und mag - und selbstverständlich würde ich Dich fragen, wenn ich Dich fotografieren würde, was sicher eine einmalige Erfahrung ist!
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  11. Weiße Bluse und dunkle Jeans geht einfach "immer" - hier mal wieder schön bei Dir zu sehen. Auch wenn ich mich mit den Cuts in der Hose immer noch nicht anfreunden kann. Im Geiste bin wohl 20 Jahre zu alt :) .
    Dein Kulturprogramm ist beeindruckend. Immerhin nutzt Du Angebote Deiner Stadt und sagst nicht, dass Du für die Kultur in der Stadt wohnst und sie dann aber doch nicht nutzt - wie die meisten Städter.

    LG nach B zu B
    Ines

    AntwortenLöschen
  12. Och, die Schmidt-Rottluff-Ausstellung habe ich nun wohl verpasst und Nolde hatte ich erst vor einiger Zeit ausgiebig gesehen. Du erinnerst mich daran, dass ich viel zu selten ins Brücke-Museum gehe, obwohl ich sowohl die Künstlergruppe als auch den Baustil sehr schätze. In Berlin gibt es einfach so viel zu sehen, es ist jedes Mal schwer, sich zu begrenzen. Und die Läden wollen ja auch noch besucht werden...
    Womit wir beim Outfit und deiner Ladenauswahl sind. Die Zusammenstellung ist schon sehr erfrischend, mir gefällt, wie du ganz unbekümmert den ALDI- Hut mit einem Edelschal vermählst und der Billighose einen Partner aus der französischen Nobelsattlerei zur Seite stellst. Und alles sieht gut aus. Eine weiße Bluse reißt doch alles raus, ich sollte mich doch mal nach einer passenden umsehen.
    Wie bereits jemand schrieb: diese Fotos sind der Beweis, dass Stil und Gutgekleidetsein nichts mit Marken oder Preis zu tun haben. (Na gut, mein 12 Euro- T-Shirt aus dünnster Viscose wird nicht die Lebensdauer von Stücken aus besserem Material haben, aber wenn die Modesaison vorüber ist, hat es seinen Dienst auch getan. Dann bekommt es vielleicht eine 2. Karriere bei mir als Hausschlabbershirt ;)
    Dostoprimetschatelnosti ist nach meiner empirischen Erfahrung übrigens das Wort, welches die meisten noch behalten haben. Spricht für die Kultur, oder?
    Viele liebe Grüße aus dem Sommersüden nach Berlin!

    AntwortenLöschen
  13. Uiuiui, das Wort hab ich jetzt ein paar mal hintereinander gesagt, aber ich hab ja die kein russisch je gehabt Ausrede. Schwierig ist das :)
    Hach, ich schwelge noch in Berliner Erinnerungen und freu mich, dass ich dich da sehen konnte. Mit deiner Liebe für die Stadt hast du sie mir gleich noch viel schöner gemacht. Und ich sagte schon, toll, wenn du auch heute immer noch was auf deiner Liste hast.
    Liebe Grüße Ela (die Hüte ausgesprochen liebt)

    AntwortenLöschen
  14. Der süße Papierhut steht dir so klasse! Das ganze Outfit kleidet dich 1A, habe die Fotos von dir sehr genossen :)

    Liebe Grüße nach Berlin <3

    AntwortenLöschen

Ich freue mich darüber, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt.
Er wird nicht gleich hier erscheinen, aber ich schalte ihn so bald wie möglich frei.

Deine Fragen werde ich auch sehr gerne per E-Mail beantworten.
Schreibe einfach an:
uefuffzich@gmail.com

Vielen Dank und liebe Grüße!
Bärbel ☼