Mittwoch, 19. Juli 2017

REKLAME mit Sonnenschein und Schwarzlicht auf SYLT



Ich blogge zur Zeit wieder mal recht unregelmäßig, das möchte ich Dir aber wenigstens erklären. Ich kann ja nicht davon ausgehen, dass jeder mein Gehampel bei den Insta-Stories verfolgt. Es war also wieder mal richtig viel los und ich war immerzu unterwegs.




 die schönsten Tore einer jeden Stadt habe ich Dir mitgebracht

 
Ich freute mich auf 4 tolle Tage in Berlin. Fashionweek hieß der Anlass und diese Modewoche ist ja auch das Thema auf gefühlt jedem zweiten Blog. Ich "liebe" vor allem die Beiträge derer, die gar nicht da waren und trotzdem davon reden und im Nebensatz die großzügig ausgeschlagenen Einladungen aus Paris und New York erwähnen. Hashtag #inistwerdrinist

 ganz anders, aber auch schön und für mich noch immer sehr besonders!

Am Fashionweek-Dienstag war ich gleich vormittags in der Beauty-Lounge von PR-SUGAR. Dort lernte ich ÜBERWOOD * kennen. Diese Firma verwendet in ihren veganen Haarpflegeprodukten Kiefernkernholzextrakt aus einheimischer Produktion. Und sie nehmen Kiefernholz auch gleich für ihre Verpackungen. Vermischt mit Erdöl entsteht so ein Material mit dem klangvollen Namen Polywood. Ich stehe ja voll auf sowas! Die leere Verpackung (rechts im Bild) riecht sogar ganz leicht nach Holz. Wenn das Shampoo dann in der Flasche ist, leider nicht mehr. Bei den Produkten wird der Kiefernduft nämlich mit anderen Düften überdeckt. Die Kunden würden den Holzgeruch am Kopf nicht mögen - wusste die PR Frau zu erzählen ;-)


Dann traf ich die freundlichen Damen mit dem originalen Dermaroller * und sie erklärten mir die darauf abgestimmte Hauptpflege. Ich werde das nadlige Prozedere gerne testen. Die Gesichtsbehandlung vor Ort hat keine Spuren hinterlassen, die meine Gesellschaftsfähigkeit beeinträchtigt hätten. Wenn die Sonne wieder tiefer steht, kommen bei mir Nadeln und Retinol * im Hausgebrauch zum Einsatz. Momentan bin ich einfach zuviel auf dem Wasser und in der Sonne. Jetzt ist keine rechte Zeit dafür.

 HUGO ist soooo 2016 - in diesem Sommer stehe ich auf Lillet

Anschliessend fuhr ich in Berlins schönste Mitte, zum Fashionblogger Café von Styleranking am Mitte-Beach. Mit den Füßen im Sand und einem Drink in der Hand sah ich dem fröhlich wuseligen Treiben zu. Unser Tisch war optimal besetzt: ich traf Blogger aus meiner neuen Region, vertiefte flüchtige Kontakte und beichtete Chrissie endlich, dass ich sie eine Nacht alleine lasse werde... Ich wollte nämlich dem Ruf der Nordsee folgen.

SYLT - Meer vom Leben

Auch mein Mittwoch in Berlin war eigentlich total durchgeplant: Ich hatte eine Einladung von Spread aus Wien, zu ihren Pop-Up Showroom im Hotel de Rome und eine zur Hashmag Lounge *. Der folgte ich einfach am nächsten Tag. Denn dort bin ich auch jedes Mal gerne! Gefühlt "alle die man kennt" sind dort und es ist etwas verspielt zwangloser, als bei Styleranking. Man trifft auch nicht nur Blogger, sondern auch Agenturen, Unternehmen und Hersteller. Es haben sich zwei sehr interessante Gespräche ergeben, über deren Resultate ich zu gegebener Zeit sicher berichten werde.


Erstmal verließ ich Berlin für ein paar Stunden und reiste auf die schöne Insel Sylt. In der Strandoase von Westerland trafen sich die Damen der Hamburger Woman Business Lounge. Und die Firma SkinCeuticals hatte mich eingeladen, meine Haut einer Analyse zu unterziehen und die Produkte bei einem ersten Treatment kennenzulernen und auszuprobieren.


Hautanalyse durch Profis

Das Analysegerät SkinScope hatte ich bei Conny schon mal gesehen. Ich steckte also mutig meinen Kopf in eine große Box voller Lampen und Spiegel und auf der anderen Seite beurteilte eine Expertin meinen Hautzustand. Sie erklärte mir meine Hautschäden, schaltete dann um auf Schwarzlicht.


Plötzlich sah ich es auch: rund um die  Augen gab es trockene Stellen, an der Nasenunterseite sah es total rauh aus und auf der Nase waren ein paar anständige Unreinheiten zu sehen. Nun konnte die Kosmetikerin beurteilen, welche Produkte bei der Behandlung meiner Haut in Frage kommen.


Was soll ich sagen? Andere fliegen zum Friseur nach Paris, ich zur Kosmetik in die Strandoase von Westerland. Ein Hoch auf mein schönes Bloggerleben. Klar, war ich nach der Behandlung auch unten am Meer - natürlich mit frisch gepflegter und  gut geschützter Haut *.


Von den einzelnen Produkten, ihren Inhaltsstoffen und ihrer Wirkungsweise werde ich später ausführlicher berichten. Mein Paket mit den speziellen Beautyprodukten für meine Haut ist nämlich schon angekommen.


 prevent - correct - protect
meine drei Säulen bei SkinCeuticals

Jetzt überlege ich noch, wie ich diese Neuigkeiten in meine Beauty-Routine einbauen kann. Vielleicht stelle ich für einen bestimmten Zeitraum meine Pflege auch komplett um. Darüber mache ich mir gerade ein paar Gedanken.

auch auf Sylt ist LILLET * gerade schwer angesagt!

Natürlich habe ich auch die Stände der anderen Firmen besucht, die sich in der Strandoase den Damen vorstellten. Viele schöne Dinge gab es zu bestaunen, aber bei Meier.Meier schlich ich wohl besonders oft herum.

zu diesen krass pinken Schuhen hätte ich sogar die passende Tasche

Bei weißer Baumwollspitze schlägt mein Herz in diesem Sommer besonders hoch. Und alle Sachen in blau-weiß-rot ziehen mich eh magisch an. Kleider, Röcke, Oberteile... alles sah so fein aus. Und als es dann ein Shooting am Strandzugang gab, ging ich grinsend mit.



Ich hatte einen richtig tollen Tag auf der Insel und ich habe ihn sehr genossen! Ein großes Dankeschön an SkinCeuticals und GOSSIP+PR für die liebe Einladung und die rundum perfekte Organisation.


Am Donnerstag war ich wieder in Berlin zur Stelle und am Freitag flog ich für 4 Tage nach Paris. Dienstag war ich wieder hier und Mittwoch düste ich mit meinem kleinen roten Flitzer 500 km durch's Land bis in den Thüringer Wald.

 
Auf dem Rückweg blieb ich bei Claudia, die mir Ihr Gästezimmer als rettende Zuflucht angeboten hatte. Donnerstag bin ich zeitig ins Bett gefallen, den Freitag habe ich am PC und am Telefon verbracht, Samstag waren wir in den Himbeeren und auf dem Kornfeld. Das habe ich gleich fleissig verbloggt und nun werde ich auch wieder meinen gewohnten Rhythmus finden!


Reichen diese Erklärungen als Entschuldigung für meine Pause?


 
Ich bedanke mich auch recht herzlich bei Hashmag *, PR-Sugar *, Styleranking * für die Einladungen zu den schönen Events in Berlin.

* Reklame-Link

Kommentare:

  1. bei so viel jetset brauch man natürlich eine dicke extraportion hautpflege ;-P
    bin schon ausser atem wenn ich´s nur lese..... da sitze ich doch lieber gemütlich im liegestuhl im garten und guck deine bunten bilder an - dankeschön! <3
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich sitze auch gerne mal wochenlang auf dem dorfe herum. aber nicht am liebsten. am liebsten bin ich in paris zu besuch. dort zu leben habe ich mir inzwischen abgeschminkt - aber bilder bekommst du gerne jeden monat ♥
      xoxoxo

      Löschen
  2. Alle Achtung, wie Du das alles schaffst. Das waren aber auch tolle Einladungen. Ich bin gespannt auf Deine Hautpflege nach der Analyse.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Geheimnis ist, nur zu machen, was ich will und es nicht in Stress ausarten zu lassen. Und ganz wichtig für mich: genug Schlaf. Ich muss in Paris nicht um 7:00 Uhr aufstehen und mich den ganzen Tag von einer Sehenswürdigkeit zur anderen jagen lassen. Wenn ich erst um 11:00 Uhr frühstücke, ist das auch völlig in Ordnung. Ich verpaase ja nichts. Gucke ich aus dem Fenster und sehe den Eiffelturm, ist mein Tag sowieso schon gerettet.
      Liebe Grüße
      Bärbel ☼

      Löschen
  3. Wie schön. Ich gönne Dir das sehr. Vielleicht nehme ich mir glatt ein Jahr Auszeit und gucke mal, wohin der Wind mich so treibt. Nötig hätte ich es eigentlich.
    Ich bekomme seit Jahren NUR eine Einladung für eine Pariser Show. Der ich aber noch nie nachgekommen bin. Sollte ich vielleicht mal tun. Dann könnte ich auch einen Beitrag über die Fäschnnn Wiek schreiben.
    :-)
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man offen ist für Treibwind, dann kommen plötzlich Angebote angetrieben, mit denen man niemals gerechnet hätte. FW Paris? Zufällig vom 26.09. - 30.09.? Ich bin da, allerdings wegen einer anderen Kooperation. Falls Du nicht hingehst, würde ich gerne einspringen und könnte bei Dir einen Gastartikel darüber schreiben ;-)
      LG
      Bärbel ☼

      Löschen
  4. Sehr cool, liebe Bärbel. Sieht nach viel Genuss aus und "sich treiben lassen". Fashion Week? Da warte ich noch auf die Einladung ;) Aber das hat noch Zeit, denn mein Leben 1.0 lässt manches schlicht noch nicht zu. Also blogge ich weiterhin ohne Bilder von dem Event und ohne die Erwähnung großzügig ausgeschlagener Angebote. Macht aber nix, ich war schon früher nicht da zu finden, wo jeder hinging.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      ja, nur mit Spass und Genuss geht das bei mir.
      Wäre Fashionweek in Düsseldorf oder Frankfurt,
      würde ich auch zu Hause bleiben.
      Mit Berlin und mir ist es noch etwas anders.
      Ich lasse keine einfach Gelegenheit aus, um nach Berlin zu fahren.
      Liebe Grüße
      Bärbel ☼

      Löschen
  5. Wow, da ist ja einiges los bei dir! Toll und so aufregend. Ich finde es immer spannend neue Produkte zu testen. Daher bin ich schon gespannt was du berichten wirst.
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Natascha,
      das wird allerdings noch etwas dauern, ehe ich die Ergebnisse präsentieren kann. Denn gerade Gesichtspflege möchte ich nicht in einer Woche testen. Da werde ich eher 4 brauchen. Spannend ist es auf jeden Fall - solange nix spannt. Das Gefühl mag ich nämlich überhaupt nicht.
      LG
      Bärbel ☼

      Löschen
  6. Lillet klingt so hübsch, hab das leider noch nie getrunken, aber der Name gefällt mir. :)
    Deine Haarfarbe steht dir toll!
    Zum Thema bloggen, du darfst gerne unregelmäßig Beiträge raushauen, denn wenn dann was kommt, ist es immer sehr interessant zu lesen. :)

    Viele liebe Grüße zu dir .. bleibe hier gespannt dran, freue mich auf alles was kommt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon im letzten Jahr gab es LILLET Drinks zur Fashionweek oder bei Bloggerevents, aber da war ich blöderweise immer mit dem Auto unterwegs und musste dankend ablehnen. Es ist ein zielmlich fruchtiger Weinaperetif, den ich bisher nur gemixt kenne - und immer mit viel Obst und Eis.
      Liebe Grüße
      Bärbel ☼

      Löschen
    2. Aha okay, der Geschmack könnte mir gefallen. Werde Lillet einmal probieren, Danke für den Tipp! :)

      Löschen
  7. Bärbel, wenn Du es bei dem straffen Programm noch geschafft hättest zu bloggen, dann wärst Du entweder außerirdisch, oder wir hätten keine Zeit für die schönen Abendessen in Berlin gehabt und die Bilder und überhaupt. so ist es mir dann doch lieber :D

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Chrissie,
      vielleicht sollten wir dieses Micro- oder Nanoblogging einführen, was bei den Kindern der schnellen Bilder so beliebt ist. Die haben ja alle keine Zeit mehr, Blogs zu lesen, wie ich heute auf Instagram mal wieder lesen durfte. Ich bin echt froh, in der Ü-irgendwas Nische zu hocken!
      Liebe Grüße zu Dir in die Edelfabrik!
      Bärbel ☼

      Löschen
  8. Ja, sowas ist schön. Toll, dass du das wahrnehmen konntest. Hat bestimmt Spaß gemacht. Und warum auch nicht? Das motiviert ja und ist das schöne am Bloggen für manche.

    Ach, ich habe ganz sicher erwähnt, dass ich nach Paris und New York eingeladen war. Warum auch nicht? Stört dich das? Du hast doch selbst so tolle Einladungen...Jede hat halt etwas anderes...In dem Sinne happy blogging! LG Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabina,
      danke für Deinen Kommentar. Ja, Deine Erwähnung fand ich, so wie sie da im Zusammenhang stand, nicht so ganz passend. Aber jede von uns schreibt halt, was sie will. Ich habe nur gedacht: wieviele Deiner Leser würden gerne nach Paris oder New York zur FW fahren und wissen nicht, wie sie zu einer Einladung kommen können... Vielleicht hättest Du sie weitergeben können. Ja, sie sind oft personalisiert, aber wo ein Wille ist, geht manches.
      Liebe Grüße
      Bärbel ☼

      Löschen
  9. Vielen Dank für deine gute Energie und die vielen Informationen und die vielen Tipps! Ich freue mich, dass du bei mir warst, du bist hier immer willkommen!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hach* claudia, das hast du so lieb geschieben und mich freut das sehr, denn wenn aus zufälligen digitalen treffen intensive analoge begegnungen werden, dann ist das das schönste am bloggen!
      herzlichst
      bärbel ☼

      Löschen

Ich freue mich darüber, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt.
Er wird nicht gleich hier erscheinen, aber ich schalte ihn so bald wie möglich frei.

Deine Fragen werde ich auch sehr gerne per E-Mail beantworten.
Schreibe einfach an:
uefuffzich@gmail.com

Vielen Dank und liebe Grüße!
Bärbel ☼