Sonntag, 4. September 2016

REKLAME: #1 Jeans - Retter für Deine Lieblingsjeans



Das Label hiess LTB, die Hose war weiss, in der Türkei hergestellt, ich hatte sie von meiner Hennenfreundin und schleppte diese Jeans sowohl im Büro, als auch in Freizeit und im Urlaub. Sie war oft in der Waschmaschine und sie wurde immer wieder strahlend weiss.  Ein paar Jahre ging es gut, dann wurde ich Ü50 und sie wurde immer dünner. Am Po und zwischen den Beinen.

 
Ich brachte sie zu einem tapferen vietnamesischen Schneiderlein im Quartier und das nähte mir ein paar weisse Flicken unter die dünnen Stellen und ein paar Zickzack-Nähte darüber und ich war happy. Aber nicht lange, da riss der Stoff genau neben den geflickten Stellen, weil dort besonders viel Zug war und der Stoff ja schon recht mürbe. Die kaputte Hose lag noch einige Zeit im Schrank, hauptsächlich zum Vergleich, weil ich das gesamte Internet nach so einem Modell absuchte. Im amerikanischen eBay fand ich für viel Geld eine in blau - ich liess sie dort. Guckte mich nach anderen weissen Jeans um und als ich welche gefunden hatte, schmiss ich voller Trauer meine ehemalige Lieblingsjeans in den Müll. Und ich habe sie bis heute nicht vergessen, aber ich bin jetzt schlauer geworden, denn für kaputte Jeanslieblinge gibt es professionelle Hilfe bei richtigen Jeansrettern. Sie retten auch Deine Lieblingsjeans!



Wir retten Deine Lieblingsjeans

So lautet das Credo von Natalie und Marc - das haben sie bei meiner kaputten Jeans - die ich zu unserer Ü30 Bloggeraktion vor einem Jahr noch fröhlich durch Moskau trug - sehr gründlich unter Beweis gestellt. Möglich ist die Rettung auf zwei Arten:
Ersteres bedeutet, dass Deine Hosen recht auffällig mit bis zu 3 Garnfarben Deiner Wahl zu einem Einzelstück und wahrem Kunstwerk werden. Das hörte sich gut an, genau das wollte ich haben - in schönsten leuchtenden Neonfarben!


Die Variante Restore ist dagegen diskreter - es erfolgt eine fast unsichtbare Reparatur. Bei meiner Hose zum Beispiel an den dünnen Stellen zwischen den Beinen, da wurde mir von den beiden Experten von allzuviel bunter Farbe abgeraten!


Die ca. Preise für beide Rettungsaktionen kannst Du über einen Konfigurator auf der Homepage selbst überschlagen. Ein kleines Loch kostet 10 €, ein großes 25 €. Du bekommst aber vor Rettungsbeginn eine finale Aussage zu den Kosten, dann überweist Du den Betrag und nach 5 - 10 Werktagen ist Dein Liebling wieder gesund und munter bei Dir.


Fotorechte © #1 Jeans




Fotorechte © #1 Jeans


Ich vergaß, vor dem Versand Fotos zu machen, das hat der Ritter Retter Marc freundlicherweise für mich übernommen! Der Riss ist ziemlich groß und am rechten Hosenbein gab es auch schon mächtig dünne Stellen.

Und so sieht meine Hose jetzt aus:

Wie neu quasi und ist ein Hingucker an meiner Rückansicht! Ich bin begeistert, dass das Leben der schönen Röhre verlängert wurde und habe sie gleich nach Avignon mitgenommen.




Ein großes Dankeschön an Natalie und Marc, den Jeansrettern von www.no1jeans.com - die meine Jeans kostenlos und unverbindlich retteten, damit ich ihren sensationellen Service testen und hier die Ergebnisse präsentieren kann. Wenn Du auch eine Jeans zu retten hast, dann schreibe in der E-Mail an die beiden ruhig dazu, dass ich Dich auf diese Möglichkeit aufmerksam gemacht habe, dann freuen sie sich über das Feedback.


Und weil bei der lieben Traude gerade wieder ein kleines Stückchen Welt gerettet wird, bin ich mit meiner geretteten Jeans auch dabei!

Kommentare:

  1. Das ist mal eine coole Idee! Wer trennt sich schon gerne von seiner Lieblingsjeans, nur weil sie langsam fadenscheinig wird. Und das Ganze sieht auch noch richtig gut aus!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  2. Sehr cooles Upgrade Deiner Jeans, Frau Knackpopo! Das Reparatur zu nennen, wäre einfach wirklich zu wenig. Redesign ist schon ganz passend dafür.

    Sieht absolut cool aus.

    An meinem Po würde ich die diskrete Version wähle, denn genau die Rissstelle am Oberschenkelansatz würde ich nun gerade nicht betont wissen wollen. Allerdings gehen meine Hosen auch eher nicht dort, sondern an der Oberschenkvorderseite und an den Knien kaputt. Da darf dann auch gerne ein Hingucker sein. Wird sofort gemerkt, auch für Kunden von mir!

    LG nach B zu B
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. das haben die beiden richtig gut gemacht!!!
    leider hab ich ja gar keine jeans - und wenn hätte ich hier 3 nähmaschinen rumzustehen ;-)
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 3 Nähmaschinen, das nenne ich Minimalismus. Mein Wiener Freund hat 5 - damit kann er auch Leder nähen. Der kann froh sein, dass er so weit weg wohnt, ich habe nämlich 1007 Ideen für ihn, schaffe es aber viel zu selten in die Nachbarhauptstadt. Liebe Grüße an die Strecke! Bärbel ☼

      Löschen
  4. Das sieht ja cool aus und da gerade die Lieblingshose meiner Tochter den Geist aufgibt und sie mich gebeten hat, sie zu retten, werde ich es mit ähnlichen Maßnahmen versuchen. Ob sie auf ihrer Jeans neon will, mag ich bezweifeln, aber black to black ist sicher eine Alternative.
    Ein toller Service für Leute, die nicht so gerne an der Nähmaschine sitzen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Hui, was es nicht alles gibt?!? DAS ist wirklich mal eine neue und, wie ich finde, richtig tolle Art, eine Jeans zu retten. Super Geschäftsidee!

    Ich kannte bis dato auch nur das mit den Flicken. Klasse Farben haben sie bei Dir gewählt und Du siehst großartig in der Hose aus! Das letzte Foto ist echt süß. - Jawohl, süß!

    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hui* Gunda - mich freut das! Ich bin süß, wie süß! Das letzte Bild hätte es fast nicht in die Auswahl geschafft - aber ich muss ja hier alle meine Facetten zeigen. Wegen "authentisch" und so. Morgen gibt es hier übrigens MICH ib brav und bieder - also richtig krass! Kannst Du Dir schonmal vormerken, Frau Portraitfotografin. Das werden lustige Kommentare, weiss ich jetzt schon! Der absolute Gipfel kommt aber noch - ich zeige Fotos, auf denen ich so alt aussehe, wie ich noch gar nicht bin *ggg*

      Liebe Grüße
      Bärbel ☼

      Löschen
  6. Bravo!

    Jetzt mit den Farben ist es deine Jeans.
    Diese Risse sind ja der einzige Grund, warum ich Jeans in der Vergangenheit gekübelt habe.

    So fröhlich, wie die Nähte aussehen, müssen das zwei sehr sympathische Unternehmer sein, die Jeansritter, äh, Jeansretter.

    liebe Grüße,
    Paula

    PS: Hr Paula hatte gestern das Vergnügen, an der Elbe den Pötten zuzusehen, wie sie vorbeiziehen. Er ist mit einem Freund geschäftlich in Hamburg. Der Freund kannte Hamburg noch nicht. Jetzt gibt es einen Hamburg-Fan mehr. :-) Mir bleibt die Sehnsucht. Aber die past ja, zum Wasser, Mehr und Schiffen. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt Paula, ihr sagt ja Mistkübel zu Mülltonnen. Ich liebe dieses Wort. Es erinnert mich an meine Lehre in der sozialistischen Landwirtschaft. Dein "gekübelt" würde ich sehr gerne in meinen Sprachschatz übernehmen.

      Die Garnfarben sind übrigens frei wählbar - blau weiß rot hat mich auch gereizt oder nur weiß oder nur schwarz.

      Ich denke jedoch, dass die beiden noch mehr Jeans von mir bekommen. Die von ESPRIT - mit einem ähnlich klaffenden Riss - liegt noch hier!

      Wie schön, dass dem Kollegen des Herrn Paula die freie und Hansestadt so gut gefällt, wir sollten dort dringend mal ein Treffen ins Auge fassen. Ich kenne dort wenigstens 4 Leute, die Iden für coole Fotolokations haben: Ines, Jasmin, Schatzi und mich ;)

      LIEBE GRÜSSE

      Löschen
  7. Hello liebe Bärbel,
    also DIE IDEE finde ich super. Und durchaus auch die Ausführung. Nur mit dem Farbklecks am A.sch hätte ich persönlich nicht so viel Freude - weil mein Allerwertester einfach nicht zu den betonungsfreudigen Körperstellen zählt. Demnach wäre ich wohl der Restore-Typ ;o))

    Jedenfalls grundsätzlich eine SUPERTOLLE Sache, die sich auch der ERHALTUNG von Kleidungsstücken widmet - und somit, du ahnst es schon, ein klarer Fall für A New Life... Denn wenn deine Hose kein Neues Leben bekommen hat, welche dann?! Am 15.9. gibt's wieder ein neues ANL-Linkup - würde mich SEHR freuen, wenn du dabei wärest und durch diese Verlinkung dann auch gleich bei anderen für die gute Sache wirbst! :o)
    Alles Liebe und eine schöne neue Woche, Traude
    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traude, danke für Deinen lieben Kommentar und Deine Erinnerung an ANL - das passt ja wirklich wie Pferdemist auf die Erdbeeren *ggg* und ich setze mir gleich einen Marker für den 15.09.

      Ich freue mich schon, bei Dir dabeizusein!

      Liebe Grüße zu Dir und Edi!
      Bärbel ☼

      Löschen
  8. Liebe Bärbel,
    Dein Post kommt zur rechten Zeit. Ob meine Lieblingssommerjeans noch einen Sommer übersteht, ist zu bezweifeln. Jedesmal beim Bügeln begutachte ich sie mit Sorge. Die ist mir nun genommen. Diesen tollen Service werde ich zu gegebener Zeit in Anspruch nehmen. Danke für den Tipp.
    Deine Jeans im neuen Design gefällt mir sehr, mit dem orangen T-Shirt ist das ein super schöner Look.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie? DU BÜ-GELST Jeans? Echt??

      Ich rolle die.
      LG Sunny

      Löschen
    2. Ich bügel auch Jeans - weisse und schwarze immer, hellblaue nur, wenn ich damit ins Büro gehe und sogar die dunkelblauen, die nicht in den Trockner kommen, erleben meine Laura Star. Nur die Röhren werden nicht gebügelt, die ziehen sich an meinem olympischen Körper glatt.

      Löschen
  9. Coole Sache. Ich hätte mich wohl auch für Neonfarben entschieden, obwohl mein Hintern auch nicht das schlankste ist. Egal. Die Rettungsaktion werde ich mir mal merken :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Musste Dir nicht merken, liebe Sabime - kannste immer hier nachlesen kommen oder mich fragen. Die beidem Jeansrettungskünstler freuen sich übrigens gerade sehr über die wohlwollenden Kommentare hier! LG Bärbel ☼

      Löschen
  10. Rudi hat sich auch 2 Hosen von denen Stopfen lassen (war ein Tip von Dir). Eine ist sehr gut geworden. Die andere war schon ziemlich sichtig. Die war nach dem Stopfen extrem Steif und löst sich schon wieder auf.
    Für den Preis alles OK... und ein 50% Erfolg.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  11. Das ist aber eine tolle Idee liebe Bärbel! Was man in dieser Welt noch alles retten kann, oder??? Super!
    Ich habe die Seite schon notiert, ich brauche die jetzt noch nicht aber mein Sohn ganz sicher! rsrsrs
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  12. Erstmal... aber halloooo... was ein Knack-Popöööchen!! :D Hammerding! <3

    Das kenne ich noch von früher, da habe ich immer die Jeans meiner Tochter und meiner Neffen so "gerettet" bzw. "aufgehübscht". Einfach mit der Nähmaschine in verscheidenen Farben hin- und hergenäht. Wusste gar nicht, dass das ein Trend ist! *g*.
    Heutzutage ist irgendwie alles was man mit einer Jeans anstellt hip und top!

    Las gerade weiter oben.. Jeans bügeln..?!??? Hab ich in meinem Leben nicht 1 x gemacht. Ich bügel nix *g*

    viele liebe Grüße
    Dana :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *ggg* Dana - das Foto auf dem ich mich bücke und nur der Po ins Bild ragt, habe ich extra weggelassen. Naja, das Hauptaugenmerk liegt heute eben auf meinen 4 Buchstaben.

      Trend? Wie meinst Du? Ich sehe hier alle weiblichen Wesen vom Kind bis zur Koma-Oma mit extrem kaputten Jeans herumlaufen. Die schneiden Vierecke größer als A4 Blätter aus ihren Hosenbeinen heraus. Da bin ich mit der reparierten Hose ja eher der Antichrist.

      Du bügelst nie? Ehrlich? Hast Du einen Steamer oder sollte ich meine Polyesterablehnung doch nochmal überdenken? Und konkrete Frage: nimmst Du Tempos mit auf tränenreiche Feiern wie Hochzeiten oder Beerdigungen oder Abifeinern? Ich bügel da vorher immer die Stofftaschentücher, weil ich dieses Geraschel und Geknister der Papiertashcentücherverpackungen hasse.

      Liebe Grüße und danke für Deinen Besuch!
      Bärbel ☼

      Löschen
  13. was für eine geniale Idee ist das denn? Da bin ich fast traurig, dass ich grad keine Jeans retten muss. Das ist superschön und total individuell - genau wie ich es mag.

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Chrissie, wenn Deine Jeans alle heile sind, kannst Du ja mal in Deinem Kulturkreis herumfragen. In meinem bin ich gleich auf ein paar offene Ohren gestoßen. Liebste Grüße - Bärbel ☼

      Löschen
  14. Die Idee ist mal der Hammer und auch sehr gut umgesetzt. Da hoffe ich die Rettungsaktion hält auch lange und ich würd gern wissen wie das mit der Jeans so in 5 Monaten weiter aussieht
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ela, ich setze mir einen Termin für den 11. März, kann dann aber nicht gleich berichten, weil ich am 11.3. in Tallinn bin und am 14. in Moskau...aber die Jeans kommt mit und wenn ich wieder hier bin, zeige ich Dir und allen, die sie sehen wollen, die Fotos! Liebe Grüße! Bärbel

      Löschen

Ich freue mich darüber, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt.
Er wird nicht gleich hier erscheinen, aber ich schalte ihn so bald wie möglich frei.

Deine Fragen werde ich auch sehr gerne per E-Mail beantworten.
Schreibe einfach an:
uefuffzich@gmail.com

Vielen Dank und liebe Grüße!
Bärbel ☼