Mittwoch, 16. November 2016

BENCH Herbstoutfit mit Louis Vuitton SAC NOE #schokoladezumanziehen


 LOUIS VUITTON SAC NOÉ


Bei meinem letzten Beitrag war er schon zu sehen, der gute alte SAC NOE von Louis Vuitton. Er wurde mal geschaffen, um darin 5 Flaschen Champagner zu transportieren. Das glaubst Du nicht? Dann hole ich mal das 

Zitat von der Louis Vuitton Homepage:

Nachdem Gaston-Louis Vuitton von einem Champagner-Hersteller gebeten wurde, eine robuste und stilvolle Tasche zu entwickeln, in der er fünf Flaschen mit der prickelnden Flüssigkeit transportieren könnte, kreierte Gaston-Louis das klassische Design der Noé. Das war im Jahre 1932.

© by Louis Vuitton



Mehr als 3 Pullen Champus habe ich meinem Sac noch nicht zugemutet. Aber er ist ja auch schon alt! Trotzdem schleppt er noch immer die 8 kg zulässiges Handgepäck locker weg. Fast 25 Jahre trage ich ihn schon mit mir herum. Vorzugsweise auf meiner rechten Schulter. Irgendwann bekommt er einen eigenen Blogbeitrag mit Fotos aus all den ganzen Jahren... Er war schon mit in Paris, Moskau, Los Angeles, Turku, auf Rügen, auf Sylt und Römö, in Venedig und Rom. Im Flugzeug, in Bus und Bahn, im Kuhstall und in vielen Konzerten und nun steht er hier am Watt.


Heute geht es aber nur nebenbei um den alten Sack, denn ich mache nochmal mit bei der schokoladigen Blogparade von Ines. Mit meinem unverkleideten Herbstoutfit für die Deichwanderung bei sonnigem Wetter, mäßigem Wind und Temperaturen um die 10° C.



Und natürlich in einer schokoladenfarbigen Jacke. Sie ist aus richtig dicker Sweat-Qualität von BENCH. Meine allererste Jacke mit Daumenlöchern. Gekauft habe ich sie vor mehr als 14 Jahren für einen Fasten-Wander-Urlaub in der Märkischen Schweiz. Kennst Du das, wenn etwas ältere Schokolade so einen hellen Fettfilm bekommt? So geht es dieser Jacke auch - die Farbe ist im Laufe der Zeit etwas weniger schokoladig geworden.


Trotzdem ziehe ich die noch immer gerne an, denn sie leistet mir im Norden gute Dienste. Sie hat nämlich einen ganz gewaltig hohen Kragen, mit dem ich mich bis an die Nasenspitze verhüllen kann. Wird es kälter, passt noch ein Tuch zwischen Hals und Kragen. Und schön lang ist sie auch und hält die Nieren warm. Meiner Mutter war das früher immer sehr wichtig. Mir war die kleine Applikation auf dem Rücken wichtig, denn sie lockert das triste BRAUN etwas auf.


Meine Stiefel sind echte Multitalente, die fühlen sich in der Stadt und auf dem Land gleichermaßen wohl. Es sind derbe, ungefütterte Frye Boots, mit Namen VERONICA SLOUCH in der Farbe CAMEL. Wie ich die in der Schokolade unterbringen sollte, war mir erst nicht klar, aber dann dachte ich an Forest Gump und seine Pralinenschachtel und vielleicht gab es darin ja auch ein Pralinchen mit leckerer, hellbrauner und zart schmelzender Fudge-Butterkaramell-Füllung? Darauf hätte ich jetzt nämlich auch Appetit. Ich denke, in meiner Mittagspause werde ich mal um die Ecke laufen, um den Laden für russische Lebensmittel zu besuchen. Da gibt es diese herrlichen Bonbons...


Das ist nun sicher heute nicht der allerletzte Modeblogger-Style, sondern es sind eher ein paar Fotos für's Familienalbum. Warum auch nicht  - so laufe ich eben herum, wenn ich alleine unter Schafen bin! 

Zum Schluß noch eine wichtige Ankündigung: ich bin ab morgen nämlich mal wieder weg, also unterwegs, ganz in der Nähe dieser Bank und hoffe sehr, dass es keine unfreiwillige Digital-Detox-Internetz-Pause gibt. Denn - wie Du Dir denken kannst - sind es vornehmlich andere Netze, die an der Nordsee gespannt werden!




Kommentare:

  1. ooohhh sooooo schöne stiefel! solche hab ich vor jahren ewig gesucht und dann aufgegeben.....
    nuja.
    :-)
    schön dass die tasche so geliebt wird von dir - ist aber auch ein tolles design. passt zum "strandanzug" und zum schneiderkostüm und sogar zum sommerkleid. das schaffen nur ganz wenige taschen. pass gut auf sie auf :-)
    bench hab ich mir sowas von übergesehen in meinen jahren in berlin.......aber zum auftragen an´ne see is o.k. ;-P
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die sachen mussten einfach mal nicht nur vor die NF türe, sondern auch mal raus in die web-welt. denn gerade tut der fashionbloggernachwuchs wieder so, als hätten sie BENCH und LV erfunden. dabei ist es für uns alte hasen auch alter kram. auf meinen noé passe ich auf! aber geschont wird er nicht. übrigens: er hat anfang der 90er keine 700 westmark gekostet und heute liegt sein preis bei über 1000 euro - das sackgeschäft ist erfolgreich ;-D

      xoxoxo

      Löschen
  2. Und was zeigt Bärbel uns heute? Louis Vuitton macht auch im Watt mit sportlicher Kleidung eine super Figur. 25 Jahre ist eine echt lange Zeit und die Champagnertasche ist in der Zeit wirklich viel rum gekommen.
    Ein wundervoller Beitrag, liebe Bärbel.
    Schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, liebe Andrea, dass auch die Landklamotte gefällt oder wenigstens die Tasche dazu ;-) Liebe Grüße und viel Spass in den nächsten Tagen!
      Bärbel ☼

      Löschen
    2. Da gefällt mir alles, inklusive Text :)
      Danke, dir auch eine schöne Zeit

      Löschen
  3. Interessante Jacke mit dem breiten Kragen!

    Jennifer
    http://jennifer-femininundmodisch.blogspot.de/2016/11/mein-second-hand-einkauf-und-besuch-der.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eher praktisch als chic - du weisst ja, dass ich auch anders kann ;-)
      liebe grüße
      bärbel ☼

      Löschen
  4. Tolle Tasche - Deine Louis Vuitton !!!
    Und chic mit dem Tuch - gefällt mir :-)
    Liebe Grüsse
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe steffi, die varianate mit dem bandana habe ich bei instagram gefunden und dann einfach das ungetragene leo-stöffchen durchgefädelt. es hat inzwischen ziemlich gelitten und im LV store rollen sie immer mit den augen und wollen mir eine neue strippe verkaufen, aber ich ziehe das durch, sozusagen ;-)
      liebe grüße
      bärbek ☼

      Löschen
  5. Das ist schön, dass deine LV schon so viel mit dir erlebt hat - das beweist nur wie gut die Qualität ist!
    Viel Spaß an der Nordsee und gute Erholung! Geniesse die gute Luft!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieb Claudia, der Sack ist wie ich - mit etwas Abstad sieht's noch ganz gut aus. Beim genaueren Hinsehen ist die ein oder andere Macke erkennbar!
      Herzliche Grüße
      Bärbel ☼

      Löschen
  6. Die Stiefel sind toll ;-) Habe gerade mal auf der Webseite geguckt und ich glaube, ich muss meiner Kollegin noch ungefähr drölfzig Millionen Gefallen tun, um mich für meine Exemplare zu bedanken. Dass die Tasche dich seit 25 Jahren begleitet, ist beeindruckend. Das sieht man ihr echt nicht an. Bench-Jacken hatten meine Kinder jahrelang - eine Neuerfindung sind die garantiert nicht ;-). Ich habe immer verzichtet, weil ich Kragen, die bis übers Kinn gehen, absolut nicht mag. Bettdecken dürfen auch nie höher als bis unters Kinn. Kragen oder Decke vor Mund, da werde ich wahnsinnig.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. guck mal hier:
      https://uefuffzich.blogspot.de/2013/09/herbst-automne-fall-syksy.html
      die kurze variante steht hier auch. das rot ist weder so leuchtend noch so glänzend, in meinen frühen blogzeiten habe ich zuviel im automativ-modus herumgeblitzt.

      interessant, wie verschieden das alles so ist. bei temperaturen unter null grad ziehe ich immer baumwolle oder seide von mund und nase und wickel dann erst die wärmenden schals darüber. man könnte mich auch "verpimpelt" nennen. ich kann einfach keine eisluft im hals ab. und die decke ziehe ich sehr gerne über den kopp und forme am deckenrand in nasenhöhe eine röhre für die frischluftzufuhr.
      liebe grüße
      bärbel ☼

      Löschen
  7. So eine feine Beuteltasche hätte ich auch gern. Von LV muss sie nicht sein, aber die Form ist klasse und wenn man weiß, warum sie so kreeirt wurde ist es eine wundervolle Geschichte mit Esprit. Und wenn sie nicht wahr ist, so ist sie doch ausgezeichnet erfunden...
    Aber wollen wir dies nicht anzweifeln, sondern uns an Herrn Gaston-Louis' Kreation erfreuen.
    Das geht ja wie Du schreibst überall - so auch auf dem Lande.
    Hab eine gute Zeit dort und genieße eventuelle Netzfreiheiten! Sie sind selten geworden.
    Herzliche Grüße von Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die beutel sid ja seit paar jahren wieder schwer angesagt. viele bemängeln, dass man sich darin nict so gut organisieren kann. meine jahrzehntelange erfahrung im grabbeln führt dazu, dass ich alles finde, ohne hinzugucken. und seit ich den fourbi habe, ist eh alles besser geworden, der zieht einfach von taschen zu tasche mit.
      liebe grüße, gleich starte ist gen norden...
      bärbel ☼

      Löschen
  8. Schöne Bilder vom Dir auf dem Deich, Bärbel! Eine Tasche mit Geschichte, oder Geschichten, das mag ich sehr.
    Lieben Gruß
    Sabne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke liebe sabine,
      das nächste mal am deich dürfen dann auch wieder die schafe mit auf die bilder und in die geschichte.
      liebe grüße in den süden!
      bärbel ☼

      Löschen
  9. Schön, dass Du noch mehr Schokolade anbietest. Die Schuhe sind allerdings auch erstklassig. Die Benchsachen sind für lange, schlanke Menschen wie Dich gemacht. Ich habe vor 10 Jahren mal was anprobiert ... Kein Kommentar;) ... Für NF genau das Richtige. So wie meine braune Fleecejacke beim Segeln im Sommer. Tragen wir beide weiter im Wind an Meer und Watt.
    Ich wünsche Dir bestes Netz und Fang!
    LG zu B wo auch immer hin
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ines,
      die Schokolade bleibt in Berlin, die schokofarbenen Sachen sind im Koffer und gleich geht es los. Ich freue mich auf ein paar gechillte Tage am Meer!
      LG & a+

      Löschen
  10. Das sind ja wirklich schön gechillte fOTOS geworden.
    Sieht nach einem tollen Ausflug aus. Champus wir völlig überbewertet. In der richtigen Gesellschaft, ist eine Halbe Bier auch was feines. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sagst es liebe Sunny, es kommt auf die Gesellschaft und die Gelegenheit an. Am 31.12. um Mitternacht hast Du auch ein schmales Glas und keine Pulle in der Hand oder? Nächsten Sommer kann ich ja mal testen, wieviel Flens der Sack fasst. Bier trinke ich nämlich am liebsten zu Grillfleisch :-) LG Bärbel ☼

      Löschen
  11. :-) Das sieht ziemlich gemütlich und kuschelig aus, liebe Bärbel!
    Hihi, den Satz, dass Jacken und Pullis immer ÜBER die Nieren gehen müssen, kenne ich.
    Man merkt den Unterschied, wenn man mal kürzere Sachen trägt.
    Schönen Urlaub, schöne Reise, lass es Dir gut gehen!
    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe :-)
      das mit dem eständig wiederholten Satz geht ja sogar so weit, dass ich nur an sehr heissen Sommertagen ohne etwas "über den Nieren" das Haus verlasse. Ansonsten gibt es täglich ein Unterhemdchen, das natürlich immer über die Nieren reicht!
      So - jetzt reise ich mal los!
      Liebe Grüße
      Bärbel ☼

      Löschen
  12. Möchte so viel sagen, komm aber über die 3 Flaschen Champus nicht hinweg :D
    Denke ständig, Bärbel, 3 Flaschen Champus ... was für ein lustiger und schöner Abend das wohl war! <3
    Sehr süß mit Haube, steht dir gut zu Gesicht :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. alsooooo - als ich letztens im osten unterwegs war, hatte ich auch 3 flaschen moet rosé im gepäck. allerdings in meiner fototasche. am geburtstag in warschau wurde sie geköpft. jemand aus unserer truppe hatte einen großen kühlschrank, da war die temperatur perfekt und sogar die gläser hatten noch platz darin. es gibt total lustige bilder von dem ereignis - eine völllig kahle sterile umgebung und eine champagnerfröhliche meute - für mich genauso unvergeßlich wie mein 50.

      liebe grüße von der schönen insel sylt - heute mit einer anderen haube!

      bärbel

      Löschen
  13. Liebe Bärbel, den Sac Noé find ich immer klasse wenn er richtig gebraucht aussieht. Ich denk dann immer Yeah für sowas isser gemacht :) Ich schleppe jetzt den roten Westwoodsack nach England.
    Schöne Tage wünsche ich Dir :)
    liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,
      bestimmt bist Du schon auf der Insel. Ich freue mich schon auf Deinen Bericht. Deine Erzählungen und die bunten Bilder sind so ansteckend, irgendwann muss ich mit London auch mal angucken.
      Liebe Grüße und eine tolle Zeit mit Sarah!
      Bärbel

      Löschen

Ich freue mich darüber, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt.
Er wird nicht gleich hier erscheinen, aber ich schalte ihn so bald wie möglich frei.

Deine Fragen werde ich auch sehr gerne per E-Mail beantworten.
Schreibe einfach an:
uefuffzich@gmail.com

Vielen Dank und liebe Grüße!
Bärbel ☼